Weit weg <3

Mein großes Abenteuer quer durch Australien – Neuseeland – USA – Island :)

Blog

Dies ist dein Tour-Blog. Füge Einträge mit Fotos und Standort hinzu oder einfach nur Text und dokumentiere was du gesehen hast, wo du warst und worüber du nachgedacht hast. Wenn du möchtest, lass andere deinem Tour-Blog folgen und an deinen Erfahrungen teilhaben. Wie das geht? Hier entlang zum Video-Handbuch.

Beginne jetzt mit dem Bloggen und…

Station erstellen
Canan Small

Danke <3

So das hier wird mein letzter Eintrag werden:

Ich freu mich, dass ihr so fleißig meinen Blog gelesen habt. Die Reise war wunderbar und ich habe jede Minute genossen! In wenigen Stunden geht es ab zum Flughafen und ich fahre mit einem lachenden und weinenden Auge.

Ich hab euch lieb!

Canan

Canan Small

Reykjavik

Da bin ich schon wieder ;)


26.02: Ankunft im
eiskalten Island :D Im Flugzeug haben wir leider nur ca. vier Stunden
schlafen können und durch die Zeitverschiebung mussten wir auch noch
den Tag überstehen. Das Hostel befindet sich in einer guten Lage,
aber irgendwie haben die Isländer das mit dem Streuen bei Glatteis
gar nicht drauf. Wir kamen also völlig übermüdet im Hostel an und
wurden haben dann festgestellt, dass unser Zimmer in einer Garage
neben dem Haupthaus ist. Wenn man auf klo wollte, musste man über
total glatte Stufen und durch die Kälte ins Haupthaus :D Wir
beschlossen heute mal die Stadt zu begutachten, aber das Wetter hatte
uns schnell einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es schneite
ziemlich und so entschieden wir uns zurück zu gehen.



27.02:
Zimmerwechsel. Wir entschieden uns, dass Zimmer zu wechseln. Ob das
so schlau war, weiß ich leider erst morgen :D Heute haben wir die
Golden Circle Tour gemacht. Da sind alle Highlights dabei:
Wasserfälle, Islandponys, Gletscher, Geysir und der Ort, wo sich die
Erdplatten treffen. Das war eine tolle Tour. Island ist wunderschön.
Hier ist alles mit Schnee bedeckt und wir hatten echt Glück mit dem
Wetter. Auf der Tour lernten wir Chris kennen, der aus Moers kommt.
Das war sehr witzig :D Zusammen haben wir viel Spaß gehabt und immer
wieder den Guide auf den Arm genommen.



Liebste Grüße

Canan



Canan Small

New York

Hallöchen meine Lieben :)


23.02: Nach dem
Frühstück ging es heute in zuerst in den Central Park. Überall
liegt Schnee und es ist wirklich kalt. Aber die Sonne scheint und der
Himmel ist völlig wolkenlos. Zum Mittagessen gab es einen Hot Dog
bei Grace Papaya :) Von dort aus liefen wir dann zum Times Square, wo
wir dann den Rest des Tages verbrachten. Mit Einbruch der Dunkelheit
wurde es immer kälter...Lilly und ich machten uns also schnell auf
den Weg zurück ins Hostel. Als wir ankamen, waren wir völlig
durchgefroren :(



24.02: FREE TOUR
durch New York :) Lilly und ich haben herausgefunden, dass es eine
kostenlose Tour durch New York gibt. Der Guide war sehr nett und
hatte viel erzählen, über die Anfänge von New York und über 9/11
und noch viel mehr. Das war sehr interessant. Danach haben wir Pizza
gegessen und uns Karten für ein Musical gekauft. Ein toller Tag
neigt sich dem Ende...



25.02: Mein
Geburtstag <3 Lilly und ich haben heute eine Fahrt zur
Freiheitsstatur gemacht. Die war kostenlos und fuhr zwar nicht direkt
zur Statur, aber so nah heran, dass wir eine gute Sicht auf die Dame
hatten. Danach tranken wir einen Kaffee und aßen einen leckeren
Donut. Dann ging es ab zum Broadway, denn Lilly und ich hatten uns am
Tag vorher Karten für das Musical „Les Miserables“ gekauft. Das
Stück war super und ich habe richtig mitgefiebert :) Wir fuhren
danach zurück ins Hostel, um unsere Sachen zu holen und dann zum
Flughafen zu fahren. Es war super hier in New York!!


Bis gaaaaaanz bald :-*

Canan

Canan Small

San Francisco

Hallöchen ihr Lieben :)


19.02: Nach einer
wirklich anstrengenden und nervigen Nachtfahrt, bei der ich kaum
geschlafen habe, sind wir dann endlich angekommen. San Francisco <3
Heute hieß es shoppen bis wir eine Winterjacke finden und, dass
entpuppte sich als schwieriger als erwartet :D Nach gefühlt 50
Geschäften haben wirs dann endlich geschafft im Sale eine zu finden.
Wir machten danach noch einen kleinen Abstecher nach Chinatown, um
dann glücklich und ziemlich erschöpft zurück ins Hostel und ab
naar Bett zu gehen:D



20.02: Auf zur
Golden Gate Bridge :) Wir fuhren mit dem Bus hin und überquerten die
Brücke dann zu Fuß. Es war ein schöner warmer Tag und wir haben
den Spaziergang auf der Brücke genießen können.



21.02: Heute sind
wir einmal quer durch San Francisco gelaufen. Wir liefen neben der
Kabelbahn her zum Cable Car Museum und haben uns auf dem Weg noch die
Grace Cathedral angeschaut. Nach dem wir im Museum waren liefen wir
weiter zum Hafen. Dort war ganz schön was los. Es gab viele
Straßenmusiker und -shows. Wir konnten von dort auf Alcatraz schauen
und auch Seerobben bei ihrem Sonnenbad beobachten. Danach liefen wir
zum Palace of Fine Arts. Wir nahmen von dort den Bus in Richtung
Golden Gate Park, den wir uns dann noch ein wenig angeschaut haben,
bevor es wieder mit dem Bus Richtung Stadt ging. Das war unser
letzter wirklich warmer Tag. Wir haben versucht soviel Sonne wie
möglich zu tanken, denn unser nächster Halt wird richtig kalt!



22.02: Abflug nach
New York :)


Bis ganz bald <3

Canan Small

Las Vegas

 Hallöchen Hallöchen :)


15.02: Ab nach
Vegas, Baby :D Aber zuerst heißt es wieder einmal...Bus fahren. Wir
fuhren ziemlich lange und plötzlich tauchte da aus dem Nichts Las
Vegas auf. Überall waren Lichter und riesen Leuchtschilder. Nach
unserer Ankunft in der Stadt mussten wir zu Fuß durch die Stadt,
denn unser Hostel liegt sehr außerhalb. Das Viertel ist nicht
unbedingt der Hammer, aber die Zimmer sind gut.



