Mit einem Teenager durch die USA II

Von New York nach Florida

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
Majda Small

SAINT AUGUSTINE

Die älteste Stadt Amerikas - geschützt durch die riesige Castillo de San Marcos- Festung (den Ausmaß und die Mächtigkeit kann man nur aus der Luft erkennen (bedeutet, wir sind nicht rumherum gelaufen). Die Historische Altstadt ist einfach zu Fuß zu erkunden. Da waren jetzt aber echt nur Touristen unterwegs, die Einheimischen sieht man beim Arbeiten in den Geschäften und Restaurants. Man kann es auch eine riesige Ausgehmeile nennen-hat aber Flair! 

St. Augustine
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    So sieht es im "Colonial District" aus....in der ältesten durchgängig bewohnten europäischen Siedlung in den Vereinigten Staaten...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    ES gibt auch einige hübsche B&B...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und wenn man um die Ecke in die King Str. einbiegt, denkt man, man wäre in Andalucia....
    die Kathedrale, das Cordoba Hotel, Government House Museu, das Lightner Museum (wird gerade saniert)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das ehemalige "Ponce de Leon" Hotel, schon bei der Eröffnung (1888) vollkommen elektrifiziert. Der Ölmilionär Henry Flagler fand in der Förderung des Tourismus in Florida eine neue Herausforderung. Leider war der Standpunkt nicht glücklich gewählt. Das Wetter in dieser Gegend ist im Winter nicht so sonnig und warm wie in den anderen Regionen Floridas. Trotzdem beeinflußte das Styl des Hotel die Architektur in Florida für die nächsten 50 Jahre.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Noch eine kurze Pause mit einem hübschen Ausblick ...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Gegenüber dem Parkplatz gab es noch diese Buchhandlung.. sogar mir einigen Bücher in Deutsch...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Danach quer über die Mitte (an Palatka und Ocala vorbei) nach Crystal River-wir blieben auf der Landstraße, es gab kaum Verkehr, viel landwirtschaft, um Ocala auch einige Pferdehöfe...

Majda Small

NAPLES

Mit dem Photo-Ordner des 17. Tages stimmt etwas nicht, daher springe ich weiter. An dem Tag (31.7.) waren wir in Crystal River (Manatees gesehen) und Tampa (Besuch von Henry Plant Museum). nach der Übernachtung südlich von Fort Myers geht es nun nach Miami. aber vorher kurzer Stop in NAPLES. 

Naples
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Naples ist etwas für einen ruhigen Urlaub. Für die Hauptstraße mit einigen (etwas feineren Geschäften) gilt-kaum rein gefahren ist man schon wieder raus...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Hier wird wohl abends etwas mehr los sein....um 10Uhr sind auch die "Docks" und "Tin City" wie ausgestorben....fast...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    In "Tin City" sind wenigstens noch eine paar Geschäfte vorhanden,,,

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und der Strand ist natürlich fein und weiß...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    An der 15th Ave S gibt es einen öffentlichen Strandzugang-und rumherum dekorative Privathäuser....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    VIER SÄULEN DES SHOPPINGS - an den Ecken die Riesen- Macy`s, Sears, JC Penny und Dillard`s und dazwischen die Kleinen... in "Coastland Center"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    In so eine Lunchbox würde ich mir auch das Essen fürs Büro einpacken-auch wenn mein Heimoffice neben unserer Küche liegt...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    EVERGLADES PKWY- auf der "75" weiter nach Miami. Da wir keine Gator-Fans sind, haben wir hier keinen Stop eingeplant. Zum 1.mal auf der ganzen Reise haben wir die Maut bezahlt-es ließ sich verkraften- 3$ für 126 Meilen (200km)!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und so sah es dann 100 Meilen lang aus... erst im Großraum zwischen Fort Lauderdale und Hollywood wurde erst wieder lebendiger....

Majda Small

Goodwood Museum und Garden

Eine Plantage wollten wir doch noch besichtigten. Ich habe lange überlegt. Einige waren mir zu teuer, die anderen haben mir nicht gefallen. Ich habe vor 17 Jahren "Oak Alley" bei New Orleans gesehen, die man an fast jedem Cover über die Südstaaten-Plantagen findet. Daher war ich schon etwas wählerisch. Irgendwann wurde ich auf Goodwood aufmerksam und es lag ja auch an unserer Route. Und es hat sich gelohnt! Die Tour mit der Besichtigung des Haupthauses haben wir dem Lunch im Fanny`s Café  geopfert- und es nicht bereut...

Majda Small

JAX

Die Stadt selbst hat wenig Interessantes für die Touristen zu bieten, es ist ab er wohl sehr angenehm, um hier zu wohnen-von der Fläche her ist es die größte Stadt in Florida und unheimlich grün. Die nahen Strände kennen kein Ende und es gibt 1200 Golfbahnen zu spielen.  Auf dem Weg nach St. Augustine nahmen wir die A1A entlang der Küste. 

