Australien und mehr... 2014

Mein Auslandssemester in Melbourne mit anschließender Reise durch Australien, Bali, Neuseeland und Dubai

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
Andreas Missing

New Zealand - the South Island

We started in Christchurch, went further to Arthur's Pass, down to the West Coast with the amazing glaciers Franz-Josef and Fox Glacier. Further to the south, Wanaka, Queenstown and Milford Sound, which was one of our favourites, just because of the remoteness of the spot.
Further, we headed back to the East Coast, Dunedin and then back north to Hanmer Springs, another fine spot with thermal pools and a nice landscape.

On our trip, we had a perfect camper from Juicy, not comparable to the stone-age camper we had in Australia.

South Island
, New Zealand
Andreas Missing

Great Ocean Road - still great

Just before Melbourne, we got to the GOR. Man, that was cold and stormy there!
But we faced the weather and the rain jackets and got ourself into this astonishing photophil landscape.

Andreas Missing

Adelaide and South Australia

Very chilled, we got to Adelaide, which is really the city within the parks, hence there are heaps of them in town. We enjoyed a walk, a shop and a coffee, got our rental car for the way to Melbourne and drove off into the southern part of the state. Very beautiful, untouched landscape and just a few tourists.

Andreas Missing

Uluru

We are back in Australia. But our luggage is not! It got lost somewhere at Denpasar airport. For over 12 hours, we are facing three days of camping just with our cloths we were currently wearing. Fortunately, they found it and we got it just in time. That was a really tough one! In retrospect, the camptrip wouldn't have been possible without our warm cloths from the luggage, so thank the nice employee from Jetstar who managed to get our luggage from Bali to Alice Springs in time.

The next days were very intense. Swag camping with 0°C nights outside in a bushcamp, beautiful walks through Kings Canyon, Kata Tjuta and along Uluru, a nice group we spend the time with and a great tourguide called Andrew, a real australian bloke from the West Coast.

Andreas Missing

Cape Tribulation - my favourite at the East Coast

We are there: By crossing the Daintree River with a small, old vessel, side-by-side with 4-wheel drive jeeps and crocs in the river, we reached the tropics, the untouched ones just an one hour drive north of Cairns.
No coverage, a campsite-cassowarry as a neighbour next to my tent, nice beaches, forest walks and home-made icecream everywhere.

Cape Tribulation
Queensland, Australia
Andreas Missing

Great Barrier Reef - Cairns

We took a vessel to Green Island, sadly we booked the trip as usual the night before and so, we got on the most touristic boat and island at the whole East Coast. Though, the day was nice, we snorkeled along the beach and I swam with an amazing turtle for a few metres. That was by far the best part about it.
Cairns itself, disgusting! Full of backpackers, bars, travel agencies. Was not nice. But if you're in for some nature, fly there, get a rental car and get yourself out there to the coast in the east, Cape Tribulation in the north, and the Atherton tableland in the south-west. It is astonishing!
Though, we found something worth to visit in Cairns, the gondola from Cairns to Kuranda, a nice village in the tropical rainforest in the backyard of Cairns.

Andreas Missing

On the road - the best part

Well, the most entertaining part was of course the camping itself. For 4 people, wh had a Toyota Estima, that meant 2 people slept inside the car, two outside in a tent. Where possible, we stayed at for free campsites, had our amazing rice with fresh onions and instant sauce or pasta with fresh onions and instant sauce dinner and enjoyed the nature unplugged.

Andreas Missing

Whitsunday - Edmund Kennedy NP - Wallaman Falls

Whitsundays is really heaven on earth, but way too commercialized. We took a vessel for a half day trip to get onto an island of the Whitsunday island group, had a couple of hours at the beach and unfortunately also some rain drops.
With the Edmund Kennedy NP, we finally reached the tropics, as far as we could tell by noticing climate, vegetation and local fauna. We had a little walk along the beach and through the suprisingly scary rainforest, where snakes and crocs were about to wait for us, but never appeared.
Wallaman Falls is a nice waterfall, apparently the highest one-step waterfall in Australia with 278m. Nice walk down from the rim to the bottom of the fall, again, the car almost broke down whilst climbing the mountain on the way there.

