Hello Indonesia! Auf den Spuren von Eat Pray Love !

Backpacking again. Diesmal gehts auf die Spuren von " Eat, Pray, Love " für mich. Wiedermal alleine unterwegs, bin ich gespannt, welche Abenteuer & Begegnungen mich diesmal erwarten.....

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
AnneKa Kappes Small

Ubud meine neue Liebe <3

Hallo meine Freunde,


Habe eine neue Liebe gefunden und das ist die wunderbare Stadt Ubud. Es ist als wäre ich hier immer gewesen, diese Stadt ist Balsam für die Seele und dein Herz. Trotz des ständigen Chaos und Traffic in der Stadt ist es einfach meine Stadt. Chillen, Lesen, Freunde treffen & natürlich jeden Tag Yoga und Meditation. Valeria und ich habe an einer sehr traditionellen Zeremonie teilgenommen, das baden im Holy Spring. Morgens um 7Uhr wurden wir von Bobby abgeholt und sind ca 8km zu dem Tempel Pura Tirta Empul gefahren. Dort wird zu erst eine Opfergabe gebracht in Form von Blumen und Räucherstäbchen und gebetet. Gebetet für einen selbst, Freunde und Familie. Dann mussten wir unseren Sarong ausziehen und uns umziehen in einen anderen Sarong, der im Wasser getragen werden muss. Jetzt durften wir in das heilige Wasser steigen, in dem übrigens auch Fische mit schwimmen. Für mich war es einer der schönsten Erlebnisse in meinem Leben. Die Spiritualität, der Einklang mit sich selbst und die Meditation. Ich kann das schwer beschreiben, aber man fühlt sich danach befreit und wirklich gereinigt. 

Abends wieder zum Yoga und wieder neue Begegnungen gemacht. Diesmal war ich im Yinyasa Flow und ich muss sagen, ich bin danach eher herausgekrochen als gegangen ;). Sehr intensiv und anstrengend.

Des Weiteren ging es noch zu einem ganz bekannte und noch "aktiven" Vulkan. Wahnsinn so etwas mal in Natur zu sehen. Auch den Weltbekannten Kaffee Kopi Luwak, der von einer Art Katze (Fleckenmusangs) ausgeschieden  wird habe ich natürlich probiert. Fazit: Schmeckt für mich wie Kaffee und Hagebutten Tee in einem. Interessant, das er quasi von einem Tier ausgeschieden wird und dann aufbereitet wird, das Endergebnis dann Kaffee ist :-)


Ubud hat meine Seele & mein Herz berührt und ich bin dankbar, das ich so eine wundervolle intensive und doch lange Zeit hier verbringen durfte. Habe unzählig viele wunderbare Menschen getroffen & kennengelernt und ich weiß, das ich sie alle wiedersehen werden. Denn Travel Freunde und Bekannte sind etwas ganz besonderes, es verbindet einfach unbeschreiblich schöne Momente zusammen. 

Habe noch Freunde hier in Ubud getroffen, die ich letztes Jahr in Koh Lipe kennengelernt habe, war wunderschön, mit euch den Abend zu verbringen :-)


Also mein Fazit ist, Ubud muss man kennengelernt haben im Leben & ich werde wiederkommen meine neue Liebe ;-)

Morgen gehts dann los Richtung Insel mit dem Speedboat :-) 


Goodbye Beautiful Ubud, Hello Islands :-)

Ubud
Gianyar, Bali, Indonesien
AnneKa Kappes Small

Beautiful Life :-)

Good Morning aus Ubud,


einen wunderschönen, Sonnigen Guten Morgen aus Ubud. Ich komme gerade vom Frühstück und dachte, es ist mal wieder an der Zeit euch zu schreiben. In den letzten zweit Tagen habe ich sehr viel erlebt und war irgendwie nur on Tour mit meinem Motorroller. Mittlerweile lerne ich ständig neue Leute hier kennen, das ich mir meine freie Zeit mit mir alleine sogar festlege. Soviel zum Thema Alleine Reisen ;-)) . Mein Tag besteht aktuell aus Yoga, Meditation und Touren. 