Jacksonville
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    SAWGRASS - um das Mariott Resort haben wir etwas die Golf-Luft geschnuppert....alles im PGA-Stil- und das berühmte 17. Grün...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das mit dem 17. Grün war natürlich ein Joke! Am Ufer gibt es einen Abschlag und jeder kann versuchen, ein Hole-in-One zu spielen. Wenn es gelingt, bekommt man 2 Nächte in der Präsidentensuite geschenkt.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch etwas hat das Hotel zu bieten- Starbucks mitten drinnen!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Dann entlang der Küste weiter nach Süden-ein paar Impressionen vom Ponta Vedra Blvd. - waren wieder Häuser gucken!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Der mittlere Teil des Ponte Vedra Beach sieht dann folgend aus - es gibt zwei öffentliche Parkplätze mit den Zugängen zum Strand - ein ruhiges Plätzchen zu finden, ist hier kein Problem. So sah die Straße aus....und so der Strand

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und der Weg....

Majda Small
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das Haupthaus ist zwar nicht TARA, ist aber schon ordentlich groß und von einem bezaubernden Park umgeben, in dem sich noch viele alten Gebäuden befinden ( Wasserturm, Girls Cottage-für das weibliche Personal und das Gästehaus).

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Morgen noch etwas mehr, Computer ist so langsam, dass dauert mir jetzt zu lange!

Majda Small

TALLAHASSEE - die alte Feder

Die unbekannte Hauptstadt Floridas - profitierte davon, dass sich Pensacola und St. Augustin nicht einigen konnten und dem anderen den Titel nicht gegönnt haben.  Downtown gruppiert sich um  "State Capitol", einen großen Teil des Stadtzentrums nimmt das Gelände der "Florida State University" ein. Und da ging es heute zuerst hin! 

Tallahassee
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    FSU-Florida State University- gegründet 1851, heute 41.000 Studenten, die auf dem riesigen Campus alles finden, was das studierende Herz begehrt.... die Führungen sind eigentlich wie bei uns "Tag der offener Tür"- nur dass sie täglich standfinden . In 2 Stunden läuft man 2,5 km durch das Campus und besichtigt versichiedene Einrichtungen-geführt von Studenten

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die Führungen beginnen im Visitor Center, dass sich im Gebäude B befindet. Hier sind u.a. untergebracht : School of Hospitality, College of Communication und Information.
    Und sofort erfährt man viel über die ruhmreiche Sportgeshichte der Uni-direkt an das Gebäude schließt sich "Doak Campbell Stadium"an , ein riesiges Stadium mit einer Kapazität von 82.000!!! Zuschauer. Er dient als Austragungsort für die Heimspiele des Uni American Football-Teams "Florida State Seminoles"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Sportlich ging es weiter... Dick Howser Statium (Heimat des Baseball-Teams), Tully Gymnasium (Heimat des Damen Volleyball-Teams, Leach Student Rekreations Center (Indoorpool, Badminton, Squash...Kurse...Fitness-Studio mit mehr als 200 Geräten..
    daneben Tennisplätze ...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Chemestry... hier finden Vorlesungen sowie Forschungsarbeiten im Studienlehrgang Chemie statt... wir saßen in einem Hörsaal (mittelgroß, für max. 160 Personen). Die Klassen haben im Schnitt max 40 Studenten, nur in den "Basic"-Kursen kann es mehr (bis max 50) werden

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Danach durch den Campus zum Class Building (wo verschiedene Vorlesungen statt finden) und " Student Union" (u.a. Schnellrestaurants, Art Gallery, Postamt)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Danach kamen wir zum "Landis Green"-seit 1932 die beliebteste Relax-Wiese, mit einer beachtlichen Kulisse: "Strozier Library (24 Stunden am Tag geöffnet)-um die Nächte durchzuhalten, gibt es auch ein "Starbucks" drinnen (ist auch 24 St. geöffnet und man kann überall essen und trinken) , dann "Landis", eins der 19 Studentenwohnheime (in einem Flügel wohnen Mädels, in dem anderen Jungs). In den zukünftigen Unterkünften werden sie nach Etagen getrennt (Photo läßt sich nicht hochladen) und dann Johnston Building. Alte Hülle, neuer Kern! Gut gelungen! Hier befindet sich im s.g. "Suwannee Room" -heute die Menza.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann noch ein "Muster-Studentenzimmer" besichtigt...für 2

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch einige Park-Impressionen....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Im Uni-Shop dann noch einen T-Shirt gekauft. Die Zugehörigkeit zur Uni wird nicht nur von den Studenten präsentiert - es gibt Klamotten für Kinder und Babys sowie einen Hunde-Cheerleader-Kostüm!

Majda Small

PANAMA CITY BEACH

Ich leifere noch ein paar Bilder von gestern nach. Nachdem wir uns von Seaside verabschieden mußten, sind wir die Küste (30A) bis Panama City Beach gefahren (ca 45km), um noch das Kontrastprogramm zu sehen. Dieser Ort ist "Playa de Palma" von Pandhandle, vor allem zum "Spring Break", wenn amerikanische Studenten den Ort "überfallen".

