Go Hard or Go Home

Work & Travel in Down Under

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
El.Sa Small

Phuket Thailand

Wir sind jetzt schon seit ein paar Wochen hier auf Thailand und das Ende rückt immer näher. Hier in Phuket Town gibt es nicht sehr viel zu entdecken. Zum Hafen können wir laufen, aber zu allem anderen müssen wir leider fahren. Hier in der Stadt gibt es ein 3D Museeum, in dem wir auch schon ein paar Stunden verbrach haben. Gestern sind wir mit dem Tuk Tuk zum Big Buddha gefahren. Dort oben bekommt man Tücher, damit Schultern und Knie bedeckt sind. Von dort oben hat man eine wahnsinnige Aussicht. Von einem Mönch wurden wir gesegnet und haben ein Armband bekommen! Nachdem wir oben alles gesehen hatten ging es noch nach Kata Beach. Endlich mal wieder Strand und die Füße im Meer. 

Viel wird bei uns nicht mehr passieren, deshalb wird das wohl der letzte Blogeintrag von unserer Reise sein!

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Ich wünsch euch noch n paar schöne letzte Tage - im warmen ;)

El.Sa Small

3 1/2 Wochen Bali

Einen schönen Tag allerseits, 

unsere Zeit hier auf Bali ist schon fast vorbei. In wenigen Tagen geht es für uns ab nach Thailand! Hier auf Bali haben wir unsere ersten Erfahrungen mit Asien machen dürfen. Positive aber auch Negative. Wir durften sehen wie hier Stoffe gebatikt werden. Wie der berühmte Katzenkackekaffee hergestellt wird und durften uns durch ein paar Tee-und Kaffeespezialitäten durchprobieren. Reisfelder und einen Vulkan durften wir auch begutachten. Aber das beste ist, das wir den Affenwald ohne Vorkommnisse überstanden haben! :) An die wärme und den Verkehr gewöhnt man sich schnell. Einen schönen Strandabschnitt haben wir auch tatsächlich noch gefunden. Aber jetzt sind wir gespannt auf Phuket. Unser letztes Ziel bevor es nach Hause geht!

El.Sa Small

Adios Australien und Hallo Bali

Hallo ihr lieben im kalten Deutschland, 

am 1.12. ging es für uns zurück nach Melbourne.  Unsere letzten Tage Australien standen an. Unser Hostel lag in einem sehr alternativen Viertel. Leider haben wir da auch kein Zimmer zusammen gehabt. Da das Zimmer von Sabrina nicht gerade so toll war ( Einzelheiten folgen , das können wir hier leider nicht öffentlich machen) haben wir unsere letzten paar Nächte in einem Bett verbracht! Unsere Zeit in Melbourne verbrachten wir mit shoppen und einem Essen im Hofbräuhaus.  Am 4.12 ging es dann endlich nach Bali. Hier kamen wir leider erst sehr spät abends an. Mit dem Taxi ging es dann ins Hotel. Hier haben wir ein Doppelzimmer mit privatem Bad. Frühstück ist auch noch inklusive und einen Pool gibt es auch. Auf der Straße wird man von jedem angesprochen der was verkaufen will. Wenn man über die Straße will, muss man echt schnell sein. Hier fährt jeder wie es ihm passt. Der Strand ist leider sehr schmutzig und voll mit toten Fischen. Eine Massage haben wir uns auch schon gegönnt! :) Die Tage machen wir eine Tour ins Landesinnere.  Sogar mit privatem Fahrer. Danach werden wir uns wieder mal melden.

Bis die Tage

El.Sa Small

Die letzten Tage in Neuseeland

Kia Ora!

Unsere Zeit in Neuseeland geht langsam dem Ende zu. Mittwoch ging es von Queenstown zum Mt.Cook, dem höchsten Berg Neuseelands. Hier schliefen wir in einem Hotel in 4er Zimmern. Da es wie immer geregnet hat, konnten wir nicht sehr viel machen. Am nächsten Tag gings dann weiter. Unsere letzte Nacht mit dem Straybus stand uns bevor. In Rangitata verbrachten wir diese in einem 10 Bett Zimmer mit 3er Stockbetten. Endlich kam mal die Sonne raus und wir konnten uns ein wenig sonnen. Freitag machten wir uns dann auf nach Christchurch. Hier wurden wir alle am Flughafen aus dem Bus geworfen und mit einem Shuttle in die Hostels gebracht. In unserem Hostel war leider niemand anzutreffen, deshalb ließen wir unser Gepäck dort und sind in die Stadt gelaufen. Hier gibt es leider wegen den Erdbeben 2011 nur Baustellen. Im strömenden Regen haben wir uns auf die suche nach was essbarem gemacht. Nach einem kleinen Abstecher in die Bücherei (wegen Wlan) ging es nochmal ins Hostel wo immernoch niemand war. Nachdem wir dann beim Supermarkt waren, haben wir vom Hostel aus den Besitzer angerufen. Nach 5Minuten war der dann auch da. Weil er die reservierung vergessen hatte, haben wir statt einem 4er Zimmer ein Doppelzimmer zum gleichen Preis bekommen! Gut für uns. Nach ein paar Tagen hier, fliegen wir am Montag zurück nach Melbourne!


