Schweden-Trip

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
Thomas Missing

Heimfahrt

Heute geht es Richtung Heimat...

Wir verlassen die dänische Insel Rømø. Von Dänemark aus geht es weiter nach Deutschland.

Die Fahrt auf den deutschen Autobahnen läuft problemlos ab und wir kommen gut voran.
Am Abend ziehen jedoch heftige Gewitter auf. Ab Thüringen und durch ganz Bayern hindurch herrscht "Weltuntergangsstimmung" - mit Starkregen und Wind.
Erst als wir Linz erreichen hört der Regen auf. 
Schließlich kommen wir um 2 Uhr Früh in Zelking an. Insgesamt waren wir 15 Stunden unterwegs.


Unsere Schweden-Reise war wunderschön - wir sind uns beide einig - wir waren nicht zum letzten Mal in Schweden! :)

Zelking
Lower Austria, Austria
Thomas Missing

Dänemark - Rømø

Wir haben die Nacht am Autobahnrastplatz gut verbracht.

Bei unserer Weiterfahrt machen wir einen Zwischenstopp in Odense.
Wir parken bei einem Supermarkt. Hier darf man maximal 2 Stunden parken - so viel können wir aus dem Dänischen herauslesen, mehr nicht.
Als wir nach 2 Stunden zum Auto zurückkommen, finden wir einen Strafzettel auf unserer Windschutzscheibe!
Weil wir keine Parkuhr angebracht haben, müssen wir eine Strafe von 590 DKK zahlen!

Am Nachmittag kommen wir auf der Nordsee-Insel Rømø an.
Wir fahren mit dem Rad zum Strand. Der bis zu 4 km breite Strand darf sogar mit dem eigenen Auto befahren werden.
Ebbe und Flut sind hier im Wattenmeer deutlich zu sehen.


Romo Island
Syddanmark, Denmark
Thomas Missing

Ålgsafari + Öresundbrücke

Wir verlassen den Unden See. Es geht Richtung Süden.

In Markaryd besuchen wir den Ålgpark Smålandet. Hier darf man mit dem eigenen Auto durch ein großes Elchgehege fahren. Wir begeben uns auf Ålgsafari. Die Elche liegen um die Mittagszeit faul im Schatten und bewegen sich nicht. Man kann sie aber trotzdem vom Auto aus recht gut beobachten.

Danach machen wir einen Stopp in der Universitätsstadt Lund.

Am Abend kommen wir in Malmö an. Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Campingplatz. Jedoch sagt uns keiner zu und überteuert ist es ebenfalls.
Deshalb beschließen wir noch heute Abend über die Öresundbrücke nach Dänemark zu fahren und dort zu übernachten.

Wir fahren so weit wie es geht und übernachten schließlich auf einer Autobahnraststätte in der Nähe von Ringsted.

Malmo
Skane, Sweden
Thomas Missing

Kanu-Tour

Wir nutzen das Angebot vom Campingplatz und machen eine Kanu-Tour.
Unser Ausgangspunkt ist der Bosjön-See. Von dort aus durchqueren wir den Bergvattnet, den Sävsjön und schließlich den Unden See bis wir wieder am Campingplatz Tived ankommen.

Zwischen diesen Seen gibt es immer wieder Landtransporte, bei denen wir unser Kanu von einem See zum anderen See transportieren müssen. Dabei schnallen wir Räder unter das Boot und ziehen es.

Die Seen sind malerisch... mit unserem Kanu geht es vorbei an Seerosen und Inseln. Natur pur! Teilweise ist kein Mensch weit und breit - nur wir zwei im Boot.

Wir fahren insgesamt fast 15 km und kommen um 17 Uhr zurück.
Beim letzten Stück am Unden See weht uns jedoch der Wind sehr hefitg entgegen. Wir schaffen es gerade noch rechtzeitig zurück, denn ein Gewitter zieht auf!

Baggekarr
Orebro, Sweden
Thomas Missing

Askersund

Wir fahren nach Askersund. Es ist ein sonniger und heißer Tag.
Wir spazieren durch die Stadt und gehen auf eine kleine Insel.

Am Rückweg machen wir eine Pause auf einem netten Rastplatz.
Zurück am Campingplatz verbringen wir den Nachmittag am Steg und baden im See.