Andreas Missing

Mackay and beyond

The day started with a trip to Eungella National Park. It was a nice park, nevertheless, the highlight of the day was still about to come. As we got down the mountain and back inbetween the sugar cane fields, all of a sudden, we got a flat tyre. Kind of enjoyable in the beginning as it was still warm outside, it figured out to be a 5 hours long-lasting time until we got towed to a garage.
At first, the road side assistance guy 1 arrived after about one hour, but unfortnunately, he couldn't release the spare tyre: he lacked of a special tool one needed to do so. We called the company, but they told us some crab which didn't solve our problem. Well, after that, guy 1 got back to Mackay, which was about 80 km east of us and promised us to call someone to help us.
3 hours later, guy 2 arrived and finally got us and the van to Mackay. Short before, we ran out of water and food, the battery was empty and it was dark and cold outside. Thank god for coverage in that region!

Mackay
Queensland, Australia
Andreas Missing

Bundaberg

Our cultural part of the trip: We did a guided tour in a rum destillery. That was enough. But the rum was really tasty!

Andreas Missing

Fraser Island

We did a full day guided tour with one of the best Aussie-tourguides one can imagine.

Just in time, we got to the meeting point, and who was too late: the tour guide with the bus!
We got on a vessel and just 10 minutes after we reached the largest sand island in the world: Fraser Island
The day was packed with swimming in one of the over 40 fresh-water lakes, doing a hike in a subtropical rainforest, organizing a shell race at the beach, feasting like beasts at the included lunch and much more.

For you blokes to get an impression, just enjoy the pictures and I will cite some catching phrases from the tourguide.


'They did some logging in this forest; they used bow-saws. You gonna ask yourself: "What is a bow- saw?" Well, that is a saw which is formed like a bow, put a handle on each side, put a bloke on each side and you're good to go.'

'We are in a suptropical rainforest. What is the difference to a tropical rainforest? Well, that's not rocket-science blokes, we are in the subtropics, therefore that is a subtropical one.'

Fraser Island
Queensland, Australia
Andreas Missing

Brisbane - and off we go

Finally, we got our plane to Brissie; that was a tough one on the way to the airport.

The day after, we did a brief sightseeing, enjoyed the beach within the city and picked up our new home for the next 16 days.
'The Shrek' was on.

The first night, we stayed at a 'for-free-campsite', which is quite common at the East Coast. About 50 metres next to the highway, we had toilettes and heaps of space for our tent, which we set up for the first time without any daylight.
The night was short, especially for the two of us who stayed in the tent. It was about 5°C during the night, and we were totally not prepared for that sort of camping. We got up several times during the night, because we froze like we weren't at the sunny East Coast but rather in Tasmania or something like that.

We drove north and got to Sunshine Coast and Noosa. Nice cities at the Coast, within a day-drive reach of Brisbane, so perfect for all the families and students to get here.

Brisbane
Queensland, Australia
Andreas Missing

Sydney City Tour

There is not much to write about that, we just did the typical tourist stuff.

Enjoy the pics below!

Sydney
New South Wales, Australia
Andreas Missing

Kosciuszko National Park

Hitting the road, off to Sydney we had our first stop at Bairnsdale; nothing to write home about, but on the way to the National Park we were about to go to that was our first night. Fortunately, our accomodation's office was still open, because it was already after 8pm, and that was our first of uncountable lessons: motels close at 8pm! And lucky as we were, the owners were german emigrants, so we got a special offer.

After a short walk at 99 mile beach, we headed off to the mountains. The next days, we did funny stuff like snow-shoe hikes or cross-country skiing, always being aware of the ticket and gear rental prices for proper fun in the snow (skiing or snowboarding). It turned out that apparently in Jindabyne, there is a pretty crowded pup, which is denser packed than a normal bar in Brisbane, was heaps of unexpected fun.

We drove to Canberra afterwards, visiting a new-old friend from Melbourne: Our student-dorm-mate Harry. He prepared a lovely Risotto for us, which we ate together with his two brothers. Unfortunately, we had to leave early, but this was worth going to Canberra!

Kosciuszko
New South Wales, Australia
Andreas Missing

Travelling

Hi Folkes,


as I am on tour and there is not always the opportunity to update THIS blog, please be patient and give me a couple of days. I try to keep the Route updated, and I will put (more) pictures online asap. 