16.02: Tour zum
Grand Canyon. Das hieß für uns erst einmal 5 Uhr aufstehen, denn um
6 Uhr sollten wir abgeholt werden. Es war eine sehr lange Busfahrt.
Zwischendurch haben wir am Hoover Dam gehalten und an der Route 66 :)
Als wir endlich ankamen, war es echt überragend und super windig.
Wir spazierten ca. 2 Stunden am Grand Canyon entlang bis wir zu einem
Cafe kamen, wo uns der Bus wieder einsammelte. Dann ging es auch
schon wieder zurück. Als wir abends um 22 Uhr wieder im Hostel
waren, bin ich sofort eingeschlafen :D



17.02: Auf in die
Stadt. Heute haben wir in Ruhe gefrühstückt und sind dann in die
Stadt gefahren worden. Das war unglaublich verrückt. Also das kann
man sich gar nicht vorstellen, sondern das muss man gesehen haben.
Lilly und ich waren so erstaunt darüber wie übertrieben das alles
hier ist. Wir sind also durch Vegas gelaufen. Aber das war mehr eine
Weltreise durch verschieden Hotels mit unterschiedlichen Themen wie
z.B. Venedig, New York, Ägypten, Paris und Rom. Außerdem sind wir
in ein Schlöss spaziert und haben einen witzigen M&M Laden
gefunden. Es gibt hier einfach alles. Ein Hotel hatte einfach mal
eine Achterbahn innen drin. Total verrückt!! Schaut euch die Bilder
an, dann wisst ihr was ich meine :D Abends haben wir dann eine
Wassershow und einen Vulkanausbruch miterleben können. Überall
waren Lichter und Musik. Die Casinos waren natürlich auch in jedem
Hotel vertreten.



18.02: Chillen und
dann ab nach Downtown. Es muss hier früher echt mal cool gewesen
sein, aber heute ist alles ziemlich runtergekommen... Mittags ging es
dann schon wieder ins Hostel und dann ab in den Nachtbus.

Bis ganz bald

Canan



Canan Small

San Diego

Guten Morgen :)


12.02: ...und
kamen am Abend in San Diego an :) Müde und froh, machten wir uns auf
den Weg zum Hostel.



13.02: Ein super
Tag im warmen San Diego <3 Heute schliefen wir erstmal ordentlich
aus und genossen dann das kostenlose Frühstück vom Hostel. Danach
gingen wir in die Stadt und entdeckten dort eine Mall. Danach
spazierten wir zum Hafen, wo es eine Touristeninformation geben
sollte. Am Hafen lag ein Militärschiff an und es standen viele
Statuen drum herum. Etwas weiter gab es noch ein paar kleine süße
Läden. Es war ein toller und schön sonniger Tag. Ja, San Diego
gefällt mir wesentlich besser...und man fühlt sich hier auch
irgendwie sicherer ;)



14.02: Aufstehen
und ab in die Altstadt. Wir fuhren mit der Straßenbahn ein Stück
aus der Stadt raus. Dort sah alles aus, wie vor einigen hundert
Jahren. Ziemlich süß gemacht wir verbrachten den Mittag über dort
und fuhren daraufhin mit dem Bus nach La Jolla. Dort gab es einen
Strand, wo wir dann bei strahlendem Sonnenschein saßen und einer
unseren letzten heißen Tage genossen.


Bis ganz bald :)

Canan

Canan Small

Los Angeles

Hi ihr Lieben :)


10.02: Verrückt!
Jetzt sind wir schon in Amerika und weil wir in der Zeit zurück
gereist sind, haben wir den 10.02. nochmal :) Sandy (ein Mädchen,
dass Lilly in Südafrika kennengelernt hatte) lud uns zu sich nach
Hause ein. Sie und ihre Mutter holten uns am Flughafen ab :) Zu Hause
angekommen, kochte die Mutter mehrere Stunden das Abendessen für
uns. Es gab mexikanisches Essen. Die Mutter kommt ursprünglich aus
Guatemala und der Vater aus Mexiko. Leider konnten wir uns mit ihren
Eltern kaum verständigen, da beide fast kein Englisch sprachen :D
Aber es war witzig und spannend zu sehen, wie sie leben. Das Haus der
Familie war etwas außerhalb von Los Angeles, nämlich in Lynwood.



11.02: Auf geht’s
nach LA rein. Sandy erklärte uns vorher welche Bahn wir nehmen
sollten und was wir alles sehen sollten. Lilly und ich sind dann also
losgefahren. Schon an der Haltestelle wurde uns schnell klar, dass LA
weniger glamourös ist als erwartet. Auch als wir dann in LA waren
und den Walk of Fame hoch gelaufen sind, waren wir von der Armut auf
den Strassen schwer irritiert. Auch die vielen Menschen von
Scientology, die uns jede drei Meter angesprochen haben, haben uns
nicht begeistert.


Wir hatten am
Abend vorher eine Tour durch Hollywood gebucht, die wir dann auch
gemacht haben. Es war ziemlich witzig die Häuser zu sehen, wo z.B.
Katy Perry, Bruno Mars und Tom Cruise leben sollten. Wir haben sogar
das Auto von Justin Timberlake gesehen :D Außerdem zeigte uns der
Tourguide den Rodeo Drive und brachte uns zu einem Aussichtspunkt,
von dem man über LA blicken konnte. Das war alles interessant und
witzig, aber unser Jetlag machte uns ordentlich zu schaffen. Nach der
Tour liefen Lilly und ich dann zu dem Teil vom Walk of Fame, der
extra für Touristen ausgelegt war. Danach fuhren wir mit der Bahn
weiter in Richtung Universal Studios. Leider hatten wir kein Geld
mehr um hinein zu gehen, aber es gab noch einen CityWalk, den wir
dann gemacht haben. Am Abend ging es dann mit der Bahn zurück zu
Sandy und ihrer Familie.



12.02: Spontane
Flucht :) Nachdem Lilly und ich nicht unbedingt schwer begeistert von
LA waren, entschieden wir heute Vormittag spontan nach San Diego zu
fahren. Wir wollten eigentlich ein Auto mieten, aber das ist
definitiv nicht in unserem Budget :D Also gings mit dem Bus weiter.
Wir bedankten und verabschiedeten uns von der Familie und machten uns
dann auf den Weg.


Fühlt euch gedrückt!

Canan

Canan Small

Auckland

Hallöchen ihr Süßen :)


07.02: Einchecken
ins Hostel – Abendessen – chillen



08.02: Gammel und
Waschtag. Ja auch wir brauchen auch mal einen Tag Pause :D



09.02: Ein
bisschen bummeln, ein bisschen durch die verschiedenen Parks laufen
und ein bisschen Amerika planen.



10.02: ...und
Abflug :) Aber vorher geht’s erstmal noch zum 'One Tree Hill'.
Zusammen mit Ronny sind wir zu dem Berg gefahren. Als wir oben
ankamen, fing es leider an zu regnen. Trotzdem war die Aussicht schön
:) Später am Tag gings dann ab zum Flughafen.