In dieser Nacht herrscht am See eine ganz besondere Stimmung. Das Wasser ist spiegelglatt. Es weht kein einziges Lüftchen. Es ist ganz ruhig. Der Sternenhimmel ist beeindruckend!

Askersund
Orebro, Sweden
Thomas Missing

Wandern

Heute hat der Regen endlich aufgehört und wir haben wieder Sonnenschein!

Wir spielen Kubb, ein Spiel mit Holzklötzen, welches in Schweden und Norwegen sehr beliebt ist. Vereinfacht gesagt versucht man dabei mit Wurfhölzern die gegnerischen 'Kubbs' umzuwerfen.

Am Nachmittag brechen wir zu einer kleinen Wanderung auf. Vom Campingplatz aus gehen wir einen Rundweg. Es geht durch den Wald über Stock und Stein. Teilweise kämpfen wir uns durch Sträucher, dann spazieren wir vorbei an Farnen und Moosen. Schließlich kommen wir bei einem See an.

Am Abend essen wir geräucherten Fisch aus dem Vättern-See. Diesen haben wir bereits am Vortag bei Hein und Marlies, den Besitzern des Campingplatzes, bestellt.

Baggekarr
Orebro, Sweden
Thomas Missing

Schlechtwetterprogramm

Am Vormittag beginnt es zu regnen.
Leider regnet es den ganzen Tag, deshalb verbringen wir den Tag im Bus.
Am Abend hört es dann endlich auf, aber es ist nun windig und kühl.

Am Tag darauf, am Mittwoch, beginnt es nach unserem Frühstück erneut zu regnen.
Als es dann wieder aufhört, fahren wir am späten Nachmittag mit dem Rad nach Tived um Essen einzukaufen.
Am Abend grillen wir wieder, ein gemütliches Beisammensitzen beim Griller wird jedoch von einem erneuten Gewitter verhindert.

Baggekarr
Orebro, Sweden
Thomas Missing

Uppsala + Unden-See

Bei unserer Abfahrt aus Stockholm regnet es ganz leicht. Wir fahren nach Uppsala.

Uppsala ist der nördlichste Punkt unserer Reise.
In Uppsala besichtigen wir den Botanischen Garten der Universität. Eigentlich wollten wir auch noch das Linnémuseum und den Linnégarten anschauen, leider sind beide montags geschlossen.
Wir spazieren weiter zum Dom und in die Innenstadt.

Nach einem Mittagessen im IKEA-Restaurant geht es weiter.

Am Abend kommen wir am Campingplatz Tiveden beim Unden See an. Wir bekommen einen netten Standplatz in der Nähe des Strandes. Der Tag klingt mit einem wunderschönen Sonnenuntergang aus...


Uppsala
Uppsala Lan, Sweden
Thomas Missing

Bootstour + EM Finale

An unserem letzten Tag in Stockholm machen wir eine Bootstour. Vom Rathaus "Stadshuset" startet unsere "Historical Canal Tour" um die Insel Kungsholmen.

Nach der Rundfahrt machen wir uns auf den Weg nach Solna zum Fußballstadion. Wir haben vor einigen Tagen Tickets für das UEFA Frauen EM Finale ergattert! Norwegen spielt gegen Deutschland in der "Friends Arena". Die Schwedinnen haben es leider nur bis ins Halbfinale geschafft.
Das Stadion ist voll mit Familien und Kindern. Die Stimmung ist gut und die Mehrheit fiebert mit den Norwegerinnen mit.
Es war ein sehr spannendes Match, aber am Ende gewinnen (leider) immer die Deutschen... dieses Mal 1:0

Solna
Stockholm, Sweden
Thomas Missing

Mit dem Rad durch Stockholm

Wir fahren mit dem Rad in die Stadt. Nach ungefähr 40 Minuten sind wir auf der Insel Södermalm.
Davor werden wir jedoch von einem gewittrigen Schauer überrascht.

Das ist aber nicht das einzige Unglück des Tages...

Denn Thomas' Hinterrad hat plötzlich einen Patschen! Wir gehen in Gamla Stan zu einem Radgeschäft. Dort repariert er sein Rad. Wir fahren weiter auf Riddarholmen. Nach nicht einmal 200 Metern... wieder ein Patschen!