El.Sa Small

Wellington bis Queenstown

Hallo,

wie im letzten Eintrag schon berichtet, sind wir Sonntags mit der Fähre runter auf die Südinsel gefahren. Etwas mehr als 3 Stunden hat das ganze gedauert. In Picton angekommen, wurden wir mit Shuttlebussen zum Terminal gefahren, wo wir erstmal unsere Rucksäcke suchen durften. Unser Straybus kam dann auch schon recht bald. Bis auf zwei weitere Mädels aus unserem letzten Bus, waren alle neu für uns. Von Picton ging es dann weiter nach Abel Tasman. Einer der vielen Nationalparks. Hier verbrachten wir 2 Nächte und natürlich regnete es mal wieder so heftig, das wir uns nur einen trockenen und warmen Platz suchten. Diesesmal das Internethäuschen. Am Dienstag ging es dann weiter nach Greymouth. Auf dem Weg dorthin, waren wir zwei aber noch reiten. Quer durchs Gelände, inklusive durch einen Fluss. Von Greymouth ging es dann am Mittwoch nach Franz Josef. Wieder für 2 Tage. Sind dann an einem Tag bis fast zum Gletscher gelaufen. Damit wir mal kurz einen regenfreien Tag ausgenutzt haben. Am Freitag gings dann ab nach Wanaka ins Base Hostel. Hier sind wir ein bisschen am See entlang gelaufen. Nach Queenstown ging es dann am Samstag. Hier kann man alles machen was Spaß macht. Zumindest wenn man genügend Kleingeld hat. Um 30$ zu sparen, sind wir dann eben auf den Berg gelaufen. Quer durch den Wald. Hier gibt es laut CNN auch den besten Burger der Welt, den wir natürlich auch probiert haben. Ja, er ist wirklich absolut schmackhaft!!!

Bis die Tage und wie schon geschrieben. BILDER gibts dann halt daheim zu sehen!!

El.Sa Small

Neuseeland Nordinsel

Huhu....endlich mal wieder ein Lebenszeichen!

Hier kommt jetzt mal ein kleiner Bericht über unsere Abenteuer auf der Nordinsel. Am Samstag ging es los mit dem Straybus quer durchs Land. Unsere Fahrerin Chase hat uns super gefahren. Am ersten Tag ging es von Auckland an die Westküste in ein Surferhostel. Da wir an dem Nachmittag keine unternehmungen hatten, sind wir runter ans Meer gelaufen. Dort war kein Strand sondern nur Lavasteine. Weil es so schön war, verbrachten wir den restlichen Tag dort. Am nächsten Tag gings dann nach Hobbiton. War nicht so toll, wie ich mir das vorgestellt habe und überteuert war es leider auch. Abends ging es dann zu einer Maorifamilie. Dort haben wir erstmal eine Empfangszeremonie mitmachen dürfen. Nach einem super leckeren Essen, wurde noch getanzt und uns ein wenig ihre Kultur erklärt. Die Nacht verbrachten wir in einer Marae. Einem "Gästehaus". Alle zusammen schliefen wir in einem Matratzenlager. Der nächste Abend war auch wieder ein Kulturellerabend. Dort wurde uns gezeigt, wie traditionell Essen gekocht wird. Da die Unterkunft direkt an einem See lag, war abends alles voll mit tierchen die um die lampen flogen. In zwei Tropfsteinhöhlen konnten wir uns dann unterwegs noch Glühwürmchen anschauen. Die 2 nächsten Nächte verbrachten wir in der Blue Duck Station. Einer Schaf- und Rinderfarm. Da es aber wie aus Eimern goss, konnten wir dort auch leider nichts unternehmen. Wir sind den ganzen Tag in der Küche gesessen,  da das der einzig warme Raum war. Nach einer 2 stündigen wanderung im Nationalpark, durften wir dann am Donnerstag, unser Zimmer in einem 3 Sterne Hotel beziehen. Ein 6er Zimmer mit privatem Bad. Am Freitag ging es dann nach Wellington, wo wir uns von unserer Busfahrerin verabschieden mussten. Hatten uns ein Hostel gebucht mitten in der Stadt. Allerdings war der Supermarkt recht weit weg. Abends hatten wir dann auch noch Feueralarm im Hostel, wo sogar die Feuerwehr kam. Allerdings war nix. Die sind dann auch recht schnell wieder gefahren. Am Samstag ging es dann ins Te Papa. Neuseelands Nationalmuseeum, das sogar umsonst ist. Sonntag früh mussten wir dann zur Fähre laufen und um kurz nach 8Uhr ging es dann los richtung Südinsel!

Was auf der Südinsel so alles passiert ist, kommt dann in einem anderen Blogeintrag!

P.s. Da die Seite hier einfach nie die Fotos hochladen möchte, müsst ihr warten bis wir wieder daheim sind. Dann zeigen wir die euch alle persönlich!

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Wie schmeckt den so ein Nasenkuss

  • Small
    El.Sa hat am kommentiert:

    Gar nicht mal so toll!

