Lokumbien Adrenalin Reisen - Loco!!

Während der Kolonie, entstanden entlang antiker bestehender Wege der Indianer ein ganzen Netz von Wegen und Straßen, die sogenannten „Caminos reales“ oder königlichen Wege. Diese Wege, teilweise sehr steil, verbanden die verschiedenen neuen Ortschaften – Städte und Dörfer (Las Villas) – des Vizekönigreich von Neu Granada, heutige Kolumbien. Wir erkunden zu Fuss oder mit Transportmitteln wie Buggys und vierrädige Quad-Bikes sämtliche Dörfer wie Villa de Leyva, Guane und Barichara sowie die Altsttadt von Bogotá. Auch ein sehr traditionelles Gesellschaftsspiel, beliebt bei Jung und Alt, werden Sie in Villa de Leyva kennen; Tejo. Im zweiten Teil unserer Reise kommen wir nach Giron, wo Sie die “Chicamocha Schlucht” bewundern werden, der zu den 261 nominierten Orten der Internet-Abstimmung für die Wahl der Sieben Neuen Natürlichen Weltwunder gehört. Da gibt es die Möglichkeit der Fonce Fluss beim Rafting zu befahren, oder mit dem Gleitschirm zu überfliegen. Danach, mit einem Boot über den größten Fluss Kolumbiens, der Magdalena Fluss, erreichen wir eine Insel im Herzen des Deltas des Magdalenaflusses; die Stadt Mompox, Weltkulturerbe der UNESCO. Außerordentliche Kolonialstadt, ehemals wichtigster Hafen und Umschlagsplatz am Magdalena, über den alle Goldlieferungen aus Peru weiterverladen wurden nach Cartagena und schließlich nach Spanien. Wir erkunden die Gegend der Sumpfgebiet mit einem Boot, und beobachten dabei die Pflanzen- und Tierwelt.

Missing

Autor Fabian

booking.com

Diese Route gefällt dir? Dann mache dich jetzt auf die Reise. Booking.com hilft dir dabei.