Dicker Kussi

Canan

Canan Small

Paihia & Waitangi

Kia Ora meine Lieben :)


05.02: Schon
wieder einen Tag im Bus -.- Unsere Fahrt von Rotorua nach Paihia
dauerte 12 Stunden, da wir noch 4 Stunden Aufenthalt in Auckland
hatten. Dort haben wir aber nur gechillt und bei Subway gegessen. Als
wir am Abend endlich ankamen, waren wir direkt begeistert von Paihia
<3



06.02: Maori
Festival :) Heute ist ein sehr wichtiger Tag in der Geschichte der
Maori. Denn vor langer Zeit wurde hier in Waitangi der Vertrag
zwischen den Maori und den Briten ein Vertrag geschlossen. Aus reinem
Zufall waren Lilly und ich in Paihia. Wir wussten nichts von diesem
Feiertag. Uns war schon klar, dass der 6.2. der Neuseelandtag ist,
aber nicht, wie und wo der gefeiert wird. Paihia ist nur 15 Minuten
Fußweg von Waitangi entfernt. Also standen Lilly und ich heute um 6
Uhr auf und liefen nach Waitangi. Dort gab es am Morgen eine
Zeremonie für die 'Waka' also die Boote. Sehr spannend dies zu
beobachten! Danach liefen wir über einen Markt, wo man alles
mögliche kaufen konnte. Später sind wir dann zum Hauptplatz
gelaufen, wo mehrere Bühnen aufgebaut waren. Wir sahen uns die
Kapahaka Gruppen an. Das sind traditionelle Tanz bzw. Singgruppen.
Auch eine BigBand spielte auf und hatte es auch echt drauf :) Zum
Mittagessen gab es dann Hangi. Das ist eine besondere Art und Weise,
wie man das Essen zubereitet. Denn die Maori haben keinen Backofen,
sondern sie erwärmen ihr Essen in der Erde. Dort ist es auch heiß
genug. Das Essen bestand aus Lammfleisch und Hähnchen mit Gemüse.
Am Nachmittag traten dann noch weitere Kapahaka, Coverbands und eine
junge Hiphop-Tanzgruppe auf. Das war alles sehr beeindrucken und
schön. Am Abend sind Lilly und ich dann glücklich und mit einem
heftigen Sonnenbrand ins Hostel zurückgelaufen :D



07.02: Heute waren
wir nochmal in der Innenstadt von Paihia und haben nach freiem
Internet gesucht. Aber das erwies sich als riesen Herausforderung,
denn vor der Bücherei gab es zwar welches, aber da waren schon
mindestens 50 Menschen :D Also setzten wir uns in ein Cafe und haben
dort welches für einen Kaffee bekommen. Die Kirche, die ein paar
Straßen weiter war, hat mir sehr gut gefallen. Auch der Strand und
der Markt waren super :) Also alles in allem ein super süßer Ort.
Jetzt geht’s aber schon wieder nach Auckland.



Tausend Küsse

Canan

Canan Small

Rotorua

Hallöchen ihr Leseratten :)


02.02: Eine kurze
Fahrt von Taupo nach Rotorura :) Nach unserer Ankunft in der
Stinkestadt sind Lilly und ich auch schon direkt wieder von einem
anderen Busunternehmen eingesammelt worden, denn...heute ging es nach
Hobbiton <3 Wie soll ich das beschreiben...es war so unglaublich
süß und goldig. Das ganze Auenland ist mit so viel Liebe zum Detail
aufgebaut und sieht genauso aus wie in den Filmen. Wir wurde von
einer Frau durch das Filmset geführt und haben dadurch viele
Hintergrundgeschichten erfahren können. Auch das Wetter hat
ausnahmsweise mitgespielt, so dass unsere Fotos genau das
widerspiegeln können, was wir gesehen haben. Nach einer tollen
Rundführung bekamen wir einen kostenlosen Cider im grünen Drachen
:) Glücklich gings dann ins Hostel, wo Mücken, Spinnen und ein
Geschenk auf uns warteten. Da die Tür von unserem Hostelzimmer
kaputt war, mussten wir den Raum wechseln. Das war aber nicht
schlimm, denn als Entschädigung haben wir ein Handtuch und kleine
Duschgel/ Shampoo/ und Conditionerfläschchen bekommen. Auch Peter
Pans (unser Reisebüro, dass einiges bei unserer Tour versaut hat)
hat mit einem kleinen Geschenkkörbchen auf uns gewartet. Als
Entschuldigung für die vielen Fehler bekamen wir eine Flasche Wein,
Schockolade und Bonbons :) Ein sehr erfolgreicher Tag!



03.02: Ab zu den
Glühwürmchen :) Heute sind wir früh aufgestanden und in eine Höhle
gefahren, in der man Glühwürmchen sehen konnte. Das war sehr schön
und ziemlich beeindruckend! Mein persönliches Highlight war, als
eine indische Frau ihre Nationalhymne gesungen hat und ihr Mann
danach laut einen Fahren gelassen hat :D Ich konnte nicht mehr vor
Lachen :D und da war ich auch nicht die einzige. Denn an der Stelle,
wo das passiert ist, ist die Höhle sehr hoch und besonders hellhörig
:D Später waren wir dann an einer Stelle, wo wir nicht mehr reden
sollten und nur das Wasser rausche hören sollten. Es war stockdunkel
und nur die Glühwürmchen waren zu sehen, da packte der pupsende
Mann sein Handy aus und wollte ein Foto mit Blitzlicht machen :D Der
Guide war schwer genervt, sag ich euch. Denn vorab wurde uns gesagt,
dass es nicht erlaubt ist Fotos zu schießen. Mein Lachanfall hat
sich in diesem Moment zurückgemeldet und ich stand mit Tränen in
der Höhle und konnte mich nicht mehr einkriegen :D Super lustiger
Ausflug! Danach haben wir
einen Bushwalk gemacht :) Der war zwar relativ kurz, aber wir hatten
einen traumhaften Blick in den Regenwald. Es sah aus, wie im
Dschungelbuch. Super schön, denn von dort aus konnten wir nochmal
kurz in die Höhle und Fotos schießen.