El.Sa Small

Super Start in Neuseeland

Guten Abend,

am Mittwoch gings dann also endlich auf die Reise in ein anderes Land. Mit dem Airport-Shuttle ging es Vormittags vom Hostel auf zum Flughafen. Dort eingecheckt hieß es dann erstmal warten. Wie sich rausstellte, wird es nicht bei dem einen mal bleiben. Kaum im Flugzeug hingesetzt,  kam gleich die Durchsage, das es zu einer kleinen Verzögerung kommen sollte. Viel zu spät also kamen wir dann am Domestic Airport in Sydney an. Mussten aber noch mit dem Bus zum International Airport fahren. Alles war viel zu spät. Durften dann zum Gate rennen, um dort festzustellen, das auch dieses Flugzeug wegen schlechtem Wetter verspätet war. Umsonst gerannt! In Auckland angekommen, gab es gleich mal Probleme mit Sabrinas Pass. Der blöde Scanner wollte den einfach nicht lesen. Aber hat dann alles manuell geklappt. Nachdem alle Kontrollen erledigt waren, ging es auf direktem Weg zum Bankautomaten, wo die die super Nachricht kam, das ich kein Geld bekomme. Limit erreicht! Da war dann natürlich wieder alles gelaufen. Im Hostel angekommen, direkt wlan geholt und versucht das mit der Kreditkarte zu klären. Nach ein paar Stunden Schlaf,  ging es dann ans Auto mieten. Gab aber leider nix mehr für uns. Deshalb geht es jetzt mit dem Bus auf Neuseelandrundreise. Dank dem vollen Einsatz meiner Mama, konnte ich mein Ticket dann heute auch bezahlen. Außerdem waren wir gestern zum ersten mal seit 9 Wochen abends weg. Das haben wir auch mal zwischendurch gebraucht. Aber jetzt steht wieder das Reisen im Vordergrund! :) 

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Oh, mann! Ihr zieht das Pech aber wirklich magisch an. Hoffe für euch, dass ihr jetzt eine schöne Zeit in Neuseeland verbringen dürft...und grüßt die Hobbits recht schön!

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Danke Mama ;)

El.Sa Small

Ayers Rock/Uluru

Heute gibts ausnahmsweise mal 2 Blogeinträge!

Nachdem wir wieder aus Ti Tree zurück waren, haben wir gleich vom Hostel aus unsere Ganztagestour zum Uluru gebucht. Wenn nicht jetzt dann nie. Deshalb ging es dann gestern früh um 6 Uhr los zum Ayers Rock. Der erste Stop war gleich mit einem leckeren typisch australischen Frühstück verbunden. Burgerbrötchen mit Bacon und Spiegelei. Wirklich super lecker. Später gabs bei einem kleinen Stop an einem Salzsee mit Ausblick auf den Mt.Connor Kekse und Kaffee. Gegen 11 Uhr kamen wir dann im Nationalpark an. Am Aussichtspunkt vom Uluru gab es dann zum Lunch ein super Sandwich und einen Saft für jeden. Verhungern konnte man also schonmal nicht. Nach 2 kleinen Spaziergängen mit Geschichten über den Ayers Rock ging es dann zum Kata Tjuta. Dort durften wir dann in einer super tolle Schlucht laufen. Allerding war es dann recht heiß und von Schatten keine Spur. Abends gings dann wieder zurück zum Uluru wo es dann ein BBQ gab. Da haben sich dann alle Reisegruppen getroffen. Sehr viele deutsche muss ich sagen. Zum Essen gab es dann endlich Kängurubratwurst. Dazu Salate und Brot. Sogar Sekt und Wein. Da leider der Himmel zu zog konnten wir uns nicht den schönen Sonnenuntergang anschauen. Dann gings wieder auf den Heimweg, auf dem es mehrere Vollbremsungen gab, weil ständig Kängurus oder Rinder über die Straße wollten. Um halb eins nachts waren wir dann auch mal im Hostel. Morgen gehts dann für 3 1/2 Wochen nach NEUSEELAND!!!!

Wenn wir dort irgendwo wlan haben, schreiben wir mal, ansonsten gibts erstmal keinen Blogeintrag!

P.s. Bei der Hitze setzt ab und zu auch mal das Hirn aus! ;)

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Freut mich für euch, dass ihr so einen tollen, essensreichen Ausflug erleben konntet...trotz der Hitze

  • Small
    El.Sa hat am kommentiert:

    Wir müssen eben jedes Essen das kostenlos oder im preis mit drin is ausnutzen. ;)

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Genießt euren Urlaub am anderen Ende der Welt

El.Sa Small

Ab ins Outback! :)