Panama City Beach
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Der Strand ist noch immer wunderschön....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Entlang der Straße einige Hochhäuser-haben aber die 1. Strandreihe...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Es geht aber auch anders -

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Gegenüber dem Pier befindet sich die Unterhaltungszone Pier Park" - Food & Drinks, IMAX KIno, Theater, kleiner Freizeitpark ...bunte Farben zaubern Karibik-Feeling

Majda Small

SEAHAVEN

Den Regisieur Peter Weir hat es bestimmt gefreut. Für seinen Film hat er einen Drehort gefunden, den man besser hätte nicht aufbauen können. Seaside = Seahaven und niergendswo auf der Welt gäbe es für die Geschichte von Truman Burbank eine bessere Bühne.  Viele bezeichnen diesen Ort als "eine Retortenstadt".  (Wahrscheinlich die Neider!) Und diejenigen, die nicht das Glück hatten, dass ihre Großeltern oder Eltern vor vielen Jahren ein Stück Land mitten im Niergendswo gekauft haben, ein Stück Land das heute Gold wert ist. Die Bilder sprechen für sich. Egal, was man dazu sagt... ich stehe dazu, dass ich auf so was stehe!


Seaside
Florida, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Schon das "Visitor Center" vermittelt etwas davon, was einen später erwartet.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wir haben Seaside von der "Greyton Beach" Seite erreicht. Schon am Anfang des Ortes (am Town Cente un den Water Color Blvd N.) befindet sich ein öffentlicher Parkplatz (kostenlos) und ein öffentlicher Zugang zum Strand. Und dann waren wir da - ich wieder nach 17 Jahren, Julia zum erstenmal. Füp mich der schönste und der weißeste Strand (in diesem Ausmaß), den ich je gesehen habe!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Inzwischen ist auch hier ein kleines zweites Ortszentrum entstanden... mit einigen Geschäften, Restaurants und einen Park (Cerulean Park)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das "wahre" Ortszentrum befindet sich nur 500 m weiter - das "Central Squere" - mit dem Amphitheater und der alten Post

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zum Strand hin ist eine Passage mit der kleinen Holzhäuschen ( Geschäfte, Bars, Schnellrestaurants) und neben der alten Post sind die Imbisse in den alten Wohnwägen untergebracht.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auf der anderen Seite des Platzes befindet sich ein kleiner Park (Ruskin Place),davor und daneben mal wieder hübsche Häuserreihen mit Galerien und Handwerk-Geschäften...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann ging es noch einmal zum Strand-die Zugänge unter den Pavillionen sind fast alle "Privat"... (die Pyramide ist öffentlich)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    THE TRUMAN SHOW....auf den Spurren von Truman Burbank...
    das Haus in der Natchez St. , wo er gelebt hat ( noch heute hat das Haus zwei Hausnummern, 31 (richtige) und 36 (Film-Hausnummer) und das Schild "The Truman House". Und im Lebensmittelgeschäft "Modica Markt" hat sein bester Freund Marlon immer die Getränkeautomate aufgefüllt, und seine Firma stand am Central Square...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch ein Spaziergang durch die Wohnsiedlung...die Türme sind die Wahrzeichen dieses Ortes...und bieten über die Häuserdächer auch für die hinteren Reihen einen Meerblick...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und wo waren wir dann mal wieder - in einem Bookshop - bei den SUNDOGS

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und das Lieblingsbuch kann auch SO mitgenommen werden....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch einige Kleinigkeiten.... man könnte es auch die Stadt der Fahrräder und der Golfcars nennen....und der Ort des teuersten Eises dieser Reise-6$ für eine Kugel..(dafür haben wir eben den ganzen Tag umsonst geparkt!)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und schon wieder Doggy`s- in Greyton Beach findet man sogar "Dog Mural", auf dem man den eigenen Hund verewigen lassen kann....

Majda Small

SUNSHINE STATE

Und jetzt sind wir in Florida. Die 1. Übernachtung ist in der Nähe des Ortes Monticello. 

Monticello
Florida, United States
Majda Small

ONTHE ROAD AGAIN II

Heute früh ging es nach Florida- zuerst I95, dann Georgia 99 und 82 W bis WAYCROSS, dann weiter nach Valdosta, wo wir die erste Pause anlegten.

Valdosta
Georgia, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die strecke ist ziemlich monoton, man fährt durch Wälder, Gewerbezonen mit vielen Autowerkstäten, Mobil-Home-Verkaufstellen, an kleinen Siedlungen und noch öfters an vielen einzel stehenden Häusern vorbei. Es gibt auch unheimliche viele (eher) kleinere Kirchen., die heute - am Sonntag - alle gut besucht waren. Das konnte man an der Zahl der parkenden Autos schließen und an einer stand sogar ein Kleinbus.
    Und man sieht (fast) kein Müll rumliegen. Es wundert nicht, es könnte bis 1000 $ kosten, wenn man erwischt wird...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    In VALDOSTA haben wir einen kleinen Paradies besichtigt-"The CRESCENT", 1898 für einen Senatorals Residenz gebaut, ist heute im Besitzt des "Garden Clubs" und wird für verschiedene Events (Hochzeiten bevorzugt!) gebucht. Leider sind es sonntags keine Innenbesichtigungen möglich. Aber durch die Fenster konnten wir mal reinschauen.
    Die Veranda wird von 13 Säulen umgeben- sie stehen für die ersten 13 amerikanischen Kolonien. Zur Straße befindet sich ein Park mit riesigen Bäumen, hinter dem Gebäude ist ein Garten. Eine kleine Kapelle und eine Schule ? gehören noch dazu.
    Es war noch schöner als auf den Photos, die ich vorher davon gesehen habe!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auf dem Weg ins "Downtown" kamen wir noch an an den anderen berühmten historischen Häusern vorbei- "
    "Converse Dalton Ferrell House"" gebaut 1902))für Ferells -Familie mit 13 Kindern