04.02:
Rafting :D Ein riesen Spaß, sag ich euch! Wir wurden in der Früh
abgeholt und dann zum Fluss gebracht. Es gab drei wirklich krasse
Wasserfälle dabei und jedes Mal hatte ich Angst davor aus dem Boot
zu fallen :D Auf den Bildern findet ihr mich hinten sitzen. Auf
späteren Bildern bin ich die, mit dem Fähnchen auf dem Kopf :D Das
ist ein Blatt, das hier eine Art Glücksbringer darstellt. Mir hat
das nicht so ganz geholfen, denn am Schluss musste ich ganz vorne
sitzen und hab das ganze Wasser in mein Gesicht bekommen...schaut es
euch einfach selber an ;D Am Abend sind Lilly und ich ein
bisschen durch den Park gelaufen und haben uns die heißen Quellen
angeschaut. Das sind eigentlich einfach nur Löcher im Boden, wo
brodelndes Wasser hochkommt.Die ganze Stadt riecht nach Schwefel und
immer wieder sieht man Wasserdampf aus verschiedenen Orten
aufsteigen. Das kann zum Beispiel auch einfach in einem Garten sein
oder mitten auf der Straße. Aber ziemlich verrückt, weil das
Wasser durch den Vulkan unter der Stadt so stark erhitzt wird. Gut,
dass wir jetzt weiterfahren. Nicht, dass nachher noch irgendwas hier
ausbricht :D

Hab euch lieb!

Canan



Canan Small

Taupo

Na ihr :)


30.01: Als wir am
späten Nachmittag in Taupo ankamen, haben Lilly und ich uns noch ein
bisschen den See angeschaut. Später sind wir dann noch ins
Reisezentrum gegangen und haben mal geschaut, was man hier alles
machen kann.



31.01.
Regen...Regen...Regen...ja. So ist das halt manchmal. Wir mussten
unsere Aktivität absagen und haben stattdessen mit ein paar Mädels
ein „Herr der Ringe“-Filmnachmittag/-abend gemacht.



01.02: ...und das
Wetter macht uns auch heute wieder einen Strich durch unsere
eigentlich geplante Aktivität :( Lilly ist mit ein paar Mädels zum
Wasserfall unterwegs. Aber ich hab mir dann lieber noch ein Tag Pause
gegönnt und im Hostel gechillt. Am Abend haben wir
alle zusammen Burger gegessen :) Es war ziemlich lecker.



Viele liebe Grüße

Canan

Canan Small

Turangi/ Tongariro Alpine Crossing

Guten Abend meine Lieben :)


28.01: Tag im
Bus...Shuttle für Tongariro Alpine Crossing gebucht. Das Hostel ist
ziemlich klein und ein riesiger Hund lebt hier, aber der ist harmlos
:)



29.01: 20 km!!! 7
Stunden!!! Ein toller Tag :) Heute gings dann ab zum Tongariro Alpine
Crossing. Das hieß für uns: 5 Uhr aufstehen, denn der Shuttle
sollte uns um 6 Uhr abholen, damit wir um 7 Uhr mit der Wanderung
starten können. Am Anfang wars noch einfach... aber dann kamen die
Devil Stairs :D also einfach gaaanz viele Stufen. Als wir am
Schicksalsberg (Mordor) ankamen, sah es einfach echt wie im Film aus.
Auf den Bildern werdet ihr es erkennen :) Später haben wir dann noch
Seen, weitere Vulkane und wahnsinnig schöne Landschaften gesehen. Es
war einfach nur der hammer! Schaut euch die Bilder an...dann wisst
ihr, was ich mein :)


Hab euch lieb <3

Canan Small

Wellington

Hi ihr Lieben :)


25.01: Heute saßen wir viel im Bus und sind von Picton nach Wellington mit der Fähre gefahren. Das war ganz schön :) Während der Fahrt haben Lilly und ich dann "Die kleine Meerjungfrau" geschaut :) Nachdem wir im Hostel eingecheckt haben, sind wir einkaufen und am Abend dann zum Hafen gegangen.



26.01: Herr der
Ringe Tour in Wellington. Nachdem wir lange ausgeschlafen haben,
gings ab auf die Tour. Einmal quer durch den Wald in Wellington, wo
die verschiedenen Szenen gedreht wurden. Es war ziemlich witzig und
spannend die Orte hautnah zu erleben. Denn es war nicht einfach nur
eine Tour. Es war vielmehr eine Erlebniswanderung, bei der wir die
Szenen nachstellen konnten. Auf den Bildern könnt ihr mal schauen,
wie gut ihr euch mit den Filmen auskennt :D Vielleicht entdeckt ihr
ja die eine oder andere Szene :) Danach sind wir in die Weta Caves
gefahren und durften dort einen Blick hinter die Kulissen werfen. Ein
sehr interessanter und erlebnisreicher Tag :)



27.01: Auf ins
Museum. In Wellington gibt es ein großes kostenloses Museum, dass
„Te Papa“ heißt. Sehr empfehlenswert! Dort haben wir Stunden
verbracht. Man konnte soviel entdecken und erleben. Wir haben viel
über das Land erfahren. Zum Beispiel haben wir in einem Haus
gestanden, in dem man ein Erdbeben spüren konnte, wir haben uns als
Flugbegleiter verkleidet und einen Flugsimulator ausprobiert etc.
Sehr sehr lustig und man hätte noch viel länger bleiben können.
Aber Lilly und ich sind dann am Nachmittag mit der Kabelbahn auf
einen Berg gefahren und sind auf dem Rückweg noch durch den
Botanischen Garten geschlendert. Am Abend waren wir dann noch in der
Stadt und wieder am Hafen.

Alles in allem hat mir Wellington sehr
gut gefallen. Eine tolle Stadt, in der man einfach auch viel mehr
Zeit verbringen kann.

Ganz liebe Grüße und bis bald

Canan


Canan Small

Nelson/ Abel Tasman

Hallo Hallo


22.01: Einen Tag
im Bus...- Anstrengend – Laaaaaang – Anstrengend -verschiedene
Seen – Pancake Rocks – Schlafen :D



23.01: Heute haben
Lilly und ich uns mal die Stadt angesehen. Hier ist es echt
wunderschön. Ich könnte mir richtig gut vorstellen hier zu leben.
Irgendwie hat die Stadt was :) Wir waren auch im Botanischen Garten
und auf einem Aussichtspunkt. Am Abend gings dann früh ins Bettchen,
denn...Abel Tasman wartet auf uns <3



24.01: Heute hieß
es: Früh Aufstehen! Ab in den Bus und nach Kaiteriteri :D Von dort
dann mit dem Boot nach Bark Bay. Von dort aus sind wir 12 km nach
Anchorage gewandert. Es war relativ anstrengend, aber die Aussicht
hat sich so mega gelohnt! Es ist einfach wirklich traumhaft hier! Man
kann das mit den Fotos gar nicht so festhalten, wie schön es
wirklich ist. Es war ein richtig toller Tag und jetzt bin ich total
müde und gehe gleich schlafen :)


Ich vermiss euch!