Hallo,

lange ist der letzte Blogeintrag her. Aber dafür kommt heute mal wieder was richtiges zum lesen. Sind am Donnerstag Abend in Adelaide in den wunderschönen Greyhoundbus eingestiegen und sind ab nach Alice Springs. 20 super tolle Stunden sind wir dann endlich an unserem Ziel angekommen. Da es in Alice Springs keinen Linienbus gibt, durften wir erstmal mit dem Taxi zu unserem Hostel fahren. Zum Glück hat das nur 10$ gekostet. In dem Hostel blieben wir allerdings nur eine Nacht, denn am Samstag ging es dann Abends mit dem Bus nach Ti Tree. 200km nördlich von Alice Springs.Dort wurden wir dann nachts um 22 Uhr von unserem Supervisor abgeholt. Wir waren insgesamt 4 Leute die zusammen ankamen. Dann ging es nochmal knapp 40km zur Farm. Mitten im nichts. Norris unser Fahrer wirkte noch ganz nett und meinte auch das wir mit allen Problemen zu ihm kommen sollten. Auf der Farm angekommen wurde uns erstmal unser Zimmer gezeigt. Ein Vierbettzimmer das wir uns mit einer Französin und einer Koreanerin geteilt haben. In dem kleinen Raum war ein Kühlschrank, 2 Stockbetten und eine Klimanlage die mit Klebeband in der Wand befestigt war. Überall waren Spinnenweben und Spinnen ( natürlich normal im Outback). Meine Matraze war schon nicht mehr weiß sondern braun. Außerdem hab ich oben schlafen müssen und hatte weder ein Geländer noch eine Leiter. Sabrinas Matraze hatte ein wunderschönes Blumenmuster, samt rießigen Rissen wo man schön den Schaumstoff sehen konnte. Außerdem wurde sie die ganze Nacht schön von der Klimanlage angeblasen. Da sich ja keiner um uns gekümmert hat, haben wir uns selbst etwas umgesehen. Alles war in Containern untergebracht die in einem Viereck standen und in der Mitte waren Tische und Stühle. Die Küche war zwar groß, aber so unglaublich dreckig das wir da nichts kochen wollten. Dann ging es in die Badezimmer. Verostete Waschbecken, geklebte Klobrillen, dreckige Wäsche auf dem Boden, Haarbüschel in der Dusche ( oder vielleicht auch ein Tier. Wir konnten es nicht so gut definieren), kein Klopapier aber überall leere Rollen auf dem Boden. Wie die Klos von innen aussahen möchte ich jetzt nicht so beschreiben. Zum Glück hatten wir noch Desinfektionsspray und ein paar Servietten. Glücklicherweise haben wir Schlafsäcke, sonst hätten wir auf den super Matrazen schlafen müssen, denn Bettwäsche gab es nicht. Aber das wurde uns vorher ja auch alles nicht gesagt. Genauso wenig wie, das nur einmal in der Woche in die Stadt gefahren wird. Viel Essen und Wasser hatten wir nicht dabei. Die Nacht haben wir so gut wie gar nicht geschlafen, denn wir wollten uns auch nicht bewegen und die Matraze berühren. Zum Glück ging es der französin nicht anders. Morgens um 6 Uhr ging es dann los zum arbeiten. Mit ca. 6 Autos wurde zu dem ersten Feld gefahren. Dort haben wir Scheren bekommen und sollten die Reben etwas stutzen. Während wir unsere zweiten Reihe bearbeiteten, hat sich Sabrina leider etwas in der Hand verletzt und wollte zu jemandem gehen und nach einem Pflaster fragen. Aber es war keiner mehr da. Als wir dann fertig waren, durften wir erstmal loslaufen und die anderen suchen. Eine Reihe konnten wir dann noch machen und dann war anscheinend schon Feierabend. Uns wurde ja nie etwas mitgeteilt! Zurück in der Unterkunft überlegten wir dann was wir machen sollten, da alles anders war als es mit uns bersprochen wurde. Als der Besitzer der Farm zufällig da war und uns fragt ob wir langeweile hätten, habe ich ihm gesagt, das wir mit der Unterkunft nicht zufrieden sind. Er meinte besser würde es nicht gehen, die größten Schweine sind sowieso italiener, franzossen und deutsche ( das erklärt auch die ganzen Asiaten), die Ernte würde erst in 3 Wochen anfangen und er braucht grade auch gar nicht so viele und es wäre ja unsere eigene Entscheidung. Daraufhin bin ich zu unserem Supervisor und sagte es zu ihm, er drehte sich nur um und ging weiter. Ein super netter Kerl hat uns dann tatsächlich bis nach Alice Springs gefahren. Er ist auch Asiate und seit 5 Jahren in Australien. Er meinte auch das er dort krank wird und er da auch nicht lange bleibt. Die 3 Franzosen auf der Farm waren auch schon am überlegen ob sie gehen sollten. Zum Glück war unser Zimmer im Hostel noch frei. 

  • Small
    Lena Hofmann hat am kommentiert:

    Gebt nicht auf. Ihr wisst doch "Go Hard or go home"!
    Fight for your dreams.

  • Small
    El.Sa hat am kommentiert:

    Ach das Thema hat sich mittlerweile schon erledigt für uns. Machen uns jetzt hier noch ne schöne Zeit. Dann war es halt kein Jahr, aber wir bringen so viele Erfahrungen mit heim. Viele Positive aber auch negative! :)

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Igitt-igitt

El.Sa Small

Adelaide und so...

Hallo an alle,

nach einer Woche Melbourne sind wir am Sonntag 10h mit dem Fireflybus nach Adelaide gefahren. Adelaide an sich ist nicht wirklich schön. Unser wirklich super schönes Hostel ist allerdings in einer noch komischeren Gegend. Sind hier in Port Adelaide gelandet. Um in die City zu kommen fahren wir ca. 20min mit dem Zug, in dem wir gestern schon die erste Schlägerei mitbekommen durften. Die Läden hier machen auch meistens schon um 17Uhr zu. Egal an welchem Wochentag. Wenigstens der Supermarkt hat bis 20 Uhr geöffnet. Haben so wies ausschaut ab November einen Job für 3 Monate. Zum Trauben ernten mitten im Outback. Da aber sonst niht sehr viel passiert bei uns, dachten wir, wir schreiben heute mal einige Fakten zu Australien hier rein.

