Mit einem Teenager durch die USA-I

NEW YORK, NEW YORK

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
Majda Small

TAG 4.

CENTRAL PARK-BATTERY PARK-MORGAN LIBRARY, und etwas Shopping zwischendurch!

New York
New York, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    CENTRAL PARK MIT DEM FAHRRAD- wir hatten einen Groupon Gutschein, bezahlten 18$ (2 Fahhräder für 2 Stunden). Dieser Preis ist super, beim vollen Preis würde ich mir die Sache gut überlegen-vor allem, wenn man länger als 2 Stunden rumfahren möchte!
    2 Stunden sind eigentlich zu wenig-wir haben es nicht mal komplett rumherum geschafft- ein paar Photostops, 1 x Toilette, und das war schon. Man darf NUR auf der Hauptverkehsrader (eine Richtung "uptown", andere Richtung "downtown" durch den Park fahren- zu allen Sehenswürdigkeiten mitten im Park muß man das Fahrrad schieben, da alle Pfade durch den Park nur Fußgänger und Jogger vorbehalten sind.
    Bei der Firma "Central Park Bike Rent" lief aber alles reibungslos und zügig!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zuerst ging es zwei Blocks zu Fuß bis zum Eingang in den Park an der Ecke 59th/6th Av.
    Dann auf den "Fahrrad-Highway" (einen Teil dürfen noch die Autos befahren),
    dann der 1. Stop am "Boathouse" mit dem Blick auf das doppeltürmige Apartmenthaus "San Remo". Man kann nicht alle Berühmheiten aufzählen, die schon hier gewohnt haben.
    -in den 80-er wollte Madonna eine Wohnung kaufen, wurde aber von der Eigentümerversammlung abgelehnt (als einzige stimmte Diane Keaton für sie)
    - in Februar 2014 stand die Wohnung von Dustin Hoffmann zum Verkauf (700 qm auf 3 Etagen für 21 Mio $ !)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das riesige Wasserresorvoir trägt den Namen "jackie Kennedy Onassis"(JKO), weil sie gerne hier gejoggt hat. Eine Gedenktafel erinnert an den Bürgermeister von NYC John Purroy Mitchen. Da er mit nur 34 Jahren Bürgermeister wurde, nannte man ihn "The boy mayor of NYC")
    Hinter dem Reservoir haben wir den Weg abgekürzt und sind nicht bis zur Nordgrenze des Parks gefahren.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Gotic Bridge (1864) ...ein Drehort im Film "Verwünscht"...leider kein Prinz Edward zu sehen, nur ein netter Gärtner, der das Photo von uns gemacht hat

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    An der "West Side" ging es wieder zurück-und dann in der Mitte zur "Bethesda Fountain and Terrace". Diese Anlage bildet das Herzstück des Parks

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wenn man den Parkplan nicht richtig studiert, muß man eben schieben....als wir an der Kreuzung mit der Ost-Straße Richtung Norden ankamen, ist mir erst aufgefallen, dass es eine Einbahnstraße ist. Bedeutet, entweder aus dem Park raus und 5th Av. "Downtown" fahren oder schieben bis zur 59th. Da wir nicht unbedingt auf der Straße fahre wollten, wählten wir die Möglichkeit 2 und sind zu Fuß-durch den ZOO-Bereich.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Nach zwei Stunden radeln wieder zurück in die Häuserschluchten...TRUMP TOWER...
    die Photos des Atriums sind überhaupt nicht gelungen...es gab zu viel "Gold & Marmor-Gegenlicht". Im "Trump Store" die Kolektion seiner Gattin und meiner Landsfrau Melania gesehen.
    Und in einem der "Public Garden upstairs " kurze Pause eingelegt.

Majda Small

PATIENCE und FURTITUDE

Schon die Kupferplaten auf dem Gehsteig der 41th Street zeigten uns den Weg - zum Tempel des geschriebenen Wortes-N.Y. PUBLIC LIBRARY, eröffnet 1911, 140 km unterirdischen Gänge, aber jedes Buch kann binnen 10 Minuten beschaffen werden. Zum Glück haben sich die Newyorker erfolgreich gegen die Umbaupläne von Norman Foster gewährt!   

New York
New York, United States
Majda Small

Rooswelt-Tram

Die große Gondel schwebt über "East River", bewegt sich langsam entlang der Stahlkonstruktion der Queensboro-Brücke. Genial! Sollte zum Pflichtprogramm jedes NYC-Besuches gehören-tagsüber und abends!  Fahrtzeit: knapp 5 Minuten pro Strecke.