Canan

Canan Small

Franz Josef

Hallöchen :)


20.01: Ankunft in
Franz Josef. Lilly entschied sich nach unserer Ankunft direkt los zu
wandern. Da ich einfach zu k.o. War, bin ich im Hostel geblieben und
habe gechillt. Als es abends dunkel genug war, sind Lilly und ich mit
einer Gruppe Mädels aus unserem Schlafsaal in einen Park gegangen,
wo es Glühwürmchen geben sollte. Und tatsächlich waren einige dort
zu sehen. Das war echt lustig, vor allem als Lilly ein Glühwürmchen
anfassen wollte und dann fast eine Spinne gestreichelt hat :D Das
fand sie zwar nicht so lustig...wir anderen umso mehr :D



21.01: Helikopter,
Helikopter, Helikopter! Heute haben Lilly und ich eine Gletschertour
gemacht. Dazu wurden wir erstmal eingekleidet und sahen ziemlich
schräg aus. Dann gings ab zum Helikopterplatz, wo auch schon ein
Helikopter auf uns gewartet hat :) Lilly war mega aufgeregt und ich
leicht panisch :D Aber der Flug war der Wahnsinn!! Wir durften vorne
sitzen und hatten eine fantastische Aussicht! Oben auf dem Gletscher
angekommen, wartete auch schon ein Guide auf uns. Wir sind also knapp
drei Stunden durch den Schnee gestapft und haben die tolle Aussicht
auf die Berge und die Schneelandschaft genossen. Zwischendurch
konnten wir in verschiedene Eishöhlen klettern. Am Ende der Tour
flogen wir mit dem Helikopter wieder zurück in die Stadt. Wir haben
dann schnell was gegessen und sind dann in die Hot Pools (Schwimmbad
mit drei heißen Pools) gesprungen. Der Eintritt war frei und wir
genossen das heiße Wasser. Ein wunderschöner Tag neigt sich dem
Ende zu....



Tausend Küsse

Canan

Canan Small

Wanaka

Hallöchen ihr Lieben :)


18.01: Ankunft in
Wanaka :) Ein süßer kleiner Ort nicht weit entfernt von Queenstown.
Die Fahrt dauerte nur zwei Stunden und unterwegs gab es wieder viel
zu sehen. Nach unserer Ankunft sind Lilly und ich in ein verrücktes
Museum gegangen, das „Puzzle World“ hieß. Das Konzept bestand
daraus die Menschen durch Illusionen zu beeindrucken und das haben
sie (zumindest bei Lilly und mir) auf jeden Fall auch geschafft :D
Zusätzlich zu diesen verschiedenen Räumen mit verschiedenen
Illusionen gab es noch ein Labyrinth. Wir haben uns über eine Stunde
in diesem aufgehalten. Obwohl man das bestimmt auch schneller hätte
meistern können, haben wir einen riesen Spaß gehabt. Am Abend haben
wir mit einigen anderen aus dem Hostel einen DVD-Abend gemacht.



19.01: Regen,
Regen und noch mehr Regen :( Das Wetter hier in Neuseeland ist echt
wechselhaft und heute hat es eigentlich nur geregnet. Eigentlich
wollten Lilly und ich wandern gehen, aber stattdessen haben wir den
Vormittag mit einem schweizer Pärchen, die Lilly noch aus Südafrika
kannte, Kaffee getrunken. Am Nachmittag waren wir dann noch kurz beim
Lake Wanaka.


Tschüssiii


Canan Small

Queenstown & Milford Sound


Einen wunderschönen guten Morgen :)

14.01: ...und
weiter geht’s nach Queenstowon. Nach einer kurzen Nacht und einer
langen Busfahrt kamen wir endlich in Queenstown an. Die Stadt ist
zwar eine der größeren, aber groß ist was anderes :D Trotzdem ist
es hier sehr schön und besonders der Blick aus unserem Hostelfenster
rundet einen tollen Tag ab :D (Leider haben wir vergessen ein Foto
zu schießen, aber ihr müsst euch das folgendermaßen vorstellen:
Der Ausblick aus unserem Fenster war eine große graue Wand und
gehört zum Haus direkt neben unserm Hostel :D )



15.01: Ausschlafen
:) Heute waren wir in der Stadt und haben die Straßenakteure
bewundert. Ein Mann führte verschiedene Jongliertricks auf und
suchte dann ein paar Leute aus dem Publikum, um ihm bei seiner Show
zu unterstützen...und ratet mal, ja: Ich wurde ausgewählt. Es war
ziemlich witzig und ich hatte gefühlt die ganze Zeit einen
knallroten Kopf :D Später sind Lilly und ich dann noch in den
Botanischen Garten spaziert.



16.01: Ab auf den
Berg! Heute stand wandern auf der Tagesordnung. Lilly und ich sind
also den Berg hochgestapft. Die Route sollte offiziell 45 Minuten
dauern. Wir waren nach 1 ½ Stunden dann auch irgendwann oben :D Von
dort hatten wir eine super tolle Aussicht. Wir haben uns oben ein
riesiges Eis gegönnt und sind dann wieder runtergelaufen. Später am
Tag mussten wir feststellen, dass unser Essen aus dem Kühlschrank
geklaut wurde (Eine Kühltasche mit Milch, Eiern, Marmelade, Ketchup,
Zwiebeln, Nougataufstrich, Obst und Schokolade...) -.- voll gemein.
Wir haben uns dann beschwert und haben das Geld von dem Hostel
zurückerstattet. Hätten die auch nicht machen müssen, aber das war
echt cool von denen.



17.01: Milford
Sound <3 Heute morgen ging es früh los nach Milford Sound. Mit
dem KIWI Express gings auf eine vierstündige Reise. Der Bus hat
regelmäßige Pausen gemacht und wir konnten tolle Fotos von der
fantastischen Aussicht machen. Wir fuhren zu einem Ort, der auch die
„Tausend Wasserfälle“ genannt wurde. Es sah so fantastisch aus!
Schaut euch die Bilder an. Es ist unbeschreiblich <3 Als wir dann
endlich in Milford Sound ankamen, gings auf ein Schiff. Um uns herum
waren nur Berge und wir fuhren mit dem Schiff durch den Fjord.
Zwischendurch sahen wir Seerobben auf einem Felsen chillen und fuhren
durch einen Wasserfall. Ein wundervoller Tag!


Bis bald ihr Lieben <3

Canan Small

Lake Tekapo

Da bin ich wieder :)


13.01: Auf nach
Lake Tekapo <3 Heute sind wir an dem verrücktesten See überhaupt
angekommen :) Die Farbe vom Wasser war unglaublich. So ein
türkis-blau habe ich echt noch nie gesehen. Die Berge im Hintergrund
und der wolkenlose Himmel haben den traumhaften Blick über den See
perfektioniert. Lilly, Steffen und ich beschlossen nachmittags den
Mount John hoch zu krabblen. Das war zwar anstrengend, weil es echt
heiß war, aber es hat sich gelohnt. Der Blick über das Tal war
klasse. Am Abend haben wir uns dann noch lange die Sterne angeschaut
und auf einen Kometen namens „Love Joy“ gewartet. Leider haben
wir den nicht entdecken können, denn am Abend hatte es sich doch
ziemlich zugezogen. Die Milchstraße war dennoch gut zu sehen.