  1. Alle Fußgängerampeln hier piepsen und werden sehr schnell wieder rot.
  2. Taxis sind in der Regel weiß
  3. Auch die Autos hier sind in der Regel weiß
  4. Viele hier sind in den 90ern stecken geblieben
  5. Vokuhila ist hier auch sehr beliebt
  6. Die Milch schmeckt seltsam
  7. Hupen ist das größte Hobby aller Autofahrer
  8. Hier wird man von wildfremden Menschen gegrüßt
  9. Australier ziehen sich die Socken so hoch wie nur möglich
  10. Es gibt hier nur eine kleine Auswahl an Käse und Wurst
  11. Hier wird wahnsinnig gerne Powerade getrunken
  12. Hier ist es Pflicht einen Helm beim Fahrradfahren zu tragen
  13. Es gibt sehr viele schöne alte Autos hier
  14. Man sieht mehr tote als lebendige Kängurus
  15. Wenn die Menschen hier keine Kopfhörer aufhaben, dann sind sie mit ihrem Handy beschäftigt.
P.s. Die Bilder sind noch aus Melbourne

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Supi! Dann können wir ja bald australischen Wein gepflückt by El.Sa genießen

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    "Fakten zu Australien" Hahahaha, wie geil :D

El.Sa Small

Melbourne

G' Day,

am Montag ging es also los nach Melbourne. Da wir schon um kurz vor acht Uhr morgens am Flughafen sein mussten, hieß es mal wieder früh aufstehen und auf den Airport-Shuttle warten, der auch noch 15 Minuten zu spät kam. Kurz vor knapp kamen wir dann am Flughafen an! Nach einem kleinen Sprengstofftest am Gepäck und dem netten Drogenspürhund, ging es dann in den Flieger von Tigerair. Leider waren an Bord nur schreiende Kinder, Asiaten und Zeugen Jehovas. Nach 3 langen Stunden sind wir dann aber auch heil in Melbourne angekommen. Mit dem Airport-Shuttle ging es dann in die City. Unser Hostel liegt direkt über einem Irish Pub. Bei 10Grad haben wir dann noch die Stadt ein wenig erkundet (ja genau ihr habt richtig gelesen - 10Grad). Am Dienstag waren wir dann im Botanischen Garten und sind mit der kostenlosen Tram gefahren. Heute haben wir uns dann um unsere neue Unterkunft am Sonntag gekümmert. Da hier gerade ein Internationales Treffen der Zeugen Jehovas ist (angeblich 70.000) sind die hier wirklich überall. Alle gut erkennbar durch ein lilanes Namensschild. Es gibt wohl keine freien Zimmer mehr und alle Supermärkte werden leer gekauft. Richtig nervig! Sonst ist nicht viel passiert, außer das wir endlih Kakadus gesehen haben und schwarze Schwäne! :)

Wir lassen die Tage wieder von uns hören! Bis dann

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Hahaa nur 10 grad. Bei uns am WE (Oktober) bis 20 grad :)

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Gibt's in Australien eigentlich nur Botanische Gärten

  • Small
    El.Sa hat am kommentiert:

    Scheint so! In jeder großen Stadt gibts einen und wir müssen natürlich alle vergleichen! :)

El.Sa Small

Wir sind hochseetauglich!

Hallo,

unsere Tage in Cairns neigen sich dem Ende zu. Viel passiert ist in der Woche hier nicht. Wir haben uns mal wieder um unsere bräune gekümmert, sind Abends schön an der Promenade am Meer gesessen und haben den Botanic Garden angeschaut. Allerdings hat sich der lange Fußmarsch zum Botanischen Garten hat sich nicht wirklich gelohnt. Zu unseren Zimmergenossen gehört mal wieder eine sehr unhygienische Französin! :)  Mit dreckigem Geschirr unter dem Bett, samt Essensresten. Deshalb auch ein sehr toller Geruch im Zimmer. Zum ersten mal haben wir hier keine Stockbetten, was echt super ist. Sehr viele und sehr große Flughunde gibt es hier auch, die tagsüber hoer in den Bäumen hängen. Heute waren wir dann endlich im Great Barrier Reef schnorcheln. War wirklich super und eine ganz neue Erfahrung. Hab mit der Gopro viele viele Videos gemacht, die ihr dann alle anschauen könnt wenn wir wieder in Good old Germany sind. Morgen geht es auf nach Melbourne, denn ab jetzt gehts im Zick Zack durch OZ. Immer mit den billigsten Fliegern mit! :)

Wir lassen bald wieder von uns hören!!

El.Sa Small

Brisbane nach Cairns

Huhu,

hier kommt mal wieder ein Lebenszeichen von uns! Freitag haben wir hauptsächlich mit warten auf dem Hauptbahnhof verbracht, da unser Bus erst um 18:45Uhr ging. Da wir die komplette Nacht im Bus verbracht haben, konnten wir uns so eine Nacht Hostel sparen. Um kurz nach 13 Uhr Samstag kamen wir dann in Brisbane an und bezogen unser kleines sehr asiatisches Hostel. Wir hatten in unserem 4-Bett Zimmer mal wieder großes "Glück", denn wir hatten zwei Französinnen als Mitbewohner. SUPER!! Auch diese haben unser Bild von den Franzosen nicht verbessert. Den Brisbaner Zombiewalk durften wir uns dann am Samstag auch noch anschauen. Das war eine Horde Menschen als Zombies verkleidet,  die einmal um den Block liefen. Allerdings kennen wir den Grund dafür nicht. Nach einem kleinen Pizzaunfall, nächtlichen Besuchern die über den Balkon ins Zimmer kamen ( bitte einmal alle Possum googlen) und einer sehr kurzen Nacht dank unserer Zimmergenossinen,  haben wir dann Brisbane am Dienstag früh verlassen. Mit einem Flieger von Tigerair sind wir dann ab nach Cairns, wo wir jetzt erstmal eine Woche verbringen werden.

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Possum, googlen-check!

El.Sa Small

Endlich Auto weg!

