Tipp von   Sebastian Jacobitz Missing

Der Sonnenaufgang von Bromo

In Indonesien sind vor allem die Berge ein echtes Highlight, dass die Touristen anzieht. Neben Bali ist hier vor allem die Region um Malang und Ost-Java interessant. Die Berge um den den berühmenten Mt. Bromo und Ijen haben mich selber sehr interessiert und so sollten diese das Hauptziel meiner Reise werden. Die Tour zum Ijen habe ich bereits ausführlich dargestellt und nachdem ich von diesem Berg so fasziniert war, musste natürlich auch die Tour zum Berg Bromo durchgeführt werden.

Der Berg Bromo ist nicht weit entfernt vom Mount Ijen, wobei dennoch etwas mehr als 2-3 Stunden Autofahrt notwendig sind, um zu diesem Berg zu gelangen. Der Bromo ist vor allem für seinen Sonnenaufgang berühmt und um diesen zu genießen heißt es entweder, dass man etwas weiter weg vom Berg wohnen kann und dann noch früher aufstehen muss, oder das in der Nähe der Bergspitze übernachtet wird.

Als Gruppe entschieden wir uns für letztere Methode, was den Vorteil hatte, dass keine zusätzliche Autofahrt am Morgen mehr notwendig war. Wir verbrachten die Nacht in einem Homestay und von dort wurden wir direkt mit dem Jeep zur Bergspitze gefahren. Auch wenn das Homestay nicht gerade komfortabel war, so war es dennoch sauber. Hilfreich sind hier vor allem die Hausmittel gegen Ameisen, die von der Familie ausgelegt wurden. Schade war allerdings, das einige Pflanzen von Blattläuse befallen waren. Hier wären Mittel gegen Blattläuse eine gute Wahl gewesen, mit denen die Blattläuse bekämpft werden könnten.

An der Bergspitze angekommen, war es dennoch ein weiter Weg, bis zur letztlichen finalen Position, um den Sonnenaufgang zu genießen. Hier war allerdings der Go-Jek hilfreich, der uns auf seinem Scooter noch den weiten Weg bis zum Gipfel fuhr. Insgesamt waren an dem Wochenende allerdings schon so viele Touristen dort, dass es kaum möglich war einen ungehinderten Blick auf den Sonnenaufgang zu werfen.

Insgesamt war es allerdings ein sehr einmaliges Erlebnis, das Ich jedem empfehlen kann. Das Homestay war mit Kosten von etwa 20 Euro etwas teuer, aber die Tickets für den Eintritt zum Berg waren inklusive und ebenso war die Position sehr strategisch wertvoll.

Die Touren können auch direkt ab Malang gebucht werden. Es ist allerdings schon sinnvoll, eine Übernachtung einzuplanen, da ansonsten der gesamte Trip etwas zu stressig sein könnte. Im Anschluss an den Sonnenaufgang wird man noch in das Tal gefahren, das aus den vulkanischen Überresten besteht. Dieses ist ebenfalls sehr sehenswert und in den Kosten bereits Inbegriffen.

Malang
Malang City, Jawa Timur, Indonesien