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    das ehemalige Justizgebäude -aber leider nicht von der Hauptseite erwischt...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Old-Barber-Pittman-House (verdiente sein Geld mit Coca Cola ), heute Sitz der Handelskammer, 1915 gebaut

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    In "Downtown" war leider nichts los, im einzigen geöffneten hübschen Cafe befand sich eine große Gesellschaft. Da wollten wir keine Stunde auf das Essen warten und sind - zum 1. mal auf unserer Reise!!!-in eine Shopping Mall gefahren. Das Essen beim "Mandarin Express" war gut (Doggy Bag reichte noch für das Abendessen). Und das Einkaufen machte auch Spaß: man nimmt Flip-Flops (diesmal ich) für 10 $ und an der Kasse kosten sie nur 2,54!! Clearance!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    In THOMASVILLE verabschiedeten wir uns von Georgia. Agentlich hatten wir vor, und eine Plantage anzusehen (Pebble Hill Plantation), aber leider ist sie für 2 Wochen wegen Renovierungsarbeiten geschlossen bzw. nicht zu besichtigen. Daher sind wir kurz durch die Stadt gefahren, die schon nach dem Ende des Bürgerkrieges vom Tourismus-gelebt hat - sie war ein populäres Winterziel für "Yankees". Wir haben einige hübsche private Häuser entdeckt... Das war aber nicht alles... Und das warnur eine Straße..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Hier befindet sich auch ein historisches Haus: Laphamm-Patterson-House, die Winterresidenz eines Geschäftsmannes aus Chicago. Leider auch sonntags nicht zu besichtigen!

Majda Small

GEORGIA ON MY MIND

Savannah
Georgia, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    WOW, Savannah ist ganz anders.... es war wie die Liebe auf den zweiten Blick...man muß sich zuerst zurechtfinden.... eine Stadtrundfahrt zum Kennenlernen wäre hier empfehlenswert... und von lauter Bäumen sieht man den Rest kaum... und endlich konnte ich "Spanish Moos" in den Händen halten..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Savannah ist die Stadt der "Squere Parcs"/Kreuzungen, die als Parkanlagen gestaltet wurde .... 22 von 24 sind noch erhalten - am Wochende vor allem von gestreßten Touristen bevölkert...bis auf 3 werden alle nach berühmten Persönlichkeiten genannt...
    die anderen drei erinnern an die berühmten Schlachten...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auch hier gibt es historische Häuser ohne Ende....wurden meist von reichen Händler und Schiffseigner im 19. Jh erbaut

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    SORREL-WEED-HOUSE... 1836 für Sorrel gebaut, 1862 von Weed erworben- der Renner in diesem Haus sind "Ghost Tours"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    OWENS-THOMAS-HOUSE- ein wunderschöner Garten und ein Nebengebäude, das als Sklavenquartier diente...gehört heute der Telfair Academy