Hallo aus Sydney,

gestern früh ging es zum Flughafen nach Sydney, wo zwei Jungs um 11:05 Uhr aus Melbourne ankamen sollten, die das Auto ungesehen für wenig Geld kaugen wollten. Wir warteten erstmal ewig, bis dann die Nachricht kam, "Flug verpasst, kommen erst 12:20Uhr" ankam. Aber das alles war nicht so schlimm,  hauptsache das Auto ist endlich weg!!! Ohne Auto und ohne Hostel saßen wir dann erstmal ewig am Flughafen, bis wir ein bezahlbares Zimmer für 2 Nächte gefunden haben. Dieses mal ging es in ein 8er Mädchen Zimmer. 8 Mädchen mit einem Bad! Ein Klo und eine Dusche!!! Waren dann erstmal den restlichen Tag unterwegs, damit wir so wenig wie möglich in diesemZimmer sein mussten.

Heute morgen ging es dann los zu unserem ersten richtigen Touritag in Australien. Nach einem leckeren Frühstück von einem deutschen Bäcker gegenüber von unserem Hostel, ging es mit dem Hop on Hop off Bus durch die City. Gleich mal alle wichtigen Attraktionen abgeklappert! Madame Tussauds und Sea Life haben wir auch gleich noch mitgenommen. Morgen gehts dann erstmal wieder nach Brisbane und dann evtl. bis nach Cairns,  je nach dem was die Jobs machen.

El.Sa Small

Delfine und Wale♡

Ein Hallo aus dem sonnigen New South Wales,

haben uns Sonntag dazu entschlossen noch eine Nacht in dem tollen Ort The Entrance zu bleiben. An diesem super tollen Strand, haben wir uns erstmal einen kleinen, manch einer auch einen großen Sonnenbrand geholt. :) Die Madle ham sich halt net eingecremt!! Dort haben wir auch unsere ersten Wale gesehen, die nicht weit weg vom Strand waren. Montag gings dann los nach Sydney wo wir eine Stunde am Bondi Beach auf nen Typen gewaret der dann nicht kam. Für 1 Stunde parken haben wir dann erstmal 7 $ bezahlt. Dann gings zum Glück wieder raus aus der Stadt in einen Ort namens Wollongong. Hier haben wir einen super schönen Campingplatz direkt am Meer gefunden für gerade mal 25 $ die Nacht. Hier habens wir zum Bad weiter als zum Meer! :) Heute sind wir mal am Strand entlang zu einem Leuchtturm und haben unterwegs Delfine entdeckt, die ziemlich nah am Strand waren. 

Morgen gehts zurück nach Sydney an den Flughafen, zwei Typen unser Auto bringen. Die wollen den ungesehen nehmen, da wir denn schon fast umsonst hergeben. Wir hoffen das auch alles klappt.

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    El.Sa rufen nur Flipper, Flipper...
    Viel Glück beim Auto verchecken :-)

  • Missing
    Barbara Sauler hat am kommentiert:

    Ich Drück Die Daumen

El.Sa Small

Endlich wieder mal ein Bett!

Hallo,

nach einer regnerischen Nacht und 2 Liter Blutverlust bei Elena (den Moskitos schmeckt mein Blut wohl) haben wir Tuncurry verlassen und fuhren weiter nach Newcastle. Hier haben wir endlich mal unser Zeug kopiert und uns ein schönes großes Joghurteis besorgt. Da wir heute Nacht nicht nochmal in unserem Auto schlafen wollten ( da alle halbe Stunde eine neue Macke auftritt), haben wir uns auf die Suche nach einem Hostel gemacht. Leider konnten wir kein freies finden, deshalb ging es nochmal weiter richtung Süden. Eigentlich sollte es dann doch auf einen Campingplatz gehen, aber auch diese waren alle belegt. HOLIDAYS!!! Zum Glück haben wir dann dieses Hostel in The Entrance gefundenund bleiben jetzt mindestens eine Nacht hier. Zimmer nur für uns allein, mit Bad und Küchenzeile für 30AU$.

In diesem Sinne "Gute Nacht" !

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Durchhalten!!!

El.Sa Small

Immernoch zwischen Brisbane und Sydney

Einen schönen guten Abend!

Heute morgen haben nochmal zwei Kerle in Coffs Harbour unser Auto angeschaut. Aber es kam mal wieder ne Absage. Wie nicht anders zu erwarten. Dafür haben wir dank denen noch die wunderschöne Bucht von Coffs Harbour gesehen. Dann ging es wieder weiter auf dem Pacific Highway richtung Sydney. In Port Maquire haben wir uns dann den Billabongzoo angeschaut, der absolut enttäuschend war. Dafür haben wir aber immerhin endlich Koalas gesehen und konnten Kängurus streicheln. Danach gings weiter nach Tuncurry wo wir mal wieder auf einen Campingplatz gefahren sind. Nach einer schönen heißen Dusche, ging es auf Moskitojagd ( von denen waren nämlich gefühlte 10000 Stück in unserem Van).

El.Sa Small

Road Trip!!

Endlich raus aus Brisbane!!

Heute haben wir uns auf den Weg nach Sydney gemacht. Auch die letzten Mädels die unser Auto angeschaut haben wollten ihn aus den blödesten Gründen nicht. In Byron Bay einem coolen kleinen Surferort haben wir unseren ersten Stop gemacht und haben etwas am Meer entspannt. Danach gings dann weiter durch eine tolle Landschaft nach Coffs Harbour wo wir auch die Nacht auf einem Campingplatz verbringen werden. Das schönste Ereignis heute war aber, das wir unsere ersten wilden Kängurus gesehen haben.