New York
New York, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann ging es gleich wieder zurück....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Mt. Vernon Hotel Museum & Garden-einen besseren Blick kann es nicht geben... das beschauliche Kutschenhaus der Tochter des Presidenten John Adams (Nummer 2) zwischen den Wolkenkratzer...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auf dem Weg zur nächsten Besichtigung ...
    - ein Gemälde vom Schauspieler und Oskar-Gewinner Anthony Quinn
    -"Daisy-Time" bei Bloomingsdale`s (und die Taschen kann Marc Jacobs auch)
    -seit wann gibt es Hot Dogs bei "Louis Vuitton"?
    - "Chrysler Building"
    - 18 E 41th Street

Majda Small

ESB, Bügeleisen, Wallstreet ohne Wolf

Wir wohnen im Hotel "Holiday Inn" in Hasbrouck Hights, New Jersay. Die beiden Buslinien 163 und 164 benötigen zwischen 35 Minuten (abends) und 50 Minuten (morgens) zur Port Authority. Und diesen Ausblick gab es auch...

New York
New York, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    am Tag 3 zuerst zum ESB (einmal: Empire State Building)-natürlich gelaufen- W 40th bis 5th Av. und dann Richtung "Downtown" bis ESB.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wir wären fast vorbei gelaufen... Von unten ist ESB ein Wolkenkratzer wie jeder andere.... Und für Julia ging es dann hoch.... ich habe da etwas Höhenangst. Bis zur Eingangskontrolle bin ich mit - zügiges durchlaufen, keine Wartezeit. Habe aber die Karten vorab online gekauft. Und ich wartete gegenüber...im McD

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Danach zum FLATIRON....die ungerade Linie des Broadway`s hat mit der 5th Av. eine Ecke begünstigt, die für diesen genialen Bau benutzt wurde....vorne ist es nur 2m breit. Bei der Vollendung im 1902 war es das höchste Gebäude der Welt...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Hier befinden sich auch MADISON SQUARE Park und METROPOLITAN LIFE INSURANCE COMPANY (mit 210m überflügelte der Uhrenurm 1909 Flatiron als höchste Gebäude)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auf den Spuren von "GHOST"- in der COSBY St. wurde die Szene gedreht, in der Patrick Swayze alias Sam erschoßen wird...teilweise sind die Straße noch immer nach "da möchte ich in der Dunkelheit nicht rumlaufen" aus...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Jetzt wieder "Downown", ausgestiegen an der Station "Wall Street", direkt neben der "Trinity" Kirche (auch eingerüstet)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    WALLSTREET-das waren noch Zeiten als man die Börse noch besichtigen dürfte, heute ist alles weiträumig abgesperrt, ab und zu ein Broker-Typ mit Hemd und Krawatte-das war es aber schon!
    z.B. ein Tagesbericht : An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,63 Milliarden Aktien den Besitzer. 2324 Werte legten zu, 744 gaben nach und 107 blieben unverändert.
    Und der schönste Blickauf die Börse- von dem "Federal Hall"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    FEDERAL HALL-das ehemalige Rathaus, hier tagte der 1. US-Kongress, auf dem Balkon des früheren Gebäudes leistete Georg Washington am 30.4.1789 sein Amtseid als 1. Präsident der Vereinigten Staaten. Um die Rotunde befinden sich die Ausstellungsräume zur Geschichte der US- Unabhängigkeit und der US-Verfassung.
    Auch kostenlose - von Rangern-geführte Touren sind buchbar. Und wenn am WE die Ausstellung geschlossen ist, wird man eingeladen, die Haupttreppe als "Lunch spot" zu nutzen!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann ein Blick auf den "1WTC", das neue Wahzeichen Manhattans, das die Stärke der Nation dokumentiert. Aber Patriotismus stört im Geschäft, deshalb hat sich der Name "Freedom Tower" nicht durchgesetzt. Mit 541 ist es das höchste Gebäude der westlichen Hemisphäre, und das Sicherste- 60m tiefes Betonfundament, Außenfassade aus dem Panzerglas, jeder einzelne Stahlträger wurde von einer dicken-hitzeresistenten-Betonschicht umhüllt. Da wundert es nicht, dass die Baukosten von der geplanten 1 Milliarde $ inzwischen auf 4 Milliarden $ gestiegen sind. Frühesten in 16 Jahren könnten die "reinen" Baukosten eingespielt werden, wenn u.a.:
    -Auslastung der Bürovermietung bei 90 % liegen wird (243 Mio$ p.Jahr)
    - die Spitze als Sendezentrum vermietet werden kann (10 Mio p.J)
    - die Besucherzahl von ESB erreicht wird (4 Mio p.J., 60 Mio $ Einnahmen)
    Es ist aber wohl noch nicht (komplet) eröffnet.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Vom alten zum neuen CITY HALL...auch nur von weitem gesehen (ist auch eingerüstet)-
    seit 1812 der Sitz der Stadtregierung- beim Bau hat man nur die Südseite (zur damaligen Stadt hin) mit Marmor bekleidet. Niemand rechnete damit, dass sich die Stadt auch "Uptown" vergrößern werde. 1954 hat man auch der Nordseite einen angemessene Fassade verliehen.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    MUNICIPAL BUILDING klotzt ganz gewaltig-die Stadtverwaltung braucht eben Platz!