Andreas Missing

Walking Tour durch East-Melbourne

Heute haben wir eine kleine selbstgeführte Tour durch den Stadtteil East-Melbourne unternommen. Es reihten sich Häuser des augehenden 19. Jahrhunderts aneinander, von Viktorianischen Häusern wie in San Francisco bis zu Iron-Lacework Häusern. Und wir haben das Haus der Eltern von James Cook besichtigt, dem berühmten Seefahrer. Dieses wurde nachträglich nach Australien verschifft, nicht dass jetzt Fragen aufkommen!

Andreas Missing

Semesterende

So, nach über einem Monat melde ich mich mal wieder. Die letzten Klausuren werden geschrieben, und in etwa einer Woche geht es los, dann startet die Tour, welche uns, das sind bis dato Jeremy und Karl, zwei Freunde die ich hier in Melbourne kennengelernt habe, die Ostküste nordwärts führt. Also, stay tuned!

Andreas Missing

Tasmanien

Über Ostern sind wir nach Tasmanien geflogen; Tobi, Frank, Christian und ich verbrachten eine Woche auf der Insel und haben in der Hauptstadt Hobart unsere Reise begonnen. Nach einem leider minder spektakulärem Besuch des MONA (zeitg. Kunstmuseum) sind wir nach Port Arthur gefahren. Das war eine berühmte Gefängnishalbinsel im 19. Jhd.. War auch recht interessant, allerdings für unseren Geschmack etwas zu touristisch. Danach gings entlang der Ostküste nach Norden, Swansea und die Wineglas Bay waren die nächsten Zwischenstops. Dort unternahmen wir eine Wanderung durch den Freycinet National Park, und beim Mittagessen am Strand hat uns ein Wallaby Gesellschaft geleistet. Danach gings zur Bay of Fires, muss man sich jetzt aber nicht was i was vorstellen.
Im Anschluss sind wir nach Westen gefahren, ins Wanderherz Tasmaniens. Wir verbrachten drei Tage im Cradle Mountain NP, einfach gigantisch. NP bedeutet in Australien übrigens kein Handynetz. Am zweiten Tag im NP wollten wir eine Wanderung um den See auf den Bergkämen unternehmen, mussten jedoch nach einer Stunde abbrechen, da uns ein Schneesturm überrascht hatte und niemand so genau wusste, wie lange wir noch zur nächsten Schutzhütte bräuchten.
Am nächsten Tag hatten wir dann allerdings derart gutes Wetter, dass Frank und ich bis zum Gipfel des Cradle Mountain gegangen sind. Es war unglaublich schön, vor allem da die letzte Stunde Kubikmeter große Steine zu erklimmen waren, die teilweise noch vom Vortag vereist waren. Am Gipfel war daher sehr wenig los, und die Atmosphäre dort oben war unbeschreiblich! Nach langem Abstieg erreichten wir wieder die anderen und sind dann am nächsten Tag von Launceston aus heimgeflogen.



*** NEU *** Es gibt auch ein Video!

http://www.youtube.com/watch?v=hT0ahyKImas

Gedreht von unserem Franzosen Franck!

Tasmania
Tasmania, Australia
Andreas Missing

Winery Tour

Der Wineclub lädt zum Ausflug.

Wir besichtigten drei verschiedene Wineries. Von gemütlich-familiär bis industriell war alles dabei. Und die Weine waren ausgezeichnet. Auch das Wetter, das nochmal so richtig spätsommerlich war.

Neuer Liebling: Australischer Shiraz

Yarra Valley
Victoria, Australia
Andreas Missing

Great Ocean Road

Die TUM ist unterwegs. Wie bereits vor Abreise in MUC beschlossen, unternahmen wir an diesem WOE einen Ausflug zur Great Ocean Road (GOR). Drei Kommilitonen aus Brisbane waren zuvor nach Melbourne geflogen. Mit einem lässigem 8 Sitzer-Schiff haben wir dann zu sechst die berühmte GOR in 2,5 Tagen erkundet. Unglaublich schöne Küstenabschnitte, man kann alle paar hundert Meter stehen bleiben und Fotos schießen. Die erste Nacht verbrachten wir auf einem Campingplatz direkt am Meer. Unser Zeltnachbar war ein Koala, der direkt über unserem Waschhaus im nächsten Baum saß. Am zweiten Tag haben wir dann auch einen wilden Koala direkt an einem Wanderweg gefunden. Den hätte man so mitnehmen können. Und wir sahen unsere ersten Kängurus.

