Tipp von   permondo Small

11 schöne Zugstrecken der Welt

1. Transibirische Eisenbahn

Strecke: Moskau - Ulan Batar - Peking (9288 km)

Dauer: ohne Stop ca. 7 Tage bis Wladiwostok

Preis: zwischen 800-1200 Euro pro Person in Doppelkabine

Weiterreise: Tibet - Nepal - Indien oder Südostasien


2. Tokaido Shinkansen

Strecke: Tokyo - Kyoto - Osaka (515 km)

Preis: zwischen 15-400 Euro pro Person je nach Rail Pass

Weiterreise: China, Südostasien oder Australien


3. Nilgiri Blue Mountain Railway

Strecke: Mattupalayam - Ooty in Tamil Nadu, Südindien (46 km)

Dauer: 4,5 Stunden

Weiterreise: Indien, Nepal oder Südostasien


4. Eastern Oriental Express

Strecke: Bangkok - River Kwai - Kuala Lumpur - Singapur (2030 km)

Dauer: 4 Tage

Preis: ca. 2000 Euro pro Person in Doppelkabine

Weiterreise: Indonesien oder Australien


5. Orient Silk Road Express

Strecke: Aschgabat in Turkmenistan - Usbekistan - Alamaty in Kasachstan (3450 km)

Dauer: 12 Tage

Preis: ca. 3000 Euro pro Person im 4-er Abteil

Weiterreise: China oder Russland


6. Indian Pacific

Strecke: Sydney - Perth (4352 km)

Dauer: 4 Tage

Preis: ab ca. 600 Euro pro Person im Daynight Seat

Weiterreise: Australien, Neuseeland oder Südsee


7. The Ghan

Strecke: Adelaide - Allice Springs - Darwin (2979 km)

Dauer: 3 Tage

Preis: ab ca. 590 Euro pro Person im Daynighter Seat

Weiterreise: Australien, Neuseeland oder Südsee


8. Northern Explorer

Strecke: Auckland - Wellington (680 km)

Dauer: 12 Stunden

Preis: ca. 150 Euro pro Person

Weiterreise: Neuseeland, Australien oder Südsee


9. Tren de las Nubes

Strecke: Salta zum Viadukt La Polvorilla in Argentinien (217 km)

Dauer: 13 Stunden (Hin- und Rückfahrt)

Preis: ca. 140 US Dollar pro Person

Weiterreise: Chile - Peru - Mexiko


10. The Canadian

Strecke: Toronto - Vancouver (4466 km)

Dauer: 4 Tage

Weiterreise: Kanada, Alaska oder Rest der USA


11. California Zephyr

Strecke: Chicago - San Francisco (3900 km)

Dauer: 53 Stunden

Preis: ab ca. 200 Euro pro Person

Weiterreise: USA, Kanada oder Mexiko


Bild: creative commons // by Simon Pielow at flickr