Majda Small

Of Mice and Men, Bob Dylan & Tiffany & Co

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    TIMES SQUARE zum Anfang des Tages - das Leuchten der Neonwerbung kommt um diese Uhrzeit nicht so zur Geltung. Wir haben aber genug gesehen- Markenartikel, die neuesten Nachrichten, die TV Serien, Musicals - will gar nicht wissen, wieviele Millionen leuchten hier rum....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Es ist aber nicht nur Times Square-kaum sind wir aus "Port Authority"raus, grüßte uns in der Großaufnahme unser liebster "Dr. Marc Sloan" . Diesmal nicht als "McSexy", sonder als Commander Tom Chandler im Sommer-Serienhit "The Last Ship". Hoffentlich bald auch bei uns!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Dann nach Greenwich Village zur !Walking Tour". Warum gerade das: es gibt hier keine der Sehenswürdigkeiten, die jeder kennt.
    Treffpunkt um 10h, Wir wurden sehr nett von unserem Guide Mike begrüßt. Danach ging es durch den Stadtteil, der seinen unregelmäßigen Straßenverlauf erfolgreich gegen die Stadtplaner verteidigt hat. Es ist eine betuchte Wohngegend, ein Dorf mitten im Manhattan.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und die Highlights:
    die Straße vom Cover des 2. Albums von Bob Dylan...
    der Bach "Minetta" unter der gleichnamigen Straße...
    das Cherry Lane Theater, 1924, einer der ersten Off-Broadway-Theaters (bedeutet, mit weniger als 500 und mehr als 100 Sitzplätzen)...
    Cafe WHA ?, in dem auch die Karriere von Bob Dylan begann...
    das schmalste Haus in NYC (u.a. Wohnhaus der Dichterin und der ersten weiblichen Pulitzer Preis-Trägerin für lyrische Dichtkunst Edna Millay) - wird momentan saniert
    "Speakeasy" - Chumley`s -eine der Kneipen, in der man in der Zeit der Alkoholprohibition ilegal hochprozentige Getränke sowie Bier ausschenkte(hier verkehrte auch F.Scott Fitzgerald)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die Geschichte der Unabhängigkeit wurde an einer der besten Piano Bars in Village erklärt..." Marie`s Crisis Cafe" befindet sich am Ort, wo 1809 Thomas Paine verstorben ist. Er ist (heute of vergessene) "Gedankvater" der Unabhängigkeit- in "Common Sense" schrieb er Anfang 1776 über die Notwendigkeit der Unabhängighkeit Amerikas (unter 3 Mio Bewohner wurde 0,5 Mio Exemplare verkauft), er schlug als erster den Namen "Vereinigte Staaten von Amerika " vor. Während des Unabhäng. Krieges verfaßte er "The American Crisis", die den Soldaten zur Motivation vorgelesen worden sind.
    1775 veröffentlichte er eine Abhandlung gegen die Sklaverei, die auch Lincoln beeinflußte. Er lebte auch seine Überzeugung. er war nie Sklavenhalter.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Washington Square, seine Blumen und Gestalten....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    "Of Mice and Men" ist die Adoption des Romanes des Nobelpreisträger John Steinbeck. Sie erzählt die Geschichte zweier Wanderarbeiter in Kalifornien, die vom Leben auf einer eigener Farm träumen. Ich habe das Buch vorher gelesen- in Deutsch und in Englisch, was mir sehr geholfen hat, dem Stück folgen zu können. Das Buch ist kurz und schon wie ein Schauspiel geschrieben. Anna D. Shapiro hatte hier nicht viel zu tun und James Franco war auch sofort bereit, die Rolle von George zu übernehmen. Besseren hätte es nicht geben können- er hat "Georg" nicht gespielt, er IST "George".
    Auch Chris O`Down meistert seinen "Lenny" hervorragend. Aber James Franco stiehlt ihm einfach die Show.
    Ehrlich, wir wären auch nicht reingegangen, wenn er nicht mitgespielt hätte.
    Nach der Vorstsellung habe ich micht gewundert, weil viele schnell rausrannten. Vor dem Theater wußten wir warum. Vor dem Seiteneingang wartete schon die Meute. Ich hätte es nicht geglaubt, dass jemand wirklich noch Autogramme geben wird. Zum Glück geirrt! Zuerst kam Chris un dann noch James. Beide haben sich wirklich viel Zeit für die Fans genommen. Und das Autogramm von James Franco schmückt Julias Theaterheft.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zwei Häuser weiter spielt das Stück "The Cripple of Inishmaan" mit "Harry Potter" persönlich. Die Vorstellung um 14h endete gleichzeitig als unsere und hier warteten Fans auf Daniel Radcliff. Haben auch etwas mitgewartet, aber er kam nicht!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    ROCKEFELLER CENTER-auch ohne Weihnachstbaum und Eisbahn einen Besuch wert.
    man bekommt gar nicht mit, dass dem Komplex 19 Gebäude angehören-man sieht immer nur "den goldenen Prometheus" und dahinter GE Building mit dem imposanten Art Deco-Haupteingang, bekannt nach:

    - beim Bau dieses Gebäudes entstand das berühmte Photo "Lunch atop a Skyscraper" )
    - "Top of the Rock", die Aussichtsplatform auf der 70er Etage (der schönste Blick auf den ESB)
    -Hauptquartier des Senders NBC
    - die Büros der Familie Rockefeller & Gesellschaft auf den Etage 54-56
    Und davor- "Lower Plaza"-jetzt mit Bewirtung, im Winter zum Schlittschuhlaufen.
    Gekrönt wir der Platz im Moment von der Skulptur von jeff Koons "Split Rocker"(halb Pony, halb Dino).

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Den anderen Teil der göttlichen Familie haben wir auch noch da- Atlas, der Bruder von Prometheus, trägt uns noch immer auf den Schultern.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann auf die 5th-zu Tiffany & Co , was für eine andächtige Atmosphäre herrscht in diesem Geschäft. Die Tradition pur (positiv oder negativ)- lange Vitrinen mit den Schmuckstücken, auf der Hochzeit-Etage laßen sich Paare bei einem Glas Sekt (oder Wasser ) beraten, ein Liftboy (oder-girl) im Aufzug, Ella Fitzgerald als Hintergrundmusik (erkannt von meiner 15-jährigen Teenagerin !). ich habe mir gar nicht getraut, Photos zu machen!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und auf dem Weg zurück zur Port Authority sahen wir noch:
    - St. Patrick Kathedrale (Gerüst)-die größte Kathedrale USA
    -St. Thomas - Kirche
    -570 Lexington Ave., für Radio Corporation of America gebaut (die Zacken symbolisieren die Radiowellen)
    Hotel "Waldorf-Astoria"
    im Hintergrund Crysler Building

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Kurzer Blick ins "Grand Central Terminal". der Bahnhof ist so gut versteckt, das wir die Mühe hatten, ihn zu finden-es ist einfach unglaublich, dass der ganze Verkehr (zu Fuß, per Auto und per Zug) in diesem Ausmaß so fließt. Die Haupthalle ist wunderschön, man sieht sie auch in vielen Filmen. Meine Lieblingsszene: "König der Fischer"-als Parry (Robin Williams) seine tote Frau zwischen den tanzenden Passanten erblickt!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann noch diese Geschichte: zufällig kamen wir am Denkmal " The firefighter`s prayer" vorbei(6 East 43rd Street, between Fifth and Madison Avenue). Diese Statue wurde in Italien für "Firefighter Memorial Foundation of Missouri" hergestellt. Am 9.9. 2001 landete sie im JFK, zwei Tage später starben 343 Feuerwehrmänner. Danach entschieden die Feuerwehrmänner von Missouri sowie der Bildhauer, die Statue der Stadt NYC zu schenken.

Majda Small

We want to be a part of it...

Es gab einen einzigen Grund, um die Reise in NYC zu beginnen - "Of Mice and Men" mit James Franco. Hätten wir die Reise gedreht, könnten wir sie nicht mehr besuchen, da die letzte Vorstellung am 27.7. stattfindet. Und es hat sich gelohnt! Und die restlichen Highlights arbeiten wir nach und nach ab.

New York
New York, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    REFLECTING ABSENCE
    Nach der Ankunft besuchten wir zuerst 09/11 Memorial. Zwei leere Becken (jeder so groß wie der Grundriß der Türme), in die von allen vier Sieten das Wasser hinabstürzt und in eine kleinere Öffnung verschwindet. Auf der Umrandung befinden sich die Namen aller Opfer vom 11.9. sowie der 6 Opfer des Anschlags im Jahr 1993
    Die Entscheidung. die Fläche nicht zu bebauen, war richig gewesen. Nichts auf der Welt hätte das Bild der beiden Türme, was wir alle vor Augen haben, ersetzten können.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    St. PAUL`s CHAPEL
    Die einzige Kirche Manhattans, die aus der Zeit vor dem Unabhängigkeitskrieg stammt, schon Washington betete hier (seine Gebetsbank existiert noch). Wie durch ein Wunder blieb die Kirche am 11.September unbeschädigt.