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    TELFAIR Academy -1818 gebaut, heute ein Museum...beherbergt die Original-Statue von "The Bird Girl"- Cover des bekanntesten Buches über diese Stadt " Midnight in the Garden of Good and Evil" von John Berendt (inzwischen auch verfilmt von Clint Eastwood) ... auf der Empore kann man das Mädchen erkennen...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    MERCER HOUSE....General Mercer ist fast vergessen, aber Jim Williams (kaufte das Haus 1969) wurde im Buch von Berendt verewigt. An diesem Ort spielt der 1. Kapitel seines Buches. Heute befindet sich das Haus im Besitz Williams Schwester.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    JULIETTE GORDON LOW BIRTHPLACE
    Die Dame, die in diesem Haus geboren wurde, hat im 1911 Robert Baden-Powell kennengelernt, den Gründer der Boy Scouts und hatte großes Interesse an der neuen Jugendbewegung. Bereits im Folgejahr gründete sie in den USA mit 18 Mitgliedern die Girl Scout. Heute befindet sich im Haus "National Girl Scout Programm Center" und auch wir haben eine Gruppe der Pfadpfinderinnen gesehen.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und ein Haus haben wir besichtigt... HARPER FOWLKES HOUSE...1842 gebaut, geprägt vom Geist der letzten Bewohnerin Alida Harper Fowlkes-als junge Frau ging sie immer am Haus vorbei und träumte davon, es einmal besitzen zu können... und als das Haus 1939 versteigert wurde, bekam sie es für 9000 $...Im Hinterhof befindet sich eine Veranda mit dem Blick in den kleinen Garten, viele Möbelstücke stammen aus Alidas Antiquitäten-Geschäft. Die Räume grupieren sich um die Eingangshalle, wo sich eine ovale Öffnung bis in die letzte Etage befindet. Wenn man ganz oben die Fenster öffnete, wurden alle Räume durchlüftet- Air Condition ohne Strom!
    Und der Drehort eines Filmes war das Haus auch..."The Conspirator", regiert von Robert Redford.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und hier noch einige Beispiele der abwechslungsreichen Savannah-Architektur....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Für mich die schönsten Häuser standen um den Montery Squere (da, wo sich auch Mercer House befindet)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und nun velassen wir etwas den historischen Teil und wandern Richtung "Savannah River". Zwischen der Straße "W State St" und dem Fluß findet man die meisten Geschäfte, Restaurants, Cafes, Kinos und alles, was zum "Ausgehen" dazugehört.
    W Broughton St. ist echt nett....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zwei Blocks weiter erreicht man "City Market"...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch zwei Blocks weiter ist man am "Riverwalk"- steile Treppen oder auch Aufzüge führen zum "Ausgehviertel" dieser Stadt.... hier fühlt man sich wie in jeder Touristenstadt....Souvenirgeschäfte mit der Ware aus Indien, Restaurantswerbung wird verteilt, Cruises mit dem Schauffelraddampfer angeboten....und viele Candy-Shops (und dieses Süßkramm schmeckt wirklich lecker!!)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Direkt am Waser spaziert man an einigen Denkmäler vorbei....aber der Ausblick ist leider nicht berauschend... zu den Industrieanlagen-und zu dem riesiegen Kasten des Hotels " The Westin"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Jetzt aber wieder zurück in die Stadt.... die alten Kinos haben uns angetan....statt Havaianas gibt es eben "Savaianas"....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Noch ein paar hübsche Motive festgehalten....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch jemand, der hier geboren wurde.... der Komponist Johnny Mercer. Über 1400 Lieder hat er komponiert, das berühmteste zweifellos "Moon River".

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Unheimliche Begegnung der 3. Art

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und unser Auto parkten wir um die Ecke dieser (wieder mal) hübschen Buchhandlung,
    E.SHAVER Booksaver. Den kleinen Mann auf dem letzten Bild haben wir mitgenommen. Erkannt ? Abraham Lincoln.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Damit haben wir uns von Savannah verabschiedet.
    Wenn ich mich entscheiden müßte-ich würde Charleston wählen!

Majda Small
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    SUMMERTIME, AND THE LIVIN` IS EASY....

    Die Worte und die Musik dazu gehören Charleston. Zuerst gab es einen Roman von Du Bose Heyward - "Porgy". Der inspirierte Gershwin für die Oper "Porgy und Bess".
    Der Vorbild für die Figur von Porgy lebte im"Cabbage Row". Im Roman erhielt der Wohnblock den Namen "Catfish Row".

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    KING STREET.... SHOP TILL YOU DROP...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    AUSSEN HUI....INNEN HUI....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auch Restaurants, Bars, Cafes etc... lassen sich manches einfallen... Beim "Brown Dog" aßen wir zu Mittag... Wrap "Ceasars Salad"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    So blüht es an den Fenstern...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und jetzt noch einige ganze Häuser (King St., unterer Teil)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch weitere an der Meeting st sowie umliegenden Sträßchen...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Des Menschen bester Freund mal anders...Old dogs are the best dogs... Kann ich nur bestätigen.. auch wir haben zuhause eine kleine 17-jährige Zottel-Liese auf dem Sofa sitzen..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Broad Street - Galerien-Meile, Queen Street- gepflastert mit Steinen, die auf entladenen Schiffen als Ballast dienten...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    An der Kreuzung Broad St./Meeting St. stehen "Four Corners of Law"... Stadtrecht (vertreten durch City Hall), Staatsrecht (Charleston County Court House), Bundesrecht (US Courthouse) und die Religion (St. Michael Episcopal Church)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    RAINBOW ROW... die bunten Häuser am East Bay St, standen mal direkt am Wasser, im 18. Jh. das kommerziele Zentrum der Stadt (unten Geschäfte, oben die Wohnungen)...die Farben sind nicht mehr so leuchtend wie auf den gesehenen Photos... und hinter den Bäumen versteckt - aber auf dem Markt habe ich sie wieder entdeckt

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    NATHANIEL-RUSSEL-HOUSE
    ist eins der historischen Häusern, gebaut 1808, das Zuhause des Händlers Russels und seiner Familie. Die freitragende Treppe in der Eingangshalle ist beeindruckend... Drinnen waren keine Photos erlaubt, die Treppe habe ich von einem Photo abphotographiert...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Es gibt kaum freie Parkanlagen- die schönste ist "Battery Park", am Zusammenfluß der Flüsse Ashley & Copper.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Charleston ist die Stadt der Kirchen... das sind nicht alle...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und eine hübsche Buchhandlung... The Blue Bicycle....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und die Schalplattenfreunde wären auch fündig.... und tragbare Grammophons gibt es auch dazu....mit einem Kopfhöreranschluß

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch einige Kleinigkeiten... gehäkelter Schutz für den Fahhradständer, heute noch keine Zeitung reingeholt, man braucht ja gar kein Auto, es schläft sich gut auf Charleston, Xmas-Time in July....