Die Natur war sehr verschieden. Zum einen gab es weite Felder, große Eukalyptusbäume im Busch, aber auch einen Regenwald.

Great Ocean Road
Victoria, Australia
Andreas Missing

St. Kilda Beach

Sehr schöner Stadtstrand, den man mit einer 20 minütigen Tramfahrt vom Stadtzentrum aus erreichen kann. Anfangs war noch Sommer, wir daher auch ein paar Mal am Strand, allerdings nie im Wasser. An einem vorgelagertem, aufgeschüttetem Wellenbrecher aus Steinen kann man Pinguine beobachten und auch fast streicheln.

Andreas Missing

F1 @ Melbourne

Formel 1 Auftakt in Melbourne. Wir waren am Donnerstag, haben nur nicht-F1 Autos in Aktion gesehen, war dafür umsonst. Autogrammstunde mit Hamilton und Rosberg. Aber für uns ohne Autogramm, ohne Anstellen und mit Foto.

Andreas Missing

Ausflug: Phillip Island

Am zeiten Wochenende, kurz vor Vorlesungsbeginn, machten wir einen Ausflug nach Phillip Island, eine Halbinsel etwa 1,5 Autostunden südöstlich von Melbourne. Tobi und Christian, welche auch bei mir im Wohnheim wohnen und an der TUM studieren, und Felix aus Aachen waren mit dabei. War ganz witzig, wir sahen unseren ersten Koala, das erste wilde Wallaby und Pinguine. Der Ausflug war ganz ok, falls man einen schnellen ersten Eindruck von Australien bekommen möchte.

Phillip Island
Victoria, Australia
Andreas Missing

Melbourne White Night

Erster Samstag in Melb. Es fand ein Festival statt, gefühlt war die ganze Stadt anwesend. Auf die Frage, um was es bei dem Festival ging, konnte mir eine ältere, schon etwas verwirrte Frau allerdings auch nicht weiterhelfen. Trotzdem wars schön, sehr warmer Spätsommerabend, an vielen Plätzen gabs Bühnen mit Livemusik und die Gebäude waren teilweise angestrahlt, sodass ganze Straßenzüge in rot/gelb/blau Töne getaucht waren.

Andreas Missing

Erste Eindrücke Uni Melb

9:00 Uhr morgens, nach 23h Reise und vielen Kilometern und Mikrowellenessen, Ankunft mit Gepäck in der Uni. Nach kurzer Orientierung hab ich dann auch meinen Hörsaal gefunden. Und was gabs: Eduroam ( = kostenloses WLAN für mich).

Der Einführungsvorlesung hab ich leider nicht überaus genau folgen können, hab dann gleich mal meinen Anschlusstermin verpasst. Ich hätte direkt im Anschluss ein Gespräch mit meiner Betreuerin gehabt, um meinen Stundenplan zu besprechen; ich hab sie dann in der Mittagspause doch noch auf eigene Faust gefunden, worauf ich in meinem damaligen Zustand sehr stolz war. Sie war, wie jede/r AustralierIn, aber sehr lässig drauf: "No worries". Sie war ziemlich beeindruckt, dass ich direkt nach dem Flug überhaupt in die Uni bin.

Danach habe ich dann noch ein wenig den Campus besichtigt. Es sieht aus wie eine Mischung aus Hogwarts und Oxford, so wie man es sich zumindest vorstellen würde. Mischung aus alten Gebäuden mit neuer Architektur. Man erkennt auch deutlich wo zumindest ein Teil der horenden Studiengebühren hinfließen. Sehr viele internationale Studenten, eigentlich so ziemlich jeder Erdteil ist vertreten.

Die Uni selbst befindet sich unweit des CBD, etwas nördlich davon. Es ist ein sehr großer Campus, weitläufig, mit vielen Grünanlagen und damit auch perfekt geeignet um zu Grillen. Ein "Barbecue" ist nämlich Volkssport der Aussies, kann man immer machen, um etwa Kleinigkeiten zu organisieren, den Start des Semesters zu feiern oder einfach so. Man braucht gar nicht viel, billigen Toast, ungetoastet natürlich, billige Würschtl und Ketchup. Wenns umsonst ist essens halt dann alle.