14.01: Heute
Vormittag sind Lilly, Daniel und ich in die kleine Innenstadt
gefahren und haben dort eine kleine zuckersüße Kirche entdeckt, die
direkt am See lag. Das war sehr schön und zur Krönung hat dort ein
asiatisches Paar geheiratet. Sehr romantisch :)


Bis ganz bald <3

Canan Small

Christchurch

Meine Lieben :)

Jetzt sind wir schon in Neuseeland! Ich kann es gar nicht glauben, wie schnell die Zeit hier einfach vergeht...


11.01: Unser
erster Tag in Neuseeland :) Nach einer langen Nacht am Flughafen
waren wir total erschöpft und glücklich als wir endlich im Hostel
ankamen. Wir haben also unsere Sachen abgestellt und erst einmal ein
Nickerchen im Aufenthaltsraum gemacht. Leider mussten wir später am
Tag feststellen, dass wir im falschen Hostel waren und so sind wir
dann nochmal umgezogen. Am gleichen Tag sind wir ne Runde in die
Stadt gegangen und haben uns Christchurch angeschaut oder was davon
so übrig war bzw. neu aufgebaut wird. Am Abend lagen wir dann früh
und völlig fertig im Bettchen :)



12.01:
Ausschlafen!! Heute sind Lilly und ich ins Museum gegangen und später
haben wir dann noch einen Spaziergang durch den Botanischen Garten
gemacht. Der ist echt niedlich und wir hatten viel Spaß :) Überall in der Stadt waren Giraffen ausgestellt. Die waren total bunt und ziemlich cool. Ähnlich wie mit den Elefanten in Trier.

Fühlt euch ganz fest gedrückt!

Canan


Canan Small

Wieder in Sydney

So heute ist unser letzter Tag in Australien... :( Hier die letzten Neuigkeiten aus Sydney:


08.01.: Nach einer anstrengenden
Übernachtfahrt im Bus sind wir nun wieder in Sydney. Nachdem wir
unseren Kram im Hostel abgelegt und eingecheckt haben, sind wir
direkt in die Stadt gelaufen. Wir waren auf einem super günstigen
Markt und später sind wir nochmal ins Reisebüro gegangen, um
unseren Trip in Neuseeland festzumachen. Am Abend sind wir dann total
erschöpft ins Bettchen gefallen.



09.01: Endlich mal wieder ausgeschlafen
:) Heute haben wir den Tag wieder in der Stadt verbracht, haben das
Opera House besucht, den Botanischen Garten begutachtet und fleißig
Fotos geschossen. Am Abend sind wir mit zwei Mädels (Susanna und
Benni) zum Summer Festival spaziert und hatten viel Spaß zusammen :)



10.01. Letzter Tag in Australien :(
Nochmal ab durch die Stadt und gleich geht’s schon auf zum
Flughafen und dann heißt es „Tschüss Australien und Hallo
Neuseeland“ <3



Bis bald ihr LIeben

Kuss

Canan

Canan Small

Surfers Paradise

Hllöchen ihr Lieben :)


05.01: Regen Regen Regen :( Gestern
Abend sind wir dann noch in Surfers Paradise angekommen. Das Hostel
ist ein Albtraum. Richtig widerlich und unsere Roommates sind eine
Katastrophe :D Aber das gehört halt auch dazu. In unserer Dusche hat
eine tote Kakerlake gelegen (und das nicht erst seit ein paar
Stunden). Aber gut. Heute sind wir dann morgens geflüchtet und ab in
die Stadt gelaufen. Die Innenstadt ist süß und an der
Strandpromenade sind überall Hochhäuser. Die Stadt wird auch Little
Miami genannt. Lilly und ich sind natürlich auch zum Strand gelaufen
und haben dort die ganzen Surfer gesehen. Da es im Laufe des Tages
immer wieder geregnet hat, haben wir beschlossen nicht zu surfen,
sondern uns die Zeit in einer Mall zu vertreiben.


Eure Canan

Canan Small

Byron Bay

Hier bin ich wieder <3


06.01: Heute morgen gings dann auf nach
Bayron Bay. Eine super schöne Hippistadt :) Erstmal gings zum Strand
und ein bisschen Sonne tanken. Am gleichen Tag haben wir zwei
deutsche Mädels getroffen. Charlie und Sarah sind beide
Erzieherinnen und so haben wir uns auf Anhieb verstanden :) Zusammen
sind wir zu einem Leuchtturm gewandert, wo uns eine wunderschöne
Aussicht erwartet hat.



07.01: Nach einer entspannten Nacht in
einem super sauberen Hostel sind wir auf einen Markt am Strand
gegangen. Dort gab es viel zu sehen und natürlich auch was für die
Ohren und den kleinen Hunger. Später am Tag haben wir uns die
Innenstadt angeschaut und unsere Reise durch Neuseeland geplant.


Tausend Küsse

Canan

Canan Small

Brisbane

Da bin ich schon wieder :)


03.01: Auf nach Brisbane! Nach unserer
Ankunft sind wir erstmal in die Stadt gefahren und haben die Gegen
erkundet. Am Abend waren wir dann mit Mariebel im Kino und haben den
Hobbit geschaut. Auf dem Rückweg hat es dann total geschüttet und
wir kamen nass und müde im Hostel an.



04.01: Nachdem wir aus dem Hostel
ausgecheckt haben, haben wir uns dann wieder in die Stadt begeben. Es
war ein angenehmer warmer Tag und wir waren shoppen, am Fluss chillen
und haben den Musikern in der Stadt gelauscht. Blöd war nur, dass
wir heute in die Apotheke mussten, denn wie wir feststellen mussten
reagiere ich allergisch gegen meinen Reiserucksack -.- Wahrscheinlich
bin ich die einzige Backpackerin, die einen Ausschlag von ihrem
Rucksack bekommt :D Ein neuer Rucksack muss her...aber der muss noch
bis Sydney warten. Jetzt sitzen wir im Bus und fahren Richtung
Surfers Paradies <3


Liebste Grüße aus dem Bus :)

Canan

Canan Small

Noosa

Hallo meine Lieben :)


01.01: Leider leider geht’s heute
schon wieder weiter. Abfahrt nach Noosa! Wir sind hier in einem sehr
hübschen Hostel, dass unmittelbar am Strand liegt.



02.01: Australia Zoo :) Heute waren
Lilly und ich im Australia Zoo. Es war ein super Tag und wir konnten
viele verschiedene Tiere sehen und streicheln. Mein Highlight des
Tages war natürlich das Koala halten! Der war ja soooo knuddelig.
Mittags um 12 Uhr gab es eine Krokodilshow, die von der Familie von
Steve Irwing gemacht wurde. Am Nachmittag gab es dann noch eine
Tigershow, bei der die Pfleger mit den Tieren unter anderem auch im
Wasser gespielt haben. Der Tag im Zoo verging leider viel zu schnell
und wir wären gerne noch länger geblieben.