Eines der besten Touren war unser Tripp zu Dritt mit dem Roller zu den Tegalalang Reis Terrassen ca, 10km außerhalb von Ubud, eine wunderschöne einzigartige Natur. Wir haben dort eine Trekkingtour zu Fuß gemacht und sind bis ganz nach oben gelaufen ( wie wandern in den Bergen bei uns ), die Wege sind eher abenteuerlich, man muss sich sehr konzentrieren um nicht abzurutschen. Dann haben wir uns noch verlaufen und standen auf einmal im Nirgendwo. Dort haben wir Vincent getroffen, der aus Bielefeld kommt und hier studiert. Also zu Viert ging es dann weiter, irgendwo werden wir wohl wieder auf den richtigen Weg kommen. Vorbei an kleinen Dörfern standen wir bei einer Familie, wo der Reis weiterverarbeitet wird und konnten zuschauen wir der geerntete Reis weiter getrocknet wird. Wieder auf der richtigen Route, sind wir die Ganzen Reisterrassen wieder zurück gelaufen. Es war ein sehr beeindruckendes Erlebnis, aber auch sehr anstrengend :). Bei einer kalten Cola haben wir dann noch zusammengesessen und sind anschließend alle mit den Rollern wieder zurück in die Stadt gefahren. 

Das mit dem Rollerfahren klappt sehr gut, bin sehr stolz auf mich :-)! 

Ein weiterer Ausflug war gestern spontan zu dem wunderbaren Resort, Jungle Fish mit einem einzigartigen Pool mit Blick in den Dschungel. Ich muss im Nachhinein noch sehr lachen, welchen Tripp wir da mit meinem Roller zu zweit hingelegt haben. Steil Bergauf und eine Kurvige Strecke mitten durch die Idyllische Landschaft von Bali. Manchmal muss man Dinge einfach machen, je länger man darüber nachdenkt desto weniger macht man sie dann. Im Jungle Fish bezahlt man ca 8€ Eintritt, was für indonesische Verhältnisse sehr teuer ist. Man bekommt ein Handtuch und eine Liege direkt am Pool. Der Pool gehört zu einem Resort, wo man auch Villen und Spa hat, aber alles sehr teuer. Auch wenn hier nicht immer die Sonne scheint, es ist immer warm und kühlt auch Abends nie ab. Im Dunkeln ging es dann wieder zurück in die Stadt. War ein Erlebnis wert, würde ich aber nicht wiederholen, den die Preise dort sind schon sehr hoch.


Dieses Land hat mich jetzt schon verzaubert :-) Vielleicht liegt es aber auch daran, das ich jeden Tag Yoga mache und Meditiere. 

Ubud ist eine Stadt, wo du nie alleine bleiben wirst, wenn ja hast du irgendetwas falsch gemacht ;) . Ich habe mittlerweile schon Leute aus Schweden, USA, Thailand, Österreich, Australien usw. kennengelernt. Und irgendwo anders trifft man sich dann immer wieder. 

Wünsche euch einen wunderschönen Dienstag :-)

Bis Bald 

Dickes Bussi  


Ubud
Gianyar, Bali, Indonesien
AnneKa Kappes Small

Beautiful Ubud, Endlich richtig angekommen :)

Hallo meine lieben,


heute hatte ich endlich meine ersten Tag, an dem ich auch wirklich hier angekommen bin :). Ich fühle mich besser, die Erkältung geht zurück und ich habe mich mit dem Klima arrangiert ( braucht anfangs immer 1-2 Tage ).

Angefangen hat mein Morgen mit dem leckeren Frühstück hier, Banane im Pancake ( so lecker ). Gestärkt ging es dann weiter in den bekannten Monkey Forest hier in Bali. Dort befinden sich alte Tempel inmitten eines Dschungels, wo die Affen frei leben und wirklich kreuz und quer herumlaufen. Natürlich sollte man etwas Vorsichtig sein, denn die Affen sehen sehr unschuldig und teils sehr süss aus. Jedoch sind sie nicht ganz so ohne, wie es auf den ersten Blick ausschaut. Man sollte ihnen nie direkt in die Augen schauen, das bedeutet für den Affen Aufforderung zu einem Kampf. Und Krankheiten können schnell übertragen werden. Ich habe mir ein Wärter aus dem Monkey Forest geschnappt und habe Affen füttern dürfen, sie klettern an einem hoch und nehmen dich an die Hand. Und das in einer Geschwindigkeit, so schnell kann man überhaupt nicht schauen. Also wie gesagt, alles nicht so ohne. Trotzdem war es eine Erfahrung wert für mich und ich habe meine typischen Fotos bekommen ;)

Dann ging es in ein Indonesisches Restaurant zum Mittagessen, die Menschen hier leben alles sehr gesund und vegan. Und es schmeckt auch wirklich sehr gut und ist zudem noch günstig. Leckere Salate mit oder ohne Tofu und ein Gemüse Smoothie für gerade mal 5€

Habe dann meinen ganzen Mut zusammengenommen und mir ein Motorroller gemietet. Es ist leichter als gedacht, der Verkehr auf der anderen Seite ( okay, ich bin sehr langsam ), und den Fahrstil den die Menschen hier drauf haben. Trotz allem sehr gewöhnungsbedürftig und teils muss ich sehr schmunzeln, wenn ich hier auf der anderen Seite fahre und im Kopf noch anders denke ;).