Noch was witziges: Wenn man hier etwas außerhalb des normalen Stundenplans machen möchte, dann gibt es da allerhand Clubs. Klassisches wie Sportclubs (Rugby oder Aussie-Footy), Outdoorclubs die gelegentlich Ausflüge ins Umland organisieren oder auch eher exotische Clubs, wie den Italian Club oder den Wine Club. Diesen sind wir dann auch beigetreten, weil beide alle paar Wochen Kulinarisches am Campus für die Clubmitglieder anbieten. Das rechnet sich bei 5$ jeweils dann sehr schnell. 


Kurz noch ein paar Worte zum ersten Hostel: Widerwärtig! 4er Zimmer, in dem die Bewohner schon bis zu 8 Monaten darin hausten, einer war PhD Student an der Uni. Einfach unglaublich. Bin nach 2 Nächten geflohen, in die nächste Unterkunft, danach nochmals in ein Hostel, welches zwar Ungeziefer hatte, aber zumindest sonst ganz wohnlich war. Eigentlich war der Wohnplan, dass ich vor Ort nach einem privatem Zimmer schaue, aber da ich prüfungsbedingt erst am letzt möglichen Termin angereist war, konnte ich mir nach nur einer Wohnungsbesichtigung einen neuen Plan überlegen.

Ich bekam mit ein wenig Glück dann noch ein Zimmer in einem Studentenwohnheim direkt gegenüber der Uni. Auch hier gibts Ungeziefer; dazu mein neuseeländischer Nachbar "Welcome to Australia".

Aber sonst ists super hier, hab das best mögliche Stockwerk erwischt, nichts im Vergleich zu München, aber gemessen am Rest. Nette Leute, gute Mischung aus internationalen Studenten und australischen.

Melbourne
Victoria, Australia
Andreas Missing

Abflug München - Flug nach Melbourne

Gebrüder Abram beim Verabschieden

Mit dem ersten Flieger gings nach Dubai, mit dem zweiten direkt drei Stunden später weiter nach Melbourne. Ich hab Dubai während des Anflugs in der Morgendämmerung gesehen, einfach unglaublich groß. 

Der Flughafen ähnliche Größenordnung, zumindest möchte man es meinen. Wir sind bestimmt 15 min mit dem Bus vom Flugzeug übers Rollfeld bis zum Ankunftsgate gefahren.

Dort reihten sich dann die A380 aneinander, als wären es normale Flugzeuge die überall in dieser Anzahl auf den Flughäfen stünden. Mit so einem bin ich dann auch nach Melbourne weitergeflogen. Hatte einen überaus ruhigen Flug, hab unterdessen nen Spaziergang im Flugzeug von ca einer Stunde unternommen und hab vom Fenster aus Sri Lanka und Indien gesehen. Und ich war dabei, als ein Teil der Crew in extra Emirates-Schlafanzügen in die Schlafkabine gegangen ist. Sah irre witzig aus.

Und sie haben eine Schalfbrille angeboten, was sich zusammen mit den extra Flugsocken und der Zahnbürste dann zu einem sehr angenehmen Paket für einen 14h Flug entwickelte.

Dieser verstrich nach meiner Auffassung auch sehr zügig, nur die letzten 3,5 Stunden, als wir gerade die Westküste Australiens erreicht hatten, zogen sich ins Unendliche.

Einreise verlief normal, nur dass mein Sitznachbar mich nahezu genötigt hat, ihm seine Einreiseunterlagen auszufüllen, da er nur des Wortes "Chicken" fähig war, was er aber auch beim Frühstück verwendete; insofern...

Leicht übernächtigt stieg ich um etwa 8 Uhr morgens in den Bus in die Stadt und benutzte danach zum ersten Mal die Tram in Melbourne, welche jedoch nicht für normal große Europäer mit 30kg Gepäck ausgelegt ist. Auf gings direkt zur Uni, erste Pflichtveranstaltung um 9:00 Uhr!

Franz-Josef-Strauss Airport
Bavaria, Germany