Majda Small

CHARLESTON

Da fehlen mir langsam die Worte.... heute haben haben wir nur um ein paar Blocks gelaufen - und hat uns schon umgehauen.... Klar, habe ich so etwas erwartet ... deshalb wollte ich ja hierher... aber irgendwie dachte ich, da wird vielleicht etwas übertrieben... Von wegen - eher untertrieben... Unser Navi hat uns direkt zum Ben& Jerry`s laden geführt (und davor hat gleich noch ein Parkplatz gewartet ), dann sind wir zur King Street, ein paar Straßen bis zur Prices Alley und auf der Metting St. wieder zurück zur Markthalle.  Und da waren schon so viele traumhafte Häuser- in einigen sind Restaurants (durch die Fenster konnte man fein gedeckte Tische sehen), kleine Hotels, Bars (wo man auch auf der Veranda sitzen kann) und natürlich Geschäfte.


Charleston
South Carolina, United States
Majda Small

Unterhaltung ohne Ende....

Myrtle Beach
South Carolina, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Kurz nach Southport überquert man die Grenze zwischen North und South Carolina-
    auch hier gibt es ein Visitor Center...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wir blieben auf der "17" und sahen die Türme der Hotels dieses Badeortes nur vom weitem - aber die ganze Strecke im hinterland zwischen North und South Myrtle Beach besteht aus Golfplätzen, eingezäumten Wohnsiedlungen und der Unterhaltungsindustrie ...

Majda Small

Southport-we still know, what you did last summer....

Southport
North Carolina, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auch in diesem Ort wurden schon viele Filme sowie Serien gedreht-dem Visitor Center ist ein kleines Museum angeschlossen und in ein Zimmer ist diesen Geschichte gewidmet: Hart of Dixie, Das Leuchten der Sterne , Safe Haven (Wie ein Licht in der Nacht) und natürlich "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast". Die Handlung des Films spielt in Southport und zwar um den Unabhängigheitstag. Steht auf der amerikanischen "Must-See-Liste" für den 4.7. ganz oben!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das Visitor Center befindet sich in einem hübschem Gebäude, gegenüber dem Stadtpier. Davor befindet sind auch die Haltestelle für die Citytouren, die hier u.a. mit einem Golfcar angeboten werden

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Meeting Str (unterer Teil) . und umliegende Sträßchen...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Des Menschen bester Freund wird so verewigt...."The old Dogs are the better dogs"-
    kann ich nur bestätigen-auch wir haben zuhause eine kleine 17-jährige Zottelliese auf dem Sofa sitzen...

Majda Small
Fort Fisher
North Carolina, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann, wenn es auf der Straße nicht mehr weiter geht, wartet eine kleine Fähre...
    Für 5$ pro Auto (und alle Passagiere) erreicht man in 30 Minuten Southport..schöne Ausblicke bietet die Fahrt nicht ... ein paar Sandbänke und die Schwesterfähre..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wurde vielleicht hier der Film "Die Vögel" gedreht ????

Majda Small

Wir schnuppern die Meeresluft...

Carolina Beach
North Carolina, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Heute auf dem Weg nach Charlestone-zuerst durch die Badeorte Carolina und Kure Beach- hatten keine Zeit für eine Pause am Strand und die Photos wurden alle aus dem Auto geschoßen - man hat aber durch die Scheiben die relaxte Holiday-Stimmung gespürrt.... Und diese Häuser - 15km lang...

Majda Small

Der Zauber des Südens beginnt....

Wilmington
North Carolina, United States
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wir hatten leider nur Zeit die "Market St." entlang zu fahren (die Häuser) und eine Runde auf dem "River Walk" zu drehen.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Genau gegenüber - auf der anderen Seite der Cap Fear -Flußes liegt das "Battleship North Carolina"- ein der wichtigsten US Kriegschiffe aus dem 2. Weltkrieg, auf dem 2300 Matrosen gedient haben .

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann zu unserem Hotel-hätte ich nur hier 2 Nächte gebucht!!!! "Beau Rivage" ist ein echter "Golf& Country Club" (neben einen 18-Lochplatz, gibt es auch einen Tennisplatz und einen Pool). Und wir hatten eine Suite mit dem Blick auf dem 1. Abschlag und die Driving Range!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Frühstück auf der Terrasse des Clubrestaurant - alles bestens, aber Kaffee im Styroporbecher ???

Majda Small

PHILLY

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Welcome to Colonial America

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die Geburtstätte der USA

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Shakespeare mal anders ODER Lego Steine mal anders! Klasse!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auch so kann man für die Eröffnung eines Restaurants werben...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auch da würde ich gerne nach der Literatur suchen...Public Library...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Noch eine Oase gleich um die Ecke (Rodin Museum)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und das sind die "Rocky Steps"" und die Statue... Und der Blick Richtung Stadt und (New) City Hall..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und noch einige "Food & Shopping"- Impressionen

  • Small
    Majda hat am kommentiert:
  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Mit dem Greyhound-Bus von Philly nach DC-3,5 Stunden, mit dem Fahrrad um die ganze "The Mall"

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    I have a dream.... vor dem Lincoln Memorial fand am 28.8.1963 die berühmte Rede von M.L. King statt

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    "World War II Memorial" wurde erst 2004 vollendet, einer der Sprecher bei der Einweihung war auch der Schauspieler Tom Hanks. Die beiden Pavillons symbolisieren die beiden Fronten (Atlantic und Pacific), dazwischen stehen die Säulen (jede für einen amerikanischen Staat), die Reliefe stellen verschiedene Episoden aus dem Kreig dar (z.B Landung in der Normandie).