Während wir überlegen kommen 3 Radfahrer an uns vorbei. Sie bleiben stehen und fragen, ob sie uns helfen können. Einer packt blitzschnell das Flickzeug und seine Luftpumpe aus. Der Zweite untersucht den Reifenmantel.
Schließlich finden sie auch die Ursache des Patschens... es war ein Glassplitter im Reifen!

Unsere unbekannten Retter in der Not waren übrigens Russen und kommen aus Kaliningrad.

Weiter geht es mit dem Rad durch die Stadt. Ein kleines Stück der Heimfahrt legen wir schließlich per Fähre zurück.

Stockholm
Stockholm, Sweden
Thomas Missing

Vasamuseet + Skansen

Wir besuchen das Vasa-Museum auf der Insel Djurgården. Die Vasa ist ein Kriegsschiff, welches 1628 auf ihrer Jungfernfahrt nach nur wenigen Minuten gesunken ist.
Das Schiff ist riesengroß und sehr beeindruckend. Die wahre Größe kann man auf einem Foto gar nicht festhalten!
Es ist das weltweit einzig erhaltene Schiff aus dem 17. Jahrhundert.
Die Ausstellung ist informativ und spannend aufbereitet und gefällt uns sehr gut.

Danach besuchen wir das Freilichtmuseum Skansen. Hier wurden über 150 Häuser und Bauernhöfe aus ganz Schweden aufgebaut. In Skansen gibt es auch einen Tierpark mit Tieren aus dem Norden. Wir sehen Wölfe, Luchse, Rentiere und natürlich Elche!

Zurück am Campingplatz ruhen wir uns ein bisschen aus, denn später geht es wieder in die Stadt. Wir gehen in den angesagten Club "Debaser".

Djurgarden
Stockholm, Sweden
  • Small
    Björn Dorra hat am kommentiert:

    Das nenne ich mal ein großes Boot :) Was für eine Ausstellung / Museum war das?

Thomas Missing

Linköping + Stockholm

Wir verlassen Kalmar in Richtung Stockholm.

Am Weg halten wir in Linköping. Hier besichtigen wir "Gamla Linköping", die Altstadt. Dieser Teil der Stadt ist ein Freilichtmuseum, in dem alte Häuser von damals verlagert und hierher aufgebaut worden sind.

Bei unserer Fahrt Richtung Norden machen wir auch eine Pause beim Götakanal, in der Nähe von Norsholm.

Schließlich kommen wir in Stockholm an. Unser Campingplatz ist im Stadtteil Bredäng - ca. 10 km vom Zentrum entfernt. Hier ist es leider vorbei mit den schönen Stellplätzen, die wir vorher hatten. Der Vorteil des Platzes ist jedoch die nahe U-Bahnstation.

Am Abend fahren wir noch in die Altstadt "Gamla Stan" von Stockholm. Wir leisten uns ein gutes Steak in einem feineren Restaurant.

Linkoping
Ostergotland, Sweden
Thomas Missing

Öland

Heute fahren wir auf Öland. Per Auto geht es über die Ölandbrücke.
Am Festland ist es sonnig, auf Öland zunächst bewölkt.

Öland wird auch die Insel der Windmühlen genannt. Man findet auch heute noch viele alte Windmühlen vor. Einige kann man sogar besichtigen.

Die Ostküste Ölands erreichen wir durch einen Spaziergang über eine Weide.
Wir haben aber auch unsere Räder mit - per Rad erkunden wir ein wenig die Gegend und fahren zu einem anderen Strand.

Zurück am Campingplatz Rafshagen genießen wir die Abendsonne.


Runsten
Kalmar, Sweden
Thomas Missing

Kalmar (Camping Rafshagen)

Mit dem Auto fahren wir nach Kalmar. Wir parken in einer Siedlung und von dort fahren wir mit dem Rad in die Stadt. In Schweden sind in jeder noch so kleinen oder auch großen Stadt die Radwege bestens ausgebaut. Das Rad ist hier wichtiger als das Auto! Leider ist das in Österreich (noch) nicht so...

In Kalmar gibt es nette Einkaufsstraßen. Zur Burg von Kalmar fahren wir zwar auch, aber gehen dann doch nicht hinein.

Am Abend machen wir noch eine kleine Radtour. Wir kommen an einer sehr schönen Siedlung vorbei. Hier ein Haus zu besitzen wäre sehr fein...

Kalmar
Kalmar, Sweden
Thomas Missing

Ronneby + Karlskrona

Am Vormittag Abfahrt aus Åhus. Es geht Richtung Kalmar.