Endlich zu dem bekanntesten und besten Yoga Center auf Bali, dem Yoga Barn.....Wahnsinn, was für eine Anlage, was für Menschen und was für eine besondere Aura, der diesen Ort umgibt. Alle Yogis unter meinen Freunden, es ist der Himmel auf Erden. Das Angebot, die vielen verschieden Kurse und der besinnliche, wunderschöne Ort im Grünen. Menschen aus aller, Welt sind hier und machen zusammen Yoga. Ich habe heute einen Kurs besucht, Yin Yoga. Der Yoga Lehrer Unterricht in Englisch, sämtliche Utensilien kann man dort leihen. So entspannt und erholt bin ich schon lange nicht mehr aus dem Yoga gekommen.

Mit Doris habe ich den Tag bei einem leckeren Abendessen und einer einstündigen Fußmassage ausklingen lassen :)

Gerade in meinem Gästehaus angekommen, falle ich heute nur noch in mein Bett.

Danke Ubud für diesen wunderschönen Tag :-)

Gute Nacht meine Freunde, ich werde jetzt ganz schnell schlafen gehen. 

Namasté

Ubud
Gianyar, Bali, Indonesien
AnneKa Kappes Small

Arrived in Ubud Bali, my Home for the next 10 Days!

Hello aus Ubud,


nach einem 3 stündigen Flug von Kuala Lumpur nach Denpasar, endlich in Ubud angekommen. Noch immer etwas angeschlagen, habe ich mich erstmal mit Vitaminen eingedeckt ( vertraue mal der indonesischen Medizin ). Ich wohne in einem süssen kleine HomeStay zentral in Ubud, es ist alles sehr einfach hier gehalten, aber er reicht ;). Sitze gerade auf meinem kleinen Balkon mit Blick auf einen wunderschönen Garten. Das Wetter ist sehr heiß hier ca. 35 Grad, aber ab und zu weht ein kleines Lüftchen. Ich brauche immer so 2-3 Tage bis ich ganz angekommen bin, mit dem Klima und der Zeitumstellung. Die leichte Erkältung macht es nicht einfacher, denn dick einpacken & Schal ist hier nicht drin, würde glaube ich dann ein Hitzestau bekommen. Habe auch schon einige Bekanntschaften gemacht hier, unter anderem Doris aus Österreich. Wir wollen heute Abend zusammen mal was trinken gehen. Die Leute hier sind sehr verschieden, überwiegend eher die alternative Szene mit Dread Locks und Tattoos. Heute werde ich es noch langsam angehen, schaue mir später mal das Yoga Studio an. Werde euch auf dem Laufenden halten und natürlich gibts dann noch Fotos :-) Bis dahin Bye 

AnneKa Kappes Small

Hello Malaysia, Hello Kuala Lumpur!

Hallo meine lieben Freunde,


so, mal wieder beginnt ein neues Abenteuer für mich. Diesmal gehts von Malaysia nach Indonesien :-)

Endlich angekommen nach einem 15 stündigen Flug mit Zwischenstopp in Abu Dhabi in Kuala Lumpur. Leider bin ich etwas angeschlagen, denn 15h in einer Klimaanlage sitzen bedeuten Halsschmerzen und Erkältung. Wenn man dann noch ein bissle Wiesn geschädigt ist, erst recht! Und das alles bei wundervollen 30 Grad und 90% Luftfeuchtigkeit. Kann nur besser werden ;)! Heute morgen gabs dann erstmal eine heiße Hühnersuppe zum Frühstück für mich. Viel gesehen von dieser Wahnsinns riesigen Stadt habe ich erstmal nicht, denn später gehts weiter nach Denpasar (Indonesien). Also nur eine kurzes Hallo in Kuala Lumpur, aber keine Sorge ich komme ja wieder ;). Werde jetzt mal wieder bissle Zusammenräumen hier, denn mein Taxi Richtung Flughafen kommt in 1h. Freue mich euch weiter zu berichten, was ich alles so erlebe! Drückt mir die Daumen, das ich wieder fit werde ;) 

Bussi 

Kuala Lumpur Wilayah Persekutuan Kuala Lumpur Malaysia