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und von hier bietet sich eine wunscherschöner Blick auf das Washington Memorial
    und über den Reflecting Pool zum Lincoln Memorial

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Das Denkmal des 3. amerikanischen Präsidenten Thomas Jefferson, des Hauptverfassers der Unabhängigkeitserklärung. Die 26 Säulen symbolisieren 26 amerikanische Staaten zum Zeitpunkt seines Todes.
    Das Denkmal überblickt den See "Tidal Basin", der von Hunderten von Kirschbäumen umgeben ist. Zum Zeitpunkt der Blüte feiert man jedes Jahr im April ein großes Fest (Cherry Blossom Festival).

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und jetzt noch zum "Franklin Delano Roosevelt". Sein Denkmal ist eine weitläufige Anlage, bestehend aus vier Räumen. Sie stehen für seine 4 Amtsperioden 1933-1945 (während des Krieges wollte man keinen neuen Präsidenten wählen, dafür dürfte er länger als alle anderen Präsident bleiben). Das ist das einzige Präsidenten Denkmal, in dem auch die "First Lady" und ein Haustier verewigt worden sind. An den Wänden sieht man die Sätze aus seinen "Fireside chats". Das waren die Radioansprachen, in denen er sich mit wichtigen Themen in klaren Worten an die amerikanische Bürger gewendet hat. Weitere Statuen symbolisieren die wichtigen Ereignisse in seiner Präsidenten-Zeit- z.B. Anstehen nach Brot in der Zeit der Großen Depression.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Eine blühende und entspannte Stadt... und auch der Park lebt!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Heute früh zuerst zum White House - richtige Entscheidung.. noch nicht viel los...
    das Bild 1 von der Seite der Executive Av. , 2+3 Seite Pennsylvania Ave

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die Autos, die in den Bereich des Weißes Hauses fahren, werden vom einem 2- und einem 4-beinigen Officer kontroliert...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und nun eine kleine Museums-Tour-Smithsonian Museen sind ja alle eintrittsfrei!
    National Museum of American History... zuerst mit meiner Lady zur "First Ladies Hall" (u.a. Kleider, die sie zur Einweihung ihrer Ehemänner getragen haben), dann die Requisiten, die Entwicklung der USA in allen Bereichen zeigen (Unterhaltung, Technologie, Technik) - die roten Schuhe trug Judy Garland im Film "Der Zauberer von Oz", in so ein Mikrofon sprach F.D. Roosevelt seine berühmten Radioreden.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und hier spricht die neue Präsidentin von USA und die Rede wird auch direkt im Fernsehen übertragen

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann natürlich die ganze Geschichte der amerikanischen Unabhängigkeit- Washington (seine Uniform) , Bürgerkrieg, 2 Weltkrieg und Vietnam.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann O say can you see....The Spangled Banner - waren keine Photos erlaubt - eine alte(1814) riesige Flagge aus Fort McHenry, die Francis Scott Key zum Gedicht inspierierte, das heute der Text der Nationalhymne ist. Die Flagge hatte damals nur 15 Streifen und 15 Sterne (für die Staaten zu damaliger Zeit)

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Taking America to Lunch...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und weiter geht es: ins "Air and Space Museum" die Meilensteine der Fluggeschichte haben mich am meisten fasziniert...
    "Flyer" der Gebrüder Wright (damit gelang ihnen der erste Flug), Spirit of St. Luise (von Charles Lindenbergh, mit dem er den Atlantik überquert hat) ...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann Amelia Erharts mit ihrem "Red Vega" - als erste Frau überquerte sie 5 Jahre nach Lindenbergh Atlantik- sie konnte ihre Popularität schon zu kommerziellen Zwecken nutzen - kreierte danach u.a. verschiedene Reiseaccessoires...Noch nie von ihr gehört ? Film "Nacht im Museum II" anschauen!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und irgendwann landete der Mensch dann auf dem Mond...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann weiter zum Capitol Hill-um 01:30 hatten wir die 1. Führung (wieder reserviert bei "Free Tours by Foot")- unser Reiseleiter hat mit den Händen viel geredet...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zuerst "Capitol" von außen - der linke Flügel ist der Sitz des Repräsentantenhauses (435 Abgeordnete, die alle 2 Jahre gewählt werden) und der rechte des Senats (100 Senatoren-2 pro Staat, die auf 6 Jahre gewählt werden). Das sind die beiden Kammern des amerikanischen Kongresses.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    dann zum "Supreme Court" -dem Obersten Bundesgerichtshof... zwischen Oktober und April kann man Sitzungen als Besucher beiwohnen...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    und dann noch Library of Congress - da darf man sich keine Bücher ausleihen - man kann sie aber in dem wunderschönen Lesesaal studieren...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Soviel Geschichte macht müde....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann noch die Tour durch Capitol (die Eintrittskarten bekamen wir von unserem Guide) - schon im Visitor Center sind einige der 100 Statuen ausgestellt - aus jedem Staat zwei berühmte Persönlichkeiten - hier im Visitor Center u.a. King Kamehameha I ( Hawai) und neben ihm Sakakawea (North Dakota). Noch nie von ihr gehört ? - Nacht im Museum I anschauen!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Danach gingen wir in die Krypta (weitere Statuen) und in die Rotunda unterhalb der Kuppel (sie wird zur Zeit saniert)- im Fries, der den ganzen Raum umgibt sowie in den Gemälden ist die amerikanische Unabhängigkeitsgeschichte dargestellt.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    3.Tag in Washington
    Heute früh gab es eine ganz besondere Besichtigung- von Pentagon! Davon gibt es natürlich keine Photos, nachdem man die U-Bahn Station verlassen hat, sind keine Photos mehr erlaubt. Es war so spannend zu sehen, wie das größte Bürogebäude der Welt aussieht, in dem 23.000 Menschen arbeiten. Ich werde darüber später näher berichten.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Am Nachmittag dann noch einmal ins "Air and Space" Museum- Julia schaute sich einen Film im IMAX Kino an - warum gerade diesen Film - Photo 2 beachten!

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Zwischen den Museum an der Mall fanden diese grüne Oase-National Gallery of Art Sculpture Garden..

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die National Portrait Gallery-alle alten Bekannten wieder gesehen - die Galerie der 100 Präsidenten und noch die bekanntesten Persönlichkeiten der amerikanischen Unterhaltungskultur auf allen Ebenen - Photos, Gemälde, Statuen....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Auf dem Weg zur Unionstation kamen wir unerwartet an noch einer Gedänkstätte vorbei, die 14.000 im Dienst gefallen Polizisten gewidmet ist ...mit allen Namen...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann zur Union Station, um das Auto abzuholen - ab heute abend heißt es -
    ON THE ROAD AGAIN.... Richtung Florida....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Die Abholung des Autos reibunslos, ein weißer Toyota wartete auf uns - und zwar incl. GPS! Im Hotel in Alexandria hollten wir unser Gepäck ab, schnell noch etwas einkaufen und dann Richtung Süden - bis Ruther Glenn, 1,5 St. südlich von Washington.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    From Washington to Washington (und noch durch Rocky Mount(ain)
    heute (am 23.7.) haben wir den Tag mehr oder weniger im Auto verbracht- bei dem Komfort kein Problem! Auf der Interstate 95 ging es Richtung Süden , an Richmond vorbei bi zu der Ausfahrt "Rocky Mount" (eine Stadt mit 55 000 Einw. und 8 Golfplätzen. Stopm beim IHOP zum Lunch und dann weiter nach Washington (ja, die Stadt heißt wirklich so), wird aber oft Little Washington genannt. Eine hübsche kleine Stadt am Fluß Pamlico, eine malerische Hauptstraße - es standen aber sehr viele Läden leer. Wenn es mit den Finanzen der Stadt so aussieht wie das Gebäude der "Bank of Washington" ....

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Wir entdeckten aber einen interresanten Buchladen - auch Kaffee gab es und jedes Buch in diesen Regalen kostet nur 1 $

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Sind wir denn schon wieder in Bärlin ?
    Hier gibt es auch so viele Bären - ist ja auch das Wappentier! Und einen berühmten nicht bärigen Bewohner gibt es auch -den Schriftsteller Nicolas Sparks.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann nach NEW BERN - die Stadt wird mit Recht "Little Charlestone" genannt - restaurierte Altstadt, ein Haus schöner als das andere, war ja mal auch die Hauptstadt der Kolonie North Carolina. Der Name ist auch kein Zufall-wurde von den Deutschen und den Schweizer gegründet.

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    PEPSI COLA- Wer hat`s erfunden ? Nicht die Schweizer, sonder Caleb Bradham, 1898,
    in diesem Haus, in dem sich damals seine Apotheke befand

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Und dann zu unserem Endziel für den heutigen Tag-WILMINGTON, NC. Man, wieso muß ich hier Auto fahren ? Man verpaßt so viel! Ein Haus schöner als das andere, keine zwei Häuser gleich, Beginn des Südflairs pur- nur "Waterfront" Bereicht besteht aus Bürogebäuden und alten Lagerhallen, den Rest der Altstadt bilden Straßen mit idylischen Häusern...Da hätten wir mehr Zeit verbringen können...

  • Small
    Majda hat am kommentiert:

    Über diese Stadt hat mal jemand gesagt: You won`t see Wilmington, but Hollywood will". Man kann es kaum glauben, aber diese Stadt ist "Movie location" Nummer 2 in ganz USA (nach Kalifornien). Nicht nur Filme, auch Serien werden hier gedreht, zur Zeit die Fortsetzungen zweier Serien, die vor kurzem auch bei uns liefen: Sleepy Hollow und Homeland. Und die Kräne auf dem Photo - Iron Man III anschauen! Die komplette Schlußszene wurde hier gedreht.