Ein erster Zwischenstopp ist in Ronneby. Dort besichtigen wir die Kirche, in der eine Eichentür aus dem Jahr 1564 aufbewahrt wird.

Weiter geht es nach Karlskrona. Unter anderem schauen wir uns die größte Holzkirche Schwedens an. Wir gehen auch auf eine der zahlreichen Inseln bzw. Schären. Außerdem schauen wir uns noch den Marinehafen an, wo man alte Kriegsschiffe besichtigen kann.

Am Abend kommen wir am Campingplatz Rafshagen bei Kalmar an. Dieser Platz gefällt uns sehr gut. Er befindet sich auf einer kleinen Landzunge, umgeben von Wasser.

Karlskrona
Blekinge, Sweden
Thomas Missing

Kristianstad

Wir erkunden die Innenstadt von Kristianstad. Normalerweise haben die Geschäfte in Schweden auch am Sonntag geöffnet, hier aber (leider) nicht!

Danach spazieren wir zum "Naturum Vattenriket" Naturschutzgebiet. Dies ist eine Seenlandschaft mit verschiedenen Wanderwegen. Bei großer Hitze wandern wir den Linné-Rundweg, welcher in diesem Sommer eher einem staubigen Feldweg gleicht. Trotzdem war es ein netter Spaziergang!

Am Nachmittag gehen wir zum Strand. Dort sind viele einheimische Familien zum Baden in der Ostsee. Nachdem wir uns in den Sanddünen in der Sonne aufgewärmt haben, wagen wir auch den Gang ins Wasser.
Leider sind wir nicht so abgehärtet wie die Schweden, das Wasser ist für uns eisig kalt!
Zur Info: Die Ostsee hat ca. 16 Grad!

Kristianstad
Skane, Sweden
Thomas Missing

Åhus

Nach dem Frühstück erkunden wir Åhus mit dem Rad.

Wir wundern uns, warum so viele junge Leute am Campingplatz sind. Es stellt sich heraus, dass zur Zeit das "Beachhandball Festival" ist - etwa so wie in Klagenfurt der Beachvolleyball Grand Slam.

Später schwimmen wir das erste Mal in der Ostsee!

Am Abend grillen wir mit unserem kleinen Griller am Campingplatz.

Ahus
Skane, Sweden
Thomas Missing

Erster Tag in Schweden

Wir sind nun in Schweden!

Nach der Ankunft in Trelleborg fahren wir ein Stück und finden einen einsamen Strand. Mit Blick aufs Meer machen wir eine längere Pause und holen unseren versäumten Schlaf nach.

Unser nächster Stopp ist das kleine Städtchen Ystad. Nach einem kurzen Spaziergang geht es weiter.

Wir besuchen die Steinformation "Ales Stenar". Auf einer Wiese oberhalb von Klippen wurden hier in der Bronzezeit 58 Steinblöcke in Form eines 67m langen und 19m breiten Schiffes aufgestellt.

Am Abend kommen wir am Campingplatz in Åhus an.

Ystad
Skane, Sweden
Thomas Missing

Fähre Sassnitz (D) - Trelleborg (S)

Abfahrt 2:15 - Ankunft 7:00

Nachdem unser Auto unter Deck geparkt ist, suchen wir uns im Passagierdeck einen Platz. Leider sind die guten Plätze, auf denen man so halbwegs schlafen könnte schon besetzt. So bleibt uns nichts anderes übrig, als uns zu einem Tisch mit zum Schlafen eher ungeeigneten Sesseln zu setzen. In etwas ungemütlichen Schlafpositionen harren wir schließlich 5 Stunden bis zur Ankunft in Südschweden aus.

Trelleborg
Skane, Sweden
Thomas Missing

On the road

Unterwegs zur Fähre (Sassnitz - Trelleborg). Zelking - Passau - Regensburg - Hof - Leipzig - Potsdam - Rostock - Stralsund - Sassnitz.

Abendessen in Bergen auf Rügen in einem sehr netten Restaurant.

Sassnitz
Mecklenburg-Vorpommern, Germany
Thomas Missing

Abfahrt

Los gehts! Auf nach Schweden...

Abfahrt in Zelking um 06:50 Uhr. Über Deutschland fahren wir Richtung Norden.

Zelking
Lower Austria, Austria