Morgen früh gehts dann weiter mit unserem Roadtrip!

  • Missing
    Maik hat am kommentiert:

    Viel Spaß ;-)

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Ja, gaaanz viel Spaß

El.Sa Small

Vorerst letzter Blogeintrag aus Brisbane

Guten Tag!!!

Sind grad etwas frustriert, weil wir unser Auto nicht losbekommen. Aber wir hoffen das es doch irgendwann mal klappt. Seit Sonntag sind wir ja wieder in Brisbane. Diesmal in einem 6er Mädchenzimmer mit geteiltem Bad. Hier im Hostel is sogar ne Bar und den ganzen Tag läuft laute Musik. Aber wir brauchten ja ein günstiges Hostel mit Parkplatz. Immerhin haben wir jetzt mal unsere Australischen Kreditkarten aktiviert. :) 

Heute war in der Stadt von der Polizei was abgesperrt und überall Fernsehkameras, wegen einer angeblichen Kofferbombe. Waren aber dann doch nur Klamotten drin! Um unserem Gemüt dann was gutes zu tun, waren wir schön Schnitzel essen im German Sausage Hut! Yammi...

Morgen früh schauen sich noch zwei Mädels das Auto an und dann gehts für uns weiter Richtung Sydney. Ob mit Auto oder ohne! 

  • Small
    tom hat am kommentiert:

    daumen sind gedrückt!

  • Small
    Michaela hat am kommentiert:

    drücke euch auch die daumen, dass ihr das stinketeil los werdet ;-)

  • Small
    Ulli Stein hat am kommentiert:

    ich drucke Euch auch ganz fest die Daumen das ihr die Karre los werdet....Gute Reise Richtung Sydney ;-) passt auf euch auf.....

El.Sa Small

Uns gibts auch noch!!

Hallo Ihr!

Endlich melden wir uns auch mal wieder. Seit dem letzten Eintrag is so einiges passiert. 

Freitag haben wir erstmal aus unserem Hostel ausgecheckt. Danach gings mit dem Greyhoundbus ab in die Pampa nach Warwick. Dort wurden wir dann von der französin abgeholt, von der wir unser Auto bekommen haben. Da es schon fast 21Uhr war, haben wir von der Umgebung leider nicht sehr viel gesehen. Aufjedenfall war es absolut ausgestorben. Nachdem wir dann die junge Dame wieder zurück zu ihrer Farm gebracht hatten, sind wir auf den nächstbesten Zeltplatz gefahren, auf dem es  dann leicht gruselig war. Aber wenigstens hatten wir ein Klo. Die erste Nacht war ziemlich heftig, da die Tiere hier sehr komische Geräusche von sich geben. Durch den ganzen Benzingeruch im Auto war an schlafen sowieso nicht zu denken. 

Am nächsten Tag, wollten wir eigentlich richtung Byron Bay aber da uns das Navi in die komischsten Ecken gelotzt hat, mussten wir uns dann auch bald wieder einen Campingplatz suchen. Nachdem wir beide dann unglaublich genervt waren und der Puls bei 180 war, haben wir dann auch mal einen gefunden. Schön in einem Wald gelegen, aber sehr belebt. Dort hatten wir dann auch schnell ein Gespräch mit unserer Nachbarin an der Backe. Die erzählte uns von einem Tick den sie wohl hat und wir sollten gleich noch ein Auge auf ihren Hund werfen. Später kam sie uns nochmal sehr nahe und wollte wissen ob wir ihren Sohn gehört haben, weil der wohl seine Tablete nicht nehmen wollte. Alles sehr merkwürdig.

Heute morgen sind wir dann nach Brisbane gefahren, haben uns ein Hostel gesucht und schauen jetzt das wir unser Auto wieder loswerden. Der Benzingestank im Auto ist nämlich unerträglich, da der Motor unter dem Beifahrersitz ist. Außerdem macht uns die Gangschaltung noch wahnsinnig. Blöderweise, war das bei der Probefahrt nicht so bemerkbar.

Jetzt sind wir bis Donnerstag hier im Hostel und wenn sich bis dahin nichts tut, dann fahren wir weiter Richtung Sydney und versuchen das Auto unterwegs loszuwerden. 

P.s. Bilder gibts leider erst wieder wenn wir ordentliches Wlan haben. SORRY!!! (oder bei Whatsapp oder Facebook) 

El.Sa Small

Kurz und Knapp

Heute wird es mal ein kurzer Blogeintrag! Heute gings zum Kangaroo Point in Brisbane. Dort haben wir uns mit einer netten französin getroffen und haben uns ihr Auto angeschaut und weil das alles soweit gepasst hat, holen wir am Freitag unser neues Auto ab! :) Genaueres zu dem Auto und auch Bilder kommen dann noch demnächst. Dann gings über die Storybridge ab nach China-Town. 

Das nächste mal gibts sicher wieder mehr zu berichten und auch wieder Bilder.


  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Super! ...auf Anhieb ein fahrbarer Untersatz gefunden...es läuft :-)

El.Sa Small

Surfers Paradise

Hallöchen,

so heute bekommt ihr wieder was zu lesen. 

