Tipp von   permondo Small

7 Spiele für lange Autofahrten mit Kindern

1. Das A bis Z Spiel: für alle Kinder im Grundschulalter, mind. 2 Personen

Irgendwer im Auto überlegt sich eine Kategorie, zum Beispiel „Tiere“. Dabei können reale Tiere genannt werden und Figuren aus Kinderbüchern und Fernsehen. Das jüngste Kind darf anfangen und nennt für A zum Beispiel „Affe“. Und so geht es reih um. Der Nächste sagt ein Tier mit B zum Beispiel Balou der Bär. Wem kein Tier zum Buchstaben einfällt, der bekommt einen Punkt. Wer die meisten Punkte gesammelt hat, hat bei diesem Spiel allerdings verloren.

2. Ich packe meinen Koffer: für Kinder im Grundschulalter, mind. 2 Personen

Dieses Spiel kennt jeder - wer es doch nicht kennt, findet eine kurze Anleitung hier.

3. Autokennzeichen-Bingo: für Kinder im Grundschulalter, mind. 2 Personen

Auf einem Zettel notiert sich jeder Spieler eine feste Anzahl Kennzeichen. Dabei darf niemand die Kennzeichen des anderen sehen. Nun hält der Beifahrer Ausschau nach Kennzeichen und nennt eins. Hat ein Kind dieses Kennzeichen, darf es dieses von der Liste streichen. Wer als erster Spieler alles Kennzeichen weggestrichen hat, hat gewonnen. 

4. Die Satz-Schlange: für Kinder im Grundschulalter, mind. 2 Personen

 Ein Spieler sagt ein Wort mit 2 Silben zum Beispiel: Käsekuchen. Der nächste Spieler muss nun ein Wort finden, das mit Käse beginnt: Käsemesser. Nun ein Wort beginnend mit Messer usw. 

5. Nummernschilder-Sätze: für Kinder im Grundschulalter, mind. 2 Personen

Aus Nummernschildern lassen sich Sätze bilden. Zum Beispiel wird aus HH-BS der Satz:  Holger Hummel backt Schokokuchen. Bei zu langem Überlegen ist der nächste Spieler dran. 

6. LKW-Prominenten-Spiel: für größere Kinder

Meistens haben LKW-Fahrer ein Namensschild an ihrer Windschutzscheibe kleben. Wer einen Namen in einem LKW sieht, sagt den Namen und überlegt sich blitzschnell einen Prominenten, der diesen Namen hat. Aus Harry wird dann einfach Harry Potter. 

7. Der perfekte Kindertag: für alle Kinder

Lass dein Kind träumen und es erzählt dir, wie sein perfekter Tag aussehen würde. Vielleicht bist du überrascht? Zum Frühstück gäbe es gleich ein Eis, dann hüpft man so lange auf dem Bett der Eltern herum, bis das Lattenrost kracht, zum Mittag gibt es … Wenn Kinder über Schöne Dinge erzählen, vergessen sie für den Moment, dass man eigentlich grade im Stau steht.  

Wer richtig viel Zeit hat, der kann auch kleine Überraschungspäckchen basteln, die es pro 100 km zum auspacken gibt. 

Germany
, Germany