Fühlt euch gedrückt <3 

Canan

Canan Small

Rainbow Beach/ Fraser Island

Hallöchen ihr Lieben,

leider hatte ich die letzten Tage kein Internet :( Aber jetzt kommen alle Neuigkeiten auf einen Schlag. Viel Spaß beim Lesen <3


28.12.: Nach einer sehr langen Fahrt
kamen wir heute in Rainbow Beach an. Nachdem wir im Hostel
eingecheckt haben, folgte auch schon ein Meeting mit allen Leuten,
die an der Fraser Island Tour teilnehmen sollten. Wir wurden in vier
Gruppen eingeteilt mit je acht Personen. Unsere Gruppe war ein reiner
Mädelstrupp :D Unsere Gruppe bestand aus: Ronja und Diana (mit den
zwei haben wir bereits die Whitsundaystour gemacht), Rachel, Rosie
und Katrina (drei Englänerinnen), Silvana (Brasilianerin) und
natürlich Lilly und mir. Jedenfalls sollten wir bei diesem Treffen
ein Video über die Insel schauen und anschließend wurden wir über
die Gefahren auf der Insel aufgeklärt. Die da wären: Angriff einer
riesen Spinne auf den Toiletten, Schlangenbiss mit anschließendem
Tod (also man hat dann noch 30 min), freilaufende angriffslustige
Dingos am Strand, 3m große Haie im Meer, Autounfälle beim Fahren am
Strand und was es nicht sonst noch so gibt. Nach dem Treffen hätte
ich den Trip gerne abgesagt :D



29.12: Los geht’s auf Fraser Island
:) Es sollte früh losgehen. Um acht Uhr waren alle bereit für die
„Todesinsel“. Die vorab eingeteilten Gruppen verteilten sich auf
ihre Autos und los ging die Fahrt. Es gab ein „Leadercar“, dass
von einem Guide gefahren wurde. Die restlichen Autos wurden von den
Teilnehmern gefahren. Auf dem Hinweg hatten wir Glück und wurden
gefahren. Unser erster Stopp war am Strand, wo wir uns Sandwiches
gemacht haben. Danach fuhren wir zu einem See „Lake McKenzie“,
der nur aus Regenwasser bestand. Das Wasser war dementsprechend klar
und schön kühl. Dort lernten wir dann auch die Leute aus den
anderen Autos etwas besser kennen. Der nächste Halt war dann unser
Camp. Es gab eine Art offene Küche, Bänke zum Zusammensitzen, Essen
und chillen sowie ganz viele Zelte :) Jeweils zwei Personen teilten
sich ein Zelt. Unsere Mädelsgruppe kochte dann zusammen und aßen
mit allen anderen zu Abend. Später sind wir dann alle zusammen an
den Strand gegangen und haben die Sterne beobachtet.



30.12: Die erste Nacht überlebt –
ohne Riesenspinne, Schlangenbiss und Autounfällen - :) Heute ging es
erst einmal zum „Champagnepool“. Das war eine Bucht, die
rundherum von Steinen geschützt wurde. Trotz diesen Steinen wird
regelmäßig Wasser aus dem Meer dort hineingespült und da das so
aufschäumt, heißt es Champagnerpool :) Um dort hinzukommen, mussten
wir zunächst über einen Berg klettern. Bei der brüllenden Hitze
war das ziemlich anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Danach fuhren
wir zum „Indian Head“, einem hohen Berg, von dem aus man eine
tolle Sicht über die Insel hatte. Nach dem Mittagessen ging es dann
zu einem weiteren See „Lake Wabby“. Wir wussten zu diesem
Zeitpunkt noch nicht was uns erwartet, aber es sollte traumhaft
werden. Die Autos wurden abgestellt und danach mussten wir 45 Minuten
laufen. Erst am Strand bei heißem Sonnenschein und dann ging es ab
in den Regenwald. Es war heiß und der Weg schien ewig zu sein.
Völlig fertig und total erschöpft, kamen wir dann in einer Art
Wüste an. Das war ziemlich verrückt. Es ging dann steil bergab und
dann kam ein wunderschön gelegener See. Auf der einen Seite war
diese Art Wüste und auf der anderen Seite war der Regenwald.
Erleichtert und super glücklich hüpften wir in den See. Leider fing
es kurze Zeit später an zu Regnen und dann kam auch noch ein
Gewitter, aber das war egal. Wir hatten einen riesen Spaß und das
war das einzige das zählte :) Am Abend grillten wir bzw. aßen Steak
aus der Pfanne :D Es gab ein Lagerfeuer, einen Mann mit einer Gitarre
und gemeinsam trällerten wir einen Klassiker nach dem anderen. Wir
feierten noch bis spät in die Nacht hinein und fielen dann alle
irgendwann total müde in unsere Zelte.



31.12: Rückkehr nach Rainbow
Beach...jaaaaa, wir haben überlebt! :D Im Nachhinein war meine Angst
total unbegründet (klar gab es Spinnen und andere Krabbelfreunde,
aber das war schon ok). Nach dem Frühstück räumten wir alle
gemeinsam auf und dann fuhren wir zu unserem letzten Ziel auf der
Insel „ Eli Creek“. Das war ein Bach, der ins Meer mündet und
wie eine Art Achterbahn zu benutzen war. Das war total witzig und wir
bekamen gar nicht genug :D Danach gings dann zurück ins Hostel. Dort
waren wir dann gefühlt alle im gleichen Zimmer. Nach einem kurzen
Mittagsschlaf kochten Ronja, Diana, Lilly und ich zusammen und
machten uns dann bereit für die Silvesterparty. Die Party war
richtig lustig und später sind wir dann noch zum Strand gegangen und
haben dort weiter gefeiert. Es war ein fantastischer und wirklich
klasse Einstieg ins neue Jahr <3




Ich hab euch alle sehr lieb und denke an euch! Frohes neues Jahr 2015!

Tausend Küsse

Canan


Canan Small

Agnes Water/ 1770

Hallöchen ihr Lieben :)


26.12: Ankunft in Agnes Water/ 1770
nach einer gefühlten Ewigkeit im Bus -.- Wir waren hier in einem netten ziemlich
großen Hostel. Die Anlage war ca. 64 ha groß und Stadt einem großen
Haus gab es Holzhütten, in denen die Schlafsäle waren. Es war eine
Art Selbstversorgerhostel mit Tieren, einem hübschen See und vielen
Lagerfeuerstellen. Insgesamt ist Agnes Water ein sehr kleiner Ort mit
einem großen Strand, an dem wir dann auch den Tag über waren.


27.12: Heute stand Wellensurfen auf der
Tagesordnung. Es war mega anstrengend, aber auch echt cool (wenn mans
mal geschafft hat). Leider habe ich mir heute einen ziemlich
unschönen Sonnenbrand zugezogen und die Mücken machen einen feritg
:D

1000 Küsse

Canan

  • Missing
    claudia hat am kommentiert:

    Superschöne Fotos.Viel Spaß noch.Lg Claudia

Canan Small

Airlie Beach

Hallöchen ihr Süßen :)


20.12: Ein Tag im Bus...



