Frankreich drei Wochen im Juni mit dem Wohnmobil

Gundelfingen
Baden-Wurttemberg, Germany

Die erste Nacht vor dem Haus von Freunden verbracht. Sie hatten zwar ein Gästezimmer vorbereitet, aber wir sind ja jetzt Camper, also schlafen wir auch in unserem Wohnmobil.

Morgens ging es dann schon um 8 los, die anderen mussten ja arbeiten.

Wir sind dann in aller Ruhe mit Tempomat und Tempo 100 durch Frankreich gefahren bis zum Talausgang der Ardeche.

Gegen 16.30 waren wir dann dort, schnell noch tanken für viel Geld und dann den ersten Campingplatz ansteuern.

Schön gelegen, ruhig und noch nicht so voll.

St.-Martin-D'Ardeche
Rhone-Alpes, France

Ein Tag ein Abenteuer!

6 Stunden und 30 Kilometer auf der Ardeche mit dem Kanu gefahren. Viele Stromschnellen, zwei halbe Eskimorollen und viel Spaß. Am Ende waren wir froh, dass endlich die letzte Flussbiegung kam und wir den Punkt sehen konnten, wo die Tour zu Ende war. Nachdem wir unser Heineken an der Bar auf dem Campingplatz genossen hatten gab es ein heftiges Gewitter. Gut, dass wir kein Zelt, sondern ein WoMo haben, unsere Nachbarn mussten ihr Zelt wieder neu aufbauen, weil der Regen das Dach runtergedrückt hatte.

Jetzt sind wir ziemlich platt und werden wohl auch die zweite Nacht hier gut schlafen

Pont du Gard Aqueduct
Languedoc-Roussillon, France

Unser erstes Ziel heute auf dem Weg nach Aix en Provence.

Wenn man schon mal in der Gegend ist, sollte man sich das anschauen!

Auf dem Weg dahin hat Else uns an der Nase herumgeführt. Plötzlich wollte sie uns um einen angeblichen Stau (mitten in einem Dorf) herumführen und hat uns in ganz enge Gassen gelotst. Da kam ich dann zum ersten Mal richtig ins schwitzen

Salon-de-Provence
Provence-Alpes-Cote d'Azur, France

Hier sind wir gelandet, weil Juliane bei ihrer Schul-Abschlussfahrt vor über 20 Jahren dort war. Ein nettes Dorf mit mittlerweile mehr Tourismus als damals, als sie mit zarten 15 Jahren hier war.

Aix-en-Provence
Provence-Alpes-Cote d'Azur, France

Wir sind hier erst gegen 18.00 etwa 3 Kilometer außerhalb der Stadt angekommen. Wir haben dann schnell einen netten Stellplatz gefunden, zwei kleine Radler getrunken und uns dann mit dem Rad auf den Weg in die Stadt gemacht.

Schon wieder Pizza gegessen in so einem "in" Schuppen, aber echt lecker war sie.

Dann sind wir noch eine Stunde durch die Stadt geschlendert und waren überrascht, wie voll es an einem Donnerstag ist. Viele Studenten und Touris unterwegs.

Gemütlich, meist bergab ohne Licht am Rad, zurück zum Platz und schon ging auch das Gewitter los.

Jetzt prasselt es auf das Dach und wir sind froh, nicht in einem Zelt zu sitzen.

Wettervorhersage für morgen, geht so. Wir werden uns dann mal auf den Weg weiter an die Côte Azur machen.

  • Missing
    mitsnagel hat am kommentiert:

    Hi Ihr 2.
    Euch dann noch viel Spass.
    Mama ist gut wieder angekommen und fährt Dientag gen Emsland.

    MITS

  • Small
    Juliane & Martin hat am kommentiert:

    Dankeschön

Villeneuve-Loubet
Provence-Alpes-Cote d'Azur, France

Ein netter Platz um sich an der Côte d Azur umzuschauen.

Der Campingplatz lag oberhalb vom Ort, nicht ganz leise, aber nicht überfüllt, daher ging das alles.

Am ersten Tag sind wir nach Cannes und Antibes mit dem Rad gefahren. Kein richtiger Radweg und etwas gefährlich bei dem Autoverkehr. Erschreckend, was ein Radfahrervolk der Radlern zumutet!

Der Rückweg war komplett gegen den Wind, der schon fast noch ein Sturm war (Reste vom Vortag).

Wellen und Wind waren für das Mittelmeer schon beeindruckend.

Moliets-Plage
Aquitaine, France

Insgesamt 5 Nächt hier geblieben! War offensichtlich ganz ok

booking.com

Diese Route gefällt dir? Dann mache dich jetzt auf die Reise. Booking.com hilft dir dabei.

Route