Heute morgen haben wir erstmal Elenas SIM-Karte zum laufen gebracht, damit Sie auch mal wieder gut gelaunt ist;-) Und dann gings los an die Gold Coast zu den heißen Surferboys! Wo wir dann den Strand von Surfers Paradise erobert haben. Dort haben wir erstmal ne Stunde gechillt und unseren ersten Australischen Döner gegessen. Das Hardrock Café haben wir auch gefunden und gleich mal fotografiert. Dann kamen dunkle Wolken und wir rannten zum Zug. Im Zug würde es dann etwas unterhaltsam, da ein betrunkener Typ erst seinen Schnapsbecher umgeschmissen und dann noch ins Eck gepisst hat. Ein Fixerklo mit Schwarzlicht und Spritzenentsorgungsbehälter haben wir auch noch entdeckt. Aber die erfreuliche Nachricht ist: WIR LEBEN NOCH!!! 

P.S. Morgen schauen wir ein Auto an :)))))

  • Missing
    Tina Arnold hat am kommentiert:

    Scheee ;) I will au!

  • Small
    Ulli Stein hat am kommentiert:

    Hammer Bilder :-) Das nächste mal die Surfer Boys bitte fotografieren ;-)

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Mmmmh...lecker...ein Känguru-Döner!!!

  • Missing
    Meli hat am kommentiert:

    Viele liebe Grüße

  • Small
    Laura hat am kommentiert:

    Tolle Bilder, viel Spaß euch noch "da unten". :)

  • Small
    Isabelle hat am kommentiert:

    tolle Bilder. Es gibt echt Lust!

El.Sa Small

Erste Nacht überstanden!

Huhu...

Die erste Nacht in unserem vierer Zimmer, haben wir recht gut überstanden! Mit Oropax und Schlafmaske lässt es sich aushalten. Heute gings dann mal in das Shoppingviertel von Brisbane. Endlich SIM-Karten besorgen!!! In der Stadt is uns dann aufgefallen, das die Straßenkünstler hier echt auf einem anderen Level sind, als die in Deutschland! Die habens echt drauf. Dann gings auf in den Botanic Garden zum relaxen, wo die Elena beinahe schon auf einen Leguan getretten wäre. Aber nur BEINAHE!!! Außerdem sind die Vögel hier eindeutig verrückt! 

Auf dem Brisbane Festival konnten wir dann ewig einem Luftballonkünstler zuschauen wie er Kindern coole Tiere und Hüte zauberte! (Wir haben aber leider keine bekommen :( ) 

P.s. Wir bitten um eine kurze Schweigeminute, denn unser Haustier "Joey die Kakerlake" ist heute leider von uns gegangen! R.I.P

  • Small
    Lena Hofmann hat am kommentiert:

    Sie haben joey getötet :-D

  • Missing
    Hase-Anna hat am kommentiert:

    Habe dir doch gesagt, du sollst auf die wilden Tiere aufpassen ;-)

El.Sa Small

Singapore und Erster Tag in Brisbane

Nach einem Mini- Zwischenstop in Singapore sind wir heute heil in Brisbane angekommen. Der Flug war anstrengend, nervig und hart. So schnell machen wir den Flug nicht mehr mit. Nach der großen Zollkontrolle mit Drogenhund und Gesichtskontrolle, waren wir so happy, als wir endlich den Flughafen verlassen durften. Mit dem Airtrain, ging es dann in die City und von da aus zum Hostel. Allerdings sind wir jetzt schon froh, wenn wir dieses auch schnell wieder verlassen dürfen. Wir teilen uns das Zimmer mit zwei netten Jungs ( deutsch und französisch) und unserem Haustier " Joey die Kakerlake" ! 

Nach einem kleinen Ausflug in die City inklusive Bank, ging es noch zum ALDI wo uns unterwegs ein Truthahn über den Weg lief. Wir haben aber keine Ahnung ob das hier so ist!!???

  • Missing
    Sven hat am kommentiert:

    Hallo ihr zwei tolles Foto von eurem neuen Kumpel Joey. Viel Spaß noch :-)

El.Sa Small

Abu Dhabi

Einen wunderschönen guten Morgen!

Den Abschied in Frankfurt haben wir gut überstanden und nach einem Pläuschen mit dem Zollbeamten ging es auch direkt an Board. Unsere Nebensitzer waren direkt Australier und haben uns erstmal beigebracht wie man Brisbane ordentlich ausspricht! :) Flugzeugfrühstück war nicht der Hit, dafür ist das Boardprogramm super. Kissen, Decken, Kopfhörer und ein kleines Beutelchen mit tollen Sachen lagen auch an jedem Platz! In Abu Dhabi angekommen durften wir erst mal gegen eine 33 Grad heiße Wand laufen. Jetzt warten wir nach erfolgreichem Sicherheitscheck auf den Weiterflug!

El.Sa Small

Halli Hallo!

Das wird jetzt endlich mal der erste Blogeintrag von hoffentlich sehr vielen weiteren. Morgen geht es für uns (Elena und Sabrina) nach langer Planung endlich auf die große Reise. Wir versuchen euch mit Neuigkeiten und Fotos immer auf dem laufenden zu halten. Wir hoffen Ihr alle habt ein klein wenig Spaß uns hier bei unserer Reise zu begleiten! Über Kommentare freuen wir uns natürlich auch! :)

  • Small
    Lena Hofmann hat am kommentiert:

    Super wir freuen uns das wir auf diese Weise ein bisschen mit Euch reisen können.
    Bin schon gespannt ....

  • Small
    Sa Sa hat am kommentiert:

    Ich hoffe auf sehr viele schöne Bilder und Nachrichten von euch beiden. Macht alle daheim gebliebenen neidisch. Und vorallem, habt ganz viel Spaß und passt auf euch auf.
    (Elena, denk an die Geschichte mit dem dicken Australier)