21.12: Alle an Bord! Heute startete
unsere dreitägige Whitsundaytour :) Vormittags gings an Bord des
Segelschiffs und dann fuhren wir los. Das Boot war für 26 Leute
gerade groß genug und die Betten waren so groß wie Sardinenbüchsen
:D Egal..., denn alleine der Ausblick während der Fahrt war ein
Traum! Berge, Meer und blauer Himmel! Am Abend wurde dann gegrillt.
Es war ein klarer wolkenloser Abend, so dass der Ausblick in den
Himmel mehr als nur traumhaft war. Überall waren Sterne und mit ein
bisschen Glück konnte man Sternschnuppen entdecken <3



22.12.: Aufstehen um 6 Uhr! Denn es
sollte ein ereignisreicher Tag werden! Zuerst wurden wir auf der
Insel abgesetzt und haben uns den Weg durch den Regenwald gebahnt bis
wir dann endlich an einem Aussichtspunkt angekommen sind, wo man den
weißen Strand von oben bewundern konnte. Schnell haben wir uns dann
auf den Weg zum Strand selbst gemacht, denn der war so wunderschön!
Später am Tag waren wir dann noch an zwei verschiedenen Inseln
schnorcheln und konnten Korallen, Fische und Seesterne sehen. Auch
Delfine, Schildkröten und Haie haben uns auf unserer Tour begleitet.



23.12: Leider war der Trip heute schon
wieder vorbei. Die Erfahrungen auf dem Schiff waren super schön!
Heute kamen wir dann wieder in unserem Hostel an und haben erstmal
gechillt. Abends gab es dann noch eine Aftertourparty, wo Lilly und
ich natürlich auch dabei waren :)


24.12.: Heiligabend...juhuu :) Nachdem
Lilly und ich erstmal ordentlich ausgeschlafen haben und den Tag über
an der Lagune gechillt haben, sind wir am Abend Essen gegangen.
Einige Mädels, die wir auf der Segeltour kennengelernt haben, waren
auch dabei. Also sind Lilly, Ronja, Dominique, Diana und ich auf ins
Restaurant gegangen. Es gab Kanguruburger :) Man hätte mir den
Burger auch als normalen Burger verkaufen könne, denn einen
Unterschied hat man echt kaum gemerkt :D Später waren wir noch was
trinken. Alles in allem ein wirklicher schöner Heiligabend.



25.12: BBQ!! Erster Weihnachtstag und
statt Ente, Klößen und Rotkohl gab es heute ein ordentliches BBQ am
Strand. Leider mussten Lilly und ich um 23 Uhr schon gehen, weil wir
noch eine Nachtfahrt vor uns hatten. Schade, denn es war traumhaft am
Strand zu liegen, in die Sterne zu schauen und das Meer rauschen zu
hören <3




Frohe Weihnachten euch!

Tausend Küsse

Canan

P.S. Auf Lillys Seite gibt es noch mehr Infos und Bilder. Einfach unter: "Briefe von Lilly" schauen :)


Canan Small

Cairns

Hallöchen meine Lieben :)


16.12.: Heute sind Lilly und ich nach
Cairns geflogen. Bei unserer Ankunft dort wurden wir begrüßt mit
einem „Welcome to Cairns – The hottest City in Australia“ und
so ist es auch :)Stellt euch vor: Blauer Himmel – die
Sonne scheint – bei jeder Bewegung fängt man an zu schwitzen :D Nachdem wir im Hostel eingecheckt
haben, sind wir auch direkt in die Stadt gefahren. Dort trafen wir
das erste Mal auf Michi, Konstantin und Antonia. Drei Deutsche, die
sich auch alle erst im Hostel kennengelernt haben. Alle zusammen sind
wir dann ins Reisebüro gegangen. Lilly und ich saßen ewig in diesem
Reisebüro und haben uns bequatschen lassen.



17.12: Morgens gings erstmal zum Pool
und entspannen. Später fuhren Lilly, Antonia und ich dann zur
Lagune. Leider konnten wir nicht an den Strand, weil dort Haie und
Quallen rumlungern -.- Später sind wir dann wieder ins
Reisebüro, um dann endlich unsere Reise fest zu buchen.


18.12: Bei strahlendem Sonnenschein
gings heute in den Regenwald. Der Rainforest Walk wurde kostenlos von
unserem Hostel angeboten (mit anschließendem Barbecue).
Es war super schön! Nach dem Essen haben Lilly, Michi,
Konstantin, Antonia und ich uns ein Auto geliehen und sind an die
Crystal Cascades gefahren. Das war ein Wasserfall, wo man auch
schwimmen konnte.


19.12: Ausflug zum Great Barrier Reef
:) Morgens in der Früh gings mit dem Schiff los zum Korallenriff, wo
wir dann schnorcheln wollten. Während der Fahrt dort hin lernten
Lilly und ich Lina kennen. Sie kommt aus Schweden und hatte ihren
letzten Tag in Australien. Es gab zwei Schnorchelgänge und
dazwischen ein kostenloses Mittagessen :) Das Riff war schön bunt
und wir haben einige Fische gesehen – unter anderem auch Nemo <3. Am Abend packten wir dann unsere sieben
Sachen wieder ein, denn die Fahrt geht weiter :)

Bis ganz bald <3



Canan Small

Ankunft in Australien


Hallo ihr Lieben :)

Die erste Etappe auf meinem Weg nach
Sydney wäre nun geschafft :)
Mit meiner Sitznachbarin hatte ich
riesen Glück. Wir haben uns auf Anhieb verstanden und kamen super
miteinander aus. Sie heißt Steffi und kommt aus Stuttgart. Leider
mussten wir uns nach 9 Stunden Flug schon wieder verabschieden, weil
sie eine dreiwöchige Tour durch Thailand geplant hatte.
Weitere 14 Stunden später kam ich dann
endlich in Sydney an und hab mich auf den Weg ins Hostel gemacht.wo
mich Lilly schon erwartete. Mit einer Freundin von ihr sind wir dann
losgezogen. Zuerst wurde das traditionelle Foto geschossen und danach
gings erst einmal an den Strand. Es ist so wunderbar warm hier :)
Heute (15.12.) haben Lilly und ich dann
unsere Zeit in Australien grob geplant. Danach haben wir uns auf den
Weg in die Stadt gemacht, die aber überwiegend gesperrt wurde wegen
der Geiselnahme im Lindt Cafe. Also sind wir durch den Botanischen
Garten spaziert. Am Abend haben wir uns mit Phillip
getroffen (einem netten Studenten, der uns einige Tipps für unsere
Reise geben konnte). Zusammen haben wir an einer Tour durch The Rocks
teilgenommen.



Ich bin voll glücklich hier zu sein :)
Hab euch lieb <3
Canan



Sydney
New South Wales, Australia