Tipp von   permondo Small

Reise-Apps für deinen nächsten Urlaub

Kennt ihr eigentlich schon… die folgenden Apps und Tools, die euch das Reisen leichter machen? Ich habe ein paar für euch zusammengestellt: 

LoungeBuddy - als Fluggast geht meistens alles gut für mich. Pünktlicher Abflug, pünktliche Landung und die Anschlussmaschine erwische ich auch noch rechtzeitig. Manchmal hakt es aber an einer Stelle und schon stehen mir mehrere Stunden Aufenthalt auf einem Flughafen bevor. In diesem Fall lohnt sich die App LoungeBuddy, die Infos, Zutrittsbedingungen und Kosten für Airport-Lounges bereithält. In vielen Lounges gibt es kostenlose Snacks, Duschen, Arbeitsplätze, W-Lan und gemütliche Sessel, die uns das Warten angenehmer machen. Erhältlich für Android und iPhone. Einfach mal ausprobieren. Hier gehts zu LoungeBuddy.

Muji to Sleep - wer im Zug, im Bus oder im Flugzeug unterwegs ist, hat es manchmal schwer einzuschlafen. Dabei wäre es toll entspannt zu schlafen und am Ziel ausgeschlafen anzukommen. Die App Muji to Sleep vom japanischen Lifestyle Unternehmen Muji entwickelte dafür eine kostenlose App für iOS und Android. Das passende Nackenkissen kann man auf bei Muji kaufen, es kostet rund 35 Euro. Also: zupf dein Schlafkissen zurecht, steck dir die Kopfhörer in die Ohren und schlafe zu entspannten Naturklängen ein. Es gibt mehrere zur Auswahl. Ich bin so schon ganz entspannt schlafend im Fernbus von Hamburg nach Hannover gereist. Hier gehts zu Sleep von Muji.

Sicher reisen - die App vom Auswärtigen Amt. Hier finden sich alle wichtigen Infos zum Reiseland zusammengefasst: geografische, wirtschaftliche und politische Daten und was man im Notfall tun kann. Außerdem gibt es kleine Spielereien wie ein „Wo bin ich“ und „Mir geht es gut“-Button, um Freunden und Familie ein kurzes Lebenszeichen zu geben. Hier gehts zur App Sicher reisen.

Triposo - der Travelguide verspricht für mehr als 25.000 Ziele Karten, Pläne zu öffentlichen Verkehrsmitteln, ein kleines Wörterbuch und einen Währungsumrechner. Die App ist kostenlos und für iOS und Android entwickelt. Ich habe die App noch nicht getestet - wer sie kennt kann mir aber gern seine Erfahrungen dazu schreiben. Hier gehts zu Triposo.

Und welche Apps wählt ihr für eure Reise? Wir freuen uns über eure Erfahrungen und weitere neue tolle Apps für unterwegs. 

Nicht vergessen: auch permondo kannst du ganz einfach von unterwegs als "App" nutzen. Nämlich in Form einer E-Mail. So kannst du ganz bequem und mit wenig Datenvolumen deinen Blog-Beitrag in deinem Reisetagebuch posten, sogar mit Bildern. Die E-Mail Adresse erhälst du, wenn du einen neuen Blog erstellst oder du findest sie auf deinem Blog unter "Überblick